SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
ARCHIV
STATISTIK
24896 Rezensionen zu 17067 Alben von 6651 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jack O'The Clock

Repetitions Of The Old City II

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: Folk; Jazzrock / Fusion; RIO / Avant
Label: Eigenvertrieb
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Damon Waitkus vocals, acoustic, electric, baritone and piccolo guitars, hammer dulcimers, banjo, mandolin, ukelin, keyboards, guzheng, flute, percussion, wine glasses, car horn, filed recordings
Emily Packard violin, baritone violin, viola, melodica, car horn
Kate McLoughlin bassoon, vocals, recorder, car horn
Jason Hoopes bass, voice, piano guts, car horn
Jordan Glenn drums, percussion, vibraphone, marimba, bells, melodica, car horn
Thea Kelley vocals
Ivor Holloway tenor sax, clarinet

Gastmusiker

Art Elliott pipe organ 1
Darren Johnston trumpet 2
Dave McNally piano blizzard 2
Sarah Whitley samples 2
Cory Wright clarinet 8

Tracklist

Disc 1
1. Damascus Gate 2.20
2. Miracle Car Wash, 1978 13.41
3. Island Time 5.26
4. Errol At Twenty-Three 3.57
5. Witheout 1.09
6. Guru On The Road 5.50
7. My Room Before Sleep 2.09
8. Into The Fireplace 6.55
9. Unger Reminisces 1.27
10. I'm Afraid Of Fucking The Whole Thing Up 5.47
11. Double Door 1.32
12. A Sick Boy 9.44
Gesamtlaufzeit59:57


Rezensionen


Von: Marc Colling @


Dies ist die bereits 6. Veröffentlichung der Amerikaner in 10 Jahren, doch die Kreativität der Band scheint unerschöpflich. Auch der zweite Teil von „Repetitions...“ illustriert uns noch einmal das musikalische Talent dieser Band. Das technische Können auf ihren Gitarren, Schlagzeugen und Percussion, Flöten, Violinen und Violas, Fagotten oder Klarinetten und manch anderen skurrilen „Instrumenten“ ist den Fans ja bekannt und erstaunt dennoch immer wieder.

Die Tracks sind mal folk-rockig mit Flöte (I'M AFRAID OF FUCKING THE WHOLE THING UP), mal nervös-hektisch mit RIO-Elementen und rockig-jazzigen Motiven (INTO THE FIREPLACE und GURU ON THE ROAD). Die Musik ist lebendig und munter, oft von einer dominierenden Violine und einem mal funkig-groovendem, mal jazzigem Bass getrieben. Zwischen den Tracks erklingen dann immer wieder kurze sphärisch-esoterische Interludes. Das passt.

Die beiden längeren Songs MIRACLE CAR WASH, 1978 und A SICK BOY nehmen aber eine Sonderstellung ein. Schnelle Läufe auf dem Fagott, im Hintergrund schräge Violas und jazzige Klarinetten. Ich entdecke Parallelen zu Lambchop mit Kurt Wagner, doch auch der Franzose Benjamin Biolay kann in seinem Chansonfolk auch mal RIO-Einflüsse verarbeiten. Aus dem reinen Progbereich fallen mir noch Needlepoint und Perfect Beings ein. Letztere nicht wegen des RIO, eher wegen des Kompositionsstils.

Mir gefällt das ausgewogene Verhältnis zwischen den komplexen und den folkigen Passagen. Die Musik ist hervorragend umgesetzt und bietet intelligente Melodien die das Potenzial besitzen auch in Zukunft noch oft gehört zu werden. In einer Flut von Veröffentlichungen sollten wir uns über so ein Album freuen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit: siehe im Text
Veröffentlicht am: 17.6.2018
Letzte Änderung: 17.6.2018
Wertung: 12/15
sticht beim stöbern im Netz sofort ins Ohr

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Jack O'The Clock

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2013 All My Friends 10.00 1
2014 Night Loops 12.00 1
2015 Outsider Songs 10.00 1
2016 Repetitions of the Old City - I 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum