SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
ARCHIV
STATISTIK
24898 Rezensionen zu 17068 Alben von 6652 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Shingetsu

The Best Of Album Outtakes 1976-1981

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2016 (Aufnahmen von 1979-81)
Besonderheiten/Stil: Klassischer Prog
Label: Belle Antique
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Makoto Kitayama Vocals
Akira Hanamoto Keyboards
Haruhiko Tsuda Guitars
Shizuo Suzuki Bass
Naoya Takahashi Drums

Tracklist

Disc 1
1. Bamboo alight   (1980) 4:46
2. Flickering twilight   (1980) 1:28
3. Fragments of the dawn   (1979) 6:52
4. Shinkansen   (1981) 2:18
5. The last breakfast   (1981) 3:19
6. She's not coming home   (1979) 5:05
7. Eyes of the mirror   (1979) 8:31
8. Oni   (1979) 8:11
9. Voyage for killing love (part 2)   (1979) 10:59
10. Waga Kaitai   (1980 - Bungaku Band) 12:32
11. Orion   (1979) 8:31
Gesamtlaufzeit72:32


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Im Jahre 2005 erschien in Japan eine heute ziemlich unerschwingliche Box mit einem Großteil der gesammelten klanglichen Hinterlassenschaft von Shingetsu. Das Ganze nannte sich "The Whole Story Of Shingetsu 1976-1982", und beinhaltete das einzige Studioalbum der Band aus den 70ern (siehe "Shingetsu"), ein damals neu eingespieltes Studioalbum namens "From A Distant Star" (welches aber größtenteils auf Material aus den 70ern basierte), und drei CDs mit Demoaufnahmen und Sessionoutakes von Shingetsu und den Vorgängerbands Serenade und HAL. Die Liveaufnahmen von "Live 25.26 July 1979, ABC Kaikan Hall Tokio" waren allerdings nicht enthalten.

Nun gibt es seit Kurzem die hier rezensierte CD, die den Titel "The Best Of Album Outtakes 1976-1981" trägt. Vergleiche mit im Weltweiten Netz zu findenden Tracklisten der Box bestätigen, dass hier einiges von dem vorliegt, was dort auf den drei Archiv-CDs zu finden war. Allerdings meine ich auch Stücke identifiziert zu haben, die dort nicht vorkamen. Vor allem das lange "Waga Kaitai" der Bungaku Band, offenbar eine recht obskure Nachfolge- oder Schwesterformation von Shingetsu, ist auf den Scheiben der Box nicht zu finden.

Wie auch immer, "The Best Of Album Outtakes 1976-1981" beinhaltet allerlei klanglich sehr gute, im angegebenen Zeitraum entstandene Aufnahmen von Shingetsu, und eben das Stück der Bungaku Band. Oder, das stimmt auch nicht, da - wenn man den Zeitangaben auf der Rückseite des schicken Mini-LP-Klappcovers glauben will - die Nummern zwischen den Jahren 1979 und 1981 aufgenommen wurden. Ist aber auch nicht so wichtig.

Was man hier also bekommt sind Studioaufnahmen von Stücken, die auf dem Studioalbum und der 1995 erschienenen Archivsammlung "Kagaku No Yoru" nicht zu finden sind (bis auf den Bandklassiker "Oni"). Einige davon waren damals aber durchaus im Livematerial der Band vertreten, wie ein Vergleich mit der Trackliste von "Live 25.26 July 1979, ABC Kaikan Hall Tokio" zeigt (wobei man beachten muss, dass dort einige der Titel etwas anders übersetzt wurden). Den bandtypischen, durchaus noch klassisch zu nennenden Symphoprog gibt es hier natürlich zu hören, von den Tasten dominiert, bestehend aus allerlei 70er-typischen Sounds (inklusive Mellotron), und dem charakteristischen Gesang Makoto Kitayamas, der sein Organ für japanische Verhältnisse allerdings fast zurückhalten erklingen lässt.

Das lange "Waga Kaitai", welches offenbar von einem 1980 erschienenen Album namens "Bungahu-no-Susume" stammt, bietet ähnliches, allerdings versehen mit einem deutlich 80er-Jahre-lastigen Sound (insbesondere was das "Schlagzeug" anbelangt), und deutlich mehr japanisch-hymnischem Schmacht. Wer da am musizieren ist, ist zwar im Begleitmaterial der CD angegeben, allerdings nur mit japanischen Schriftzeichen (man könnte es aber so interpretieren, dass hier Kitayama, Hanamoto und Suzuki zu hören sind, begleitet von einem neuen Gitarristen und einem neuem Schlagzeuger). Sehr schön ist dann noch das abschließende "Orion", ein erst bedächtig voran gleitendes Klanggemälde, das sich langsam steigernd zu einem intensiv-filigranen, vom Piano und Frippigen Gitarren bestimmten Instrumentalprognummer entwickelt.

"The Best Of Album Outtakes 1976-1981" ist alles in allem eine nette Archivsammlung der kurzlebigen, aber in Japan durchaus einflussreichen Band, welches sich Japan-Prog-Komplettisten und Fans der Band (so es die außerhalb Japans geben sollte) durchaus zulegen können. Wer allerdings die eingangs erwähnte Box besitzt, der kann sich das Album sicher sparen (so er nicht scharf auf "Waga Kaitai" ist).

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 19.8.2018
Letzte Änderung: 20.8.2018
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Shingetsu

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1979 Shingetsu 11.00 1
1995 Kagaku No Yoru 9.00 1
2004 Live 25.26 July 1979, ABC Kaikan Hall Tokio 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum