SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.8.2017
Steven Wilson - To the Bone
20.8.2017
Bardo Pond - Peri / Game Five And A Half
Dante Roberto - The Circle
19.8.2017
N-1 - macht ihr mal, ich hab schon
Deer Park Ranger - Moderation
Christian Fiesel - Signal For Fire
Force Of Progress - Calculated Risk
18.8.2017
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
Amplifier - Trippin' with Dr. Faustus
Sky Architect - Nomad
17.8.2017
Big Hogg - Gargoyles
Opus Avantra - Lyrics
Leprous - Malina
16.8.2017
Alwanzatar - Heliotropiske Reiser
Papir - V
Roger Waters - Is This The Life We Really Want?
15.8.2017
Gentle Knife - Clock Unwound
Ashby - Fragmental
ARCHIV
STATISTIK
23780 Rezensionen zu 16251 Alben von 6313 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Krautschock

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2009
Besonderheiten/Stil: Krautrock
Label: Eigenproduktion
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Fly With Broken Wings   (Wide Scope) 6:44
2. Flying   (Let Shiva Dance) 7:40
3. Lutscher   (Fantasyy Factoryy) 8:03
4. Lenne Hymne   (Strange Oasis) 5:59
5. Swami Song   (Riff & The Mad Hatter's Garden Band Machine) 8:03
6. Marching To Obskuria   (Obskuria) 7:08
7. Get Away   (The Flood) 6:27
8. Transmigration   (Space Debris) 7:25
9. Feel Alright   (Vanille & The Woodpeckers) 6:20
10. Bone And Rock   (Electric Orange) 7:27
11. Hey Joe   (Chris Hyde & Fantasyy Factoryy) 7:49
Gesamtlaufzeit79:05


Rezensionen


Von: Thomas Schüßler @


Der Krautschock-Sampler ist aus einer Initiative des "Krautrock-World Radios" hervorgegangen. Dieser Webradio-Sender hat sich, der Name suggeriert es vielleicht schon, auf die Welt des Krautrocks und angrenzende Bereiche (also auch den Progrock) spezialisiert. Der Name des Samplers ist etwas unglücklich gewählt, wirkt er auf Krautrock-Neulinge doch eher abschreckend. Nichtsdestotrotz ist hier sehr viel Mühe und Liebe hineingeflossen, alle beteiligten Bands haben exclusiv für den Sampler neues Material eingespielt. Jede Band wird im Booklet auf einer eigenen Seite präsentiert.

Den Auftakt bildet der Gitarrist Wolfgang Barthel mit seiner Band Wide Scope, der uns auf eine instrumentale Reise in den Orient mitnimmt. Mit polterndem Schlagzeug und solierender Gitarre verbreitet er echtes Früh-70er-Feeling. Ein verheißungsvoller Auftakt, der aber noch Luft nach oben lässt.

Die Reise geht weiter Richtung Osten. Die sich anschließende Band Let Shiva Dance hat mit dem rumpelnden Krautrock der frühen Jahre wenig gemein, dazu ist das Stück zu sauber produziert. Mit einer sitar-artig gespielten Gitarre wird indisches Flair verströmt, ohne die Wurzeln in der westeuropäischen Rockmusik verschleiern zu wollen.

Alan Teppers Fantasyy Factoryy gehört zu den arrivierteren Bands. Hier stechen vor allem wechselnde Jams zwischen Gitarre und Querflöte hervor. Ein erstes kleines Highlight!

Strange Oasis dürfte eher die Schräg-Fraktion ansprechen. Der Titel groovt zwar gut und die Gitarre spielt ein ätzendes Solo, dazwischen trötet aber immer wieder das Saxophon mit schrägen Klängen hinein.

Riff und seine Mad Hatter's Garden Band Machine führen uns wieder tief in indische Gefilde. Diesmal gibt es eine echte Sitar zu hören, mit Synthesizern und Drumloops wird eine trance-artige Atmosphäre geschaffen. Deutlich gelungener als der indische Ausflug von Let Shiva Dance.

Obskuria, das sich im Wesentlichen aus Mitgliedern der Bands Dragonwyck und La Ira de Dios zusammensetzt, gehen ziemlich straight und druckvoll zu Werke. Das ganze ist ein relatives simples Gejamme und geht insgesamt mehr in Richtung Spacerock. Leider mit das schwächste Stück der Platte.

The Flood orientieren sich wieder sehr stark am klassischen Krautrock, angefangen vom dreckigen Gesang über die Flöteneinsätze, Hammond bis zu einem ellenlangen, wunderbaren Gitarrensolo.

Das Stück von Space Debris ist das einzige, das aufgund einiger Verwirrungen bereits an anderer Stelle veröffentlich wurde (nämlich auf ihrer "Live Ghosts"-CD). Hier wird technisch sehr hochwertiges Live-Gejamme geboten, eines der Highlights dieses Samplers.

Vanille & The Woodpeckers setzen mit A- und E-Gitarre, Gesang, Bongos und vor allem einer Geige voll auf die folkige Schiene. Das Stück kann mich leider nicht so recht packen.

Electric Orange sind auf den BBS alte Bekannte, die es bereits einmal zur Platte des Monats gebracht haben. Auf dem hier vorgestellten Stück wird zuerst heftig gejammt, wobei das Schlagzeug das zentrale Instrument ist. Im zweiten Teil gewinnt aber eine flirrende Sci-Fi-Orgel die Oberhand, zu deren Klängen rezitiert wird.

Das letzte Stück ist Chris Hyde alias Helmut Wenske gewidmet. Er ist ein echtes Krautrock-Urgestein, tat sich aber weniger als Musiker denn als Graphiker hervor und gestaltete Album-Cover von Nektar, Pell Mell, Karthago u.a. Auch das Cover des Krautschock-Samplers mit seinem bunten Science Fiction-Gemälde stammt von ihm. Immer wieder tritt er als Gastsänger in Rock'n'Roll-Bands auf. Für diesen Sampler lässt er sich von Fantasyy Factoryy begleiten und intoniert den Hendrix-Klassiker "Hey Joe". Jedoch muss ich ehrlicherweise sagen, dass mich mehr die Musik denn der Gesang begeistert.

Mit Krautschock liegt ein sehr gelungener und lobenswerter Sampler vor, der nicht die alten Heroen (die ja teilweise noch immer irgendwo auf Tournee sind) lobpreist, sondern den jungen Bands eine Chance gibt, die einem alten Musikstil huldigen und ihm neue Seiten abgewinnen. Dabei bekommt man noch so ganz nebenbei einen guten Überblick geboten, welche Spielarten des Krautrocks es denn heutzutage so gibt.

Anspieltipp(s): Transmigration, Lutscher
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 12.10.2009
Letzte Änderung: 15.10.2009
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2003 Daze Of The Underground - 1
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Subdivisions - 1
2005 After The Storm - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum