SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
16.12.2017
Lynhood - Septembre
15.12.2017
Mind Enemies - Revenge
Ringhausen - Lumen
Kaipa - In the Wake of Evolution
White Mountain - The Delta Sessions
Status Minor - Three Faces of Antoine
Trinity Xperiment - Anaesthesia
14.12.2017
Isproject - The Archinauts
Isildurs Bane - Off the Radar
PuzzleWood - Gates of Loki
13.12.2017
World Trade - Unify
Squartet - Adplicatio Minima
12.12.2017
Acqua Fragile - A New Chant
Spock's Beard - Snow Live
Opeth - Opeth/Enslaved Split EP
11.12.2017
Syd Barrett - The Madcap Laughs
The Perc Meets The Hidden Gentleman & The Lavender Orchestra - Praha
Lesoir - Latitude
ARCHIV
STATISTIK
24183 Rezensionen zu 16530 Alben von 6438 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

White Moth Black Butterfly

Atone

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: mit Orchester; Ambient; ArtPop; New Artrock; Worldmusic / Ethno; sonstiges
Label: kscope
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Daniel Tompkins Lead Vocals,Arrangements,Programming,Choir
Jordan Bethany Lead Vocals
Keshay Dhar Guitar,Bass,Programming
Randy Slaugh Piano,Keys,Programming,Orchestrations

Gastmusiker

Alex Holloway Bass
Mac Christensen Drums
Jessica Graham Violin
Matthew Gardner Violin
Rebecca Bill Violin
Linda Seare Violin
Elizabeth May Cello
Stephanie Crockett Cello
Jocelyn Francis Cello
Elizabeth Shill French Horn
Melanie Harper Harp
Jill Weaver Harp
Lin Chen Jung Pipa
Austin Bentley Choir
Elizabeth May Choir
Amanda Munton classical Vocals

Tracklist

Disc 1
1. I: Incarnate 1:52
2. Rising Sun 3:29
3. Tempest 4:14
4. An Ocean Away 2:59
5. Symmetry 3:07
6. II: Penitence 3:17
7. The Sage 3:41
8. The Serpent 3:57
9. Atone 3:22
10. III: Deep Earth 3:15
11. Evelyn 4:43
Gesamtlaufzeit37:56


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Wenn sich zwei Mitglieder von Skyharbor und TesseracT mit einem Produzenten von Devin Townsend, Architects und Periphery für ein gemeinsames Projekt zusammentun, dann sollte man schon mal etwas Interessantes erwarten. Falls jemand aber die Musik im Stil der genannten Acts erwartet, wird er wohl enttäuscht werden. Hochkomplexes, oder Rockiges hat White Moth Black Butterfly nämlich nicht zu bieten.

Zum Gesamtkunstwerk des Zweitwerks von White Moth Black Butterfly gehören die zwei aufwändigen, in Highlander-Romantik gehaltenen Video-Clips (für die Stücke „Atone“ und „Evelyn“) sowie das naturverliebte Artwork mit Hirschen und in den dunklen Wolken gehüllten Bergen in den Hauptrollen. Zwei kämpfende Hirsche (oder sind es doch Rentiere?) auf dem Frontcover sollen sowohl die Schönheit der Natur als auch die Dominanz und Macht symbolisieren. Der Bandname White Moth Black Butterfly steht für die gleichen Kontraste.

Neben den drei weiter oben erwähnten Herren Keshay Dhar, Daniel Tompkins, und Randy Slaugh war auch die Sängerin Jordan Bethany an den Liedern beteiligt, die sich mit Themen wie Vertrauen, Vergebung, Nostalgie und Liebe befassen.

Musikalisch versteht man sich als ein zeitgenössisches Pop-Projekt, bei dem auch progressive und experimentelle Elemente wichtig sind.

Nach meiner Art des Schubladendenkens halte ich die Musik von WMBB für cineastisch-romantischen Artpop, dessen Arrangements um dezente und gelegentliche Beiträge eines Kammermusik-Ensembles, eines dreiköpfigen Chors und einer klassischen Damenstimme erweitert werden.

Die zauberhaften und stimmungsvollen Artpop-Melodien werden abwechselnd von einer männlichen und einer weiblichen Stimme gesungen. Auch folkige, World Music-artige, an Ambient-Musik angelehnte und elektronische Klänge spielen eine bedeutende Rolle in den vielfältig gestalteten Instrumentalparts der meist songorientierten Stücke.

Falls sich jemand eine märchenhaft-cineastische, einfallsreich arrangierte Artpop-Version von Iona vorstellen kann, so weiß er ungefähr, was White Moth Black Butterfly zu bieten kann. Freunde von Projekten wie Anathema oder Nosound dürfen auch mal reinhören. Wenn ich die Scheibe nicht schon hätte, würde ich die mir wahrscheinlich sehr bald kaufen!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.9.2017
Letzte Änderung: 21.9.2017
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum