SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
ARCHIV
STATISTIK
24896 Rezensionen zu 17067 Alben von 6651 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

The Muffins

Secret Signals 2

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1992 (CD-Reissue 2018, New House Music)
Besonderheiten/Stil: instrumental; Canterbury; Jazzrock / Fusion; RIO / Avant
Label: Hand Systems
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dave Newhouse Keyboards, Woodwinds, Trumpet
Billy Swann Bass, Ringmaster
Tom Scott Woodwinds, Bell Tree, Yelling
Michael Zentner Guitars, Violin, Piano
Mike Bass Drums, Mallets

Gastmusiker

Scott Raffel Alto Sax, Violin (Track 3,5,6,10)

Tracklist

Disc 1
1. Hands all round 12:17
2. The blue man 1:58
3. How's the weather 4:58
4. Bartok stockpot 7:26
5. Why don't you go play out in traffic 1:57
6. Hat on the bed 4:15
7. Caves 3 & 4 5:26
8. A question for Albert 10:35
9. Buzz Aldrin 3:34
10. Talking across the board 7:41
Gesamtlaufzeit60:07


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Drei Jahre nach dem Erscheinen von "Secret Signals 1" legten die damals schon eine Weile aufgelösten Muffins mit "Secret Signals 2" ein weiteres Archivalbum nach. Wie Teil 1 wurde das Material auf einer limitierten Tonbandkassette veröffentlicht. Intakte Versionen derselben sind allerdings schon seit Längerem selten geworden. Deshalb legte Dave Newhouse 25 Jahre später eine CD-Ausgabe nach, die im Sommer 2018 auf seinem Label New House Music veröffentlicht wurde.

Wie die auf dem ersten Teil zu findende Musik wurden die Stücke auf "Secret Signals 2" Mitte der 70er-Jahre des letzten Jahrhunderts aufgenommen (1974-75, um genau zu sein), bei Konzerten, bei Demosessions in einem Tonstudio, oder beim Improvisieren im Probenraum. Die Klangqualität ist durchweg sehr gut, nicht perfekt, aber alles in allem sehr anhörlich.

Im Vergleich zu "Secret Signals 1" sind hier nun auch etwas längere Nummern zu finden, ausgedehntere Jams bzw. elaboriertere Langnummern, so dass das Album etwas homogener daher kommt als Teil 1. Einige kürzere Nummern sind aber weiterhin vorhanden, die mitunter spontan ein- bzw. ausgeblendet werden, so dass auch "Secret Signals 2" bisweilen etwas zusammengeschustert wirkt.

Offenbar hat man für den zweiten Teil der Serie die etwas experimentelleren und jazzigeren Stücke ausgewählt, klingt doch "Secret Signals 2" über weite Strecken eher nach RIO als nach Canterbury, biete einiges an freiem Klangbasteln, trötigem Improvisieren und kantigem Gewusel, und kommt daher alles in allem – auch durch den klangtechnisch etwas rohen Charme – meistenteils recht sperrig aus den Boxen, vor allem im Vergleich zum im selben Jahr veröffentlichten Archivalbum "Chronometers" (das auch Material der Muffins aus den 70ern enthält). Humor und luftig-jazziges Gerocke sind aber weiterhin ein fester Bestandteil der Musik, die sich weiterhin durchaus gutgelaunt, nur eben etwas schräger voran arbeitet.

"Secret Signals 2" ist eine interessante Sammlung für den Muffins- und Canterbury-Fan, die die etwas freiformatigere Seite einer der frühen Besetzungen der Band dokumentiert. RIO-Adepten können also ohne Zögern zugreifen, so sie denn mehr solcher genretypischer Klänge aus den 70ern brauchen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 14.8.2018
Letzte Änderung: 15.8.2018
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von The Muffins

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1978 Manna/Mirage 12.00 1
1981 <185> 14.00 1
1985 Open City 13.00 1
1989 Secret Signals 1 11.00 2
1993 Chronometers 11.00 1
2002 Bandwidth 8.50 2
2004 Double Negative 10.50 2
2010 Palindrome 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum