SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
25.9.2018
Behind Closed Doors (D/S/H) - Metanoia
24.9.2018
Orchestra of the Upper Atmosphere - Θ4
23.9.2018
Expo '70 - animism
Scherzoo - 04
Riverside - Wasteland
Crippled Black Phoenix - Great Escape
The Alan Parsons Project - On Air
22.9.2018
Lumerians - Call Of The Void
VAK - Budo
Time Collider - Travel Conspiracy
21.9.2018
Regal Worm - Pig Views
Tri Atma - Tri Atma
Jean Michel Jarre - Planet Jarre
42DE - Fall of the Moon
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
ARCHIV
STATISTIK
24912 Rezensionen zu 17079 Alben von 6654 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

JPL

Rétrospections Volume III

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: HardRock; RetroProg
Label: Quadrifonic
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Jean-Pierre Louveton guitar, vocals, bass, VST instruments

Gastmusiker

Jean-Baptiste Itier drums

Tracklist

Disc 1
1. Un doigt sur la gâchette 4.32
2. Une étrange idée 5.10
3. Luvmoovs 3.18
4. Des illusions 4.53
5. Sur les pentes glissantes de la folie 6.10
6. No speed limit 3.54
7. Absent 6.00
8. Comète 5.50
9. Mes heures sombres 8.04
Gesamtlaufzeit47:51


Rezensionen


Von: Marc Colling @


JPL alias Jean-Pierre Louveton, Gitarrist und Sänger der französischen Progband Nemo, bietet uns auf seinem dritten Album mit Kompositionen seiner frühen Jahre einen Cocktail aus den verschiedensten Musikgenres an. Dass die Songs absolut nichts mit seiner Stammband zu tun haben, wird bereits beim Opener klar. Orientalische Klänge, gepaart mit Riffs und einer sofort ins Ohr gehenden Melodie lassen erkennen, dass JPL auf diesem Album sofort auf den Punkt kommt und keine vertrackten Umwege sucht.

Ausser dem Opener stammen die Kompositionen noch aus den 90'er Jahren. Die Texte wurden allerdings erst während der laufenden Aufnahmen hinzu gefügt, sind also topaktuell in ihrer Aussagefähigkeit. Sie besitzen aber bei weitem nicht die Kritik an Politik und Gesellschaft wie bei seiner Hauptband. JPL hat das Album auch produziert und belässt die Aufnahmen in ihrem originalen Zustand. Er glättet nichts wie bei Nemo, lässt den Songs ihre Rohheit. Das erzeugt einen angenehmen Livecharakter, der die Kraft der Musik sehr vorteilhaft überträgt.

Erfreulicherweise wird das Album im Laufe seiner Spielzeit immer besser. Es beginnt zwar bereits recht gut mit einigen im Rock (UNE ETRANGE IDEE) oder im Funk (LUVMOONS) gehaltenen Tracks. Ein kleiner Bruch erfolgt im wenig inspirierenden SUR LES PENTES GLISSANTES DE LA FOLIE, um dann nur noch Perlen heraus zu hauen. Ob das proggigere ABSENT, das regelrecht mitreissende, hymnische, ja vielleicht sogar etwas schwülstige COMETE oder der Abschluss mit MES HEURES SOMBRES, dem längsten Track des Albums. Hier singt JPL in dieser unnachahmlich französischen Art, dreht sein Inneres nach aussen und legt gleichzeitig ein Gitarrenriff der Extraklasse drüber. Die Musik mahlt sich durch ein Dickicht aus dunklen Wolken, bevor die A-Gitarre das Licht anknipst und das Anfangsmotiv wieder von der E-Gitarre übernommen wird. Chapeau!

Gitarrenfans sollten sich das Album auf jeden Fall besorgen. Aber auch alle anderen denen eine Prise Prog mit viel Rock angereichert mundet, sollten mal antesten. Lasst euch nicht durch die französische Sprache beirren, er spielt auch einige bemerkenswerte Instrumentals.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 23.5.2018
Letzte Änderung: 23.5.2018
Wertung: 10/15
mit Sicherheit keine Resteverwertung

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von JPL

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2005 Cannibales 9.00 2
2008 Retrospections Volume I 10.50 2
2014 MMXIV 12.50 2
2016 Retrospections Volume II 10.00 1
2017 Le Livre Blanc 9.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum