SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.5.2018
Yuka & Chronoship - Ship
JPL - Rétrospections Volume III
22.5.2018
Pink Floyd - Wish You Were Here
Judge Smith - The Garden Of Fifi Chamoix
21.5.2018
Sairen - Neige Nuit
M.A.L. - My Sixteen Little Planets
Alan Simon - Big Bang
20.5.2018
cosmic ground - cosmic ground IV
Tyndall - Durch die Zeiten
19.5.2018
Senogul - III
Tyndall - Reflexionen
Cracked Machine - I, Cosmonaut
Eldberg - Eldberg
Frequency Drift - Letters To Maro
18.5.2018
Laura Meade - Remedium
art of illusion - Cold War Of Solipsism
17.5.2018
Kai Rüffer Fractal Band - I
Mata - Atam
ARCHIV
STATISTIK
24640 Rezensionen zu 16860 Alben von 6563 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Guru Guru

Rotate!

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: Krautrock; Psychedelic; Worldmusic / Ethno
Label: inakustik
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Mani Neumeier Schlagzeug, Gesang, Percussion, Kalimba, Kaossilator
Roland Schaeffer Gitarre, Gesang, Saxophon, Nadaswaram, Flöte
Peter Kühmstedt Bss, Gesang
Jan Lindqvist Gitarre, Lap Steel

Tracklist

Disc 1
1. Rotate! 4:01
2. Digital Analog 3:44
3. Paramashivam 5:16
4. I Missed So Many Shootingstars 6:32
5. Anaconda 6:12
6. Rollo Riff 4:13
7. Nana 3:47
8. Magic Tree 5:09
9. Nombiri 5:12
10. I Am A Spaceboy 7:11
11. Gurugu 0:11
Gesamtlaufzeit51:28


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Im Jahr 2018 feiern Guru Guru ihr 50-jähriges Jubiläum. Dazu gibt es nicht nur eine ausgedehnte Tour, sondern nach fast fünf Jahren auch wieder ein neues Studioalbum, das erste mit dem neuen Gitarristen Jan Lindqvist, der die Nachfolge des im Februar 2016 verstorbenen Hans Reffert angetreten hat.

Ein halbes Jahrhundert Guru Guru! Ob einer der drei Gründer (von denen nur noch Mani Neumeier auch heute noch dabei ist) sich das 1968 hätte träumen lassen? Jedenfalls sind Guru Guru nach einer musikalischen Durststrecke seit etwa der Jahrtausendwende wieder auf den Pfad krautrockiger Tugenden zurückgekehrt, haben seitdem - im Gegensatz zu einer anderen Band, die ebenfalls 2018 ihr 50-jähriges Bestehen feiert - alle paar Jahre ein hochwertiges Album herausgebracht, und Rotate! schließt sich da nahtlos an.

Besondere Neuerungen gegenüber den Vorgängern darf man freilich nicht erwarten. Guru Guru machen das, was sie auch schon auf dem letzten Studioalbum Electric Cats gemacht haben: eine Mischung aus krautig-psychedelischen Klangexkursionen mit wunderbar spacigen Gitarren (etwa I Missed So Many Shooting Stars, das eigentlich ganz harmlos beginnt, um sich abrupt eine eine spacig-psychedelische Orgie zu steigern), einigen weltmusikalischen Einlagen (Paramashivan, bei dem Gitarrist Roland Schaeffer zum indischen Blasinstrument Nadaswaram wechselt oder auch Anaconda, ein freies Klanggebilde mit allerlei exotischer Percussion), gelegentlich wird es auch bissl jazzig (Rollo Riff). Gegen Ende wird es zwar auch mal etwas harmloser mit dem Rockabilly-artigen Magic Tree, und das folgende Nombiri ist mir eine Spur zu entspannt, aber das fällt nicht weiter ins Gewicht.

Mit Rotate! haben die Mannen um Mani zwar nicht gerade die Musik revolutioniert, aber wieder einmal ein überzeugendes, vielseitiges und unterhaltsames Scheibchen geschaffen. Da freue ich mich doch auf die anstehenden Konzerte und natürlich das kommende Finki-Festival. Aber Moment mal: was sehe ich da auf dem Cover? Der Elektrolurch macht sich auf und davon in die Weiten des Alls? Nichts da! Hiergeblieben und weiter Musik machen!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.4.2018
Letzte Änderung: 21.4.2018
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Guru Guru

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Ufo 9.50 2
1971 Hinten 10.00 1
1972 Känguru 11.00 1
1973 Guru Guru 9.00 1
1973 Don't Call Us (We Call You) 6.00 2
1974 Dance of the Flames 10.50 4
1975 Mani und seine Freunde 8.00 2
1976 Tango Fango 7.00 1
1977 Globetrotter 3.00 1
1978 Guru Guru Live 10.00 1
1979 Hey Du 4.50 2
1993 Shake well 5.00 1
1995 Wah Wah 5.50 2
1995 Guru Guru & Uli Trepte (Live & Unreleased) 10.00 1
1997 Moshi Moshi 4.50 2
1998 98 Live - 30 Jahre Live - 6.00 2
2000 2000 Gurus 9.00 1
2005 In The Guru Lounge 10.00 1
2007 Wiesbaden 1972 10.00 1
2007 Krautrock Classics: Guru Guru - Notwehr - 1
2008 psy 11.00 1
2011 Doublebind 10.00 1
2013 Electric Cats 11.00 1
2014 45 Years Live 11.00 1
2016 Live in Concert 12.00 1
2016 The Birth of Krautrock 1969 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum