SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.7.2017
Dungen - Dungen
Placebo - Placebo
Il Castello di Atlante - Arx Atlantis
Accordo dei Contrari - Violato Intatto
22.7.2017
Pure Reason Revolution - The Dark Third
Downlouders - Arca
Gulââb - Veils of Mystery
Prospekt - The illuminated Sky
Wheel - The Path EP
21.7.2017
Bardo Pond - Dilate
Pantaleon - Virus
Cast - Power And Outcome
Electric Orange - Time Machine 1992​-​2017
20.7.2017
Mouth - Vortex
Michael's Statement - Silent Creatures
The Ryszard Kramarski Project - The Little Prince
19.7.2017
Soul Secret - Babel
18.7.2017
Turbine Stollprona - Effekthascherei
ARCHIV
STATISTIK
23678 Rezensionen zu 16188 Alben von 6291 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Magma

Live in Tokyo

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2009 (Aufnahme von 2005)
Besonderheiten/Stil: live; Zeuhl
Label: Seventh Japan / Disk Union
Durchschnittswertung: 13/15 (1 Rezension)

Besetzung

Christian Vander Drums (CD 1), vocals, tambourin (CD 2)
Philippe Bussonet Bass (CD 1)
James MacGaw Guitar (CD 1)
Emmanuel Borghi Fender Rhodes, keyboard (CD 1), piano (CD 2)
Frédéric D'Oelsnitz Fender Rhodes, keyboard (CD 1)
Stella Vander Vocals, percussions (CD 1 & 2)
Isabelle Feuillebois Vocals (CD 1 & 2)
Himiko Paganotti Vocals (CD 1 & 2)
Antoine Paganotti Vocals, percussions (CD 1 & 2)

Tracklist

Disc 1
1. Applause debut 0:56
2. K.A I 10:38
3. K.A II 15:28
4. K.A III 22:38
5. Applause fin 1:38
Gesamtlaufzeit51:18
Disc 2
1. Applause debut 0:56
2. Theusz Hamtaahk 13:40
3. Wurdah Itah 16:53
4. Mekanïk Destruktïw Kommandöh 19:45
5. Applause fin 2:20
Gesamtlaufzeit53:34


Rezensionen


Von: Udo Gerhards


"Live in Tokyo" zeigt, dass Magma hauptsächlich eine Live-Band sind. Nicht, dass dies eine Neuigkeit ist: Wer die Gruppe bereits im Konzert gesehen hat, weiss es sowieso, und eine Vielzahl von Live-Veröffentlichungen im Laufe der Jahre beweist es ebenfalls. Im Fall von "Live in Tokyo" fällt der Vergleich zwischen Live- und Studio-Aufnahmen nur besonders leicht: Die erste CD enthält die komplette Komposition "K.A", die außerdem das bisher letzte Studio-Album der Band ausmacht, welches noch kein Jahr veröffentlicht war, als die vorliegenden Aufnahmen im September 2005 entstanden.

Um es kurz zu machen: "K.A" auf "Live in Tokyo" rockt. Es rockt nicht (nur) im Sinne von "es ist überhaupt toll", sondern das lange Stück kommt tatsächlich deutlich druckvoller, kräftiger und knackiger rüber als in der Studio-Aufnahme; die Tempi sind schneller, die Soli energischer, vor allem die ausgedehnte Keyboard-Improvisation zu Beginn von "K.A III". Dass es sich bei "Live in Tokyo" um eine - von der Klangqualität her absolut in Ordnung gehende - Soundboard-Aufnahme handelt, also nicht um einen ausgefuchst abgemischten Mehrspur-Mitschnitt, betont den ungestümen, rohen Character der Aufführung zusätzlich.

Die zweite CD von "Live in Tokyo" enthält die "Theusz Hamtaahk"-Trilogie. Kenner werde sich sofort fragen, wie das möglich sein kann, denn normalerweise müsste man die Trilogie von der Laufzeit her auf mindestens zwei CDs verteilen. Die Antwort ist einfach: "Live in Tokyo" enthält in doppelter Hinsicht nicht die komplette Trilogie. 2005 gaben Magma eine Reihe von Recital-Konzerten, in denen - in der Regel über mehrere Tage verteilt - die Trilogie in ihre Einzelteile zerlegt und wieder zusammen gesetzt aufgeführt wurde: In einer überwiegend vokalen Version, in einer instrumentalen und schließlich in der Voll-Version.

"Live in Tokyo" enthält eben die "Les Voix des Magma"-Variante: nur (Chor-)Gesang, Piano und dezente Percussion. Dabei werden eben instrumentale Passagen der drei Teile abgekürzt oder komplett weggelassen - was die im Vergleich zur vollen Version deutlich kürzeren Laufzeiten erklärt.

So interessant dieses Experiment für Fans der Band ist (es zeigt immerhin, dass die Basis der Kompositionen auch ohne instrumentales Feuerwerk trägt), so wirkt die zweite CD auf mich eher wie der Bonus-Material zur ersten. Ich weiss jedenfalls, dass ich, wenn ich mal wieder Lust auf "K.A" bekomme, in Zukunft wohl so gut wie immer zu dieser Aufnahme und nicht zur Studio-Variante greifen werde. Tatsächlich wünsche ich mir nach "Live in Tokyo" fast, dass Christian Vander sich die Studio-Aufnahme von "Emëhntëht-Rê" (dem nächsten zu veröffentlichen Projekt) erspart und einfach gleich einen der sicherlich zahlreich vorhandenen Mitschnitte aus den Aufführungen des Werks aus den letzten vier Jahren veröffentlicht.

Einen Haken hat das ganze aber: "Live in Tokyo" ist nur in Japan erschienen, zwar offiziell auf einem Ableger von Magmas Label "Seventh Records", aber eben nicht in Europa. Dementsprechend ist die Doppel-CD hierzulande nur zum gewohnt happigen Japan-Import-Preis erhältlich. Das dürfte Noch-Nicht-Fans leider abschrecken; Bereits-Fans können aber bedenkenlos zuschlagen, wenn sie bereit sind, den Japan-Preis zu zahlen. Ich kann "Live in Tokyo" jedenfalls nur empfehlen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.8.2009
Letzte Änderung: 10.8.2009
Wertung: 13/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Magma

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Magma 10.75 4
1971 1001° Centigrades 9.20 5
1973 Mekanïk Destruktïw Kommandöh 14.50 3
1974 Wurdah Ïtah 11.00 2
1974 Köhntarkösz 11.50 2
1975 Live (Hhai) 12.00 1
1976 Üdü Wüdü 10.00 2
1976 Inédits 7.50 2
1977 Attahk 9.50 4
1981 Retrospektïw 3 6.00 2
1981 Retrospektïw 1-2 11.50 2
1984 Concert Bobino 1981 7.50 2
1984 Merci 7.50 2
1989 Mekanïk Kommandöh 13.67 3
1992 "Les Voix" Concert 1992 10.00 1
1996 Concert 1976 Opéra de Reims 12.00 1
1996 Concert 1971 Bruxelles - Théâtre 140 10.00 1
1996 Theatre du taur Concert - Toulouse 1975 9.00 1
1998 Floe Essi / Ektah 7.00 1
1998 Simples 4.00 1
1999 BBC 1974 Londres 11.50 2
2001 Theusz Hamtaahk Trilogie 15.00 5
2004 Uber Kommandoh - 1
2004 K.A 12.83 6
2004 Concert Bobino 1981 (DVD) 5.00 1
2006 Mythes et légendes Volume I (DVD) 14.00 4
2006 Mythes et légendes Volume II (DVD) 13.25 4
2007 Mythes et légendes Volume III (DVD) 14.33 3
2008 Studio Zünd - 1
2008 Mythes et légendes Volume IV (DVD) 12.50 2
2009 Ëmëhntëhtt-Ré 13.33 3
2012 Félicité Thösz 11.40 5
2013 Mythes et légendes - Epok V 11.50 2
2014 Zühn Wöhl Ünsaï - Live 1974 12.00 2
2014 Rïah Sahïltaahk 10.00 2
2015 Šlag Tanz 10.00 1
2015 Köhnzert Zünd 13.33 3

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum