SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.9.2018
Regal Worm - Pig Views
Tri Atma - Tri Atma
Jean Michel Jarre - Planet Jarre
42DE - Fall of the Moon
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
ARCHIV
STATISTIK
24902 Rezensionen zu 17072 Alben von 6653 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Steve Tibbetts

Yr

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1980 (CD-Reissue 1988, ECM Records)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Folk; Jazzrock / Fusion; sonstiges
Label: Frammis
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Steve Tibbetts Guitars, Synthesizer, Keyboards, Kalimba

Gastmusiker

Bob Hughes Bass
Marc Anderson Congas, Drums, Percussion
Tim Weinhold Bongos, Percussion, Bells
Steve Cochrane Tabla
Marcus Wise Tabla

Tracklist

Disc 1
1. Ur 4:44
2. Sphexes 3:49
3. Ten years 7:45
4. One day 2:22
5. Three primates 5:08
6. You and it 7:21
7. The alien lounge 3:42
8. Ten Yr dances 3:22
Gesamtlaufzeit38:13


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Von seiner ersten in Eigenregie eingespielten und veröffentlichten LP (siehe "Steve Tibbetts") hatte Steve Tibbetts erstaunlicherweise genug abgesetzt, um sich von dem Erlös eine eigene 8-Spur-Maschine zuzulegen, und ein eigens kleines Studio einzurichten. Dort entstand Ende der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts unter Mitwirkung einer ganzen Reihe von weiteren Musikern Tibbetts zweites Album. Mit dem Material ging Tibbetts dann auf die Suche nach einer Plattenfirma. Nachdem er rund 200 Ablehnungen erhalten hatte, entschied er sich die Scheibe wieder selbst zu veröffentlichen. "Yr" erschien daher 1980 auf Tibbetts neu gegründeten Label Frammis.

Eine Version davon schickte Tibbetts offenbar an ECM Records, die die Musik zwar nicht in Europa veröffentlichen wollten, aber Tibbetts anboten mit ihnen ein neues Album aufzunehmen. Das Ergebnis war das 1981 veröffentlichte "Northern Song", welches die längere Reihe von Tibbetts-Alben auf dem Münchner Label begründete. Diese verkauften sich von Anfang an so zufriedenstellend, dass man "Yr" schließlich doch ins Programm nahm. 1988 erschien das Album mit neuem Cover (das untere der beiden oben gezeigten) bei ECM auf LP und CD. Die CD ist übrigens inzwischen fast so selten wie das LP-Original.

"Yr" setzt den mit dem Erstling eingeschlagenen Weg fort, bietet wieder allerlei folkig-amerikanische Akustikgitarrenausflüge, die mit Elektronisch-Progressivem kombiniert werden. Allerdings ist die Elektronikkomponente deutlich reduziert worden (reine Elektroniknummern, wie noch auf dem Debüt, gibt es nicht mehr). Dafür gibt es nun diverse perkussive Einlagen (die oft für Weltmusikatmosphäre sorgen), einen rockigen Bass, und bisweilen proggresive Tastenbegleitung, inklusive Mellotronartigem (bzw. String-Synthesizer). Das klangliche Ergebnis ist ein munteres instrumentales Gemenge, folkig-ätherisch, jazzig-rockig und klangvoll-symphonisch. Tibbetts filigran-virtuoses Akustikgitarrenspiel dominiert die Musik, doch greift er nicht selten auch zur E-Gitarre, erzeugt verhaltenes psychedelisches Jaulen, kraftvolle Rockmuster, oder soundscapeartige Klänge, die ein wenig an die Musik erinnern, die David Torn ein paar Jahre später machen sollte.

"Yr" steht Tibbetts Erstling nicht nach, wirkt reifer (wenn auch nicht ganz so experimentell), klanglich runder, und bietet sehr eigenständige, einfallsreiche und progressive Musik, und stellt zudem sozusagen die Grundlage fuer seinen späteren ECM-Output dar. "Yr" hat allerdings noch deutlich mehr Ecken und Kanten als dieser.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 29.7.2018
Letzte Änderung: 7.9.2018
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Steve Tibbetts

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1977 Steve Tibbetts 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum