SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.9.2017
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
21.9.2017
7C - Compartment C
The Great Discord - The Rabbit Hole
White Moth Black Butterfly - Atone
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Hallelujah
Zanov - Moebius 256 301
Zelinka - Zelinka
Arabs in Aspic - Syndenes Magi
16.9.2017
Papir - V
Filter-Kaffee - 100
Guerilla Toss - Gay Disco
ARCHIV
STATISTIK
23876 Rezensionen zu 16314 Alben von 6337 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

The Spirit of Sireena, Vol. 4

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2010
Besonderheiten/Stil:
Label: Sireena
Durchschnittswertung: keine Wertung (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. B.M.W.   (Harlis) 5:10
2. Morock'n'Roll   (Dissidenten) 5:26
3. Wir sind das Abendland   (Islo Mob) 3:10
4. Backfire   (Snowball) 3:06
5. Another Journey   (Grobschnitt) 4:42
6. Kill Your Murderer   (Octopus) 6:14
7. Arezu   (Taras Bulba) 4:26
8. Graveyard   (Shaa Khan) 7:444
9. Die Kakerlakenära   (Arik & Timna Brauer) 3:16
10. Isumaya   (Cochise) 4:20
11. Wie eine Tonne   (Ax Genrich & RIF) 4:58
12. Picadilly Tango   (Sexy Boys) 2:14
Gesamtlaufzeit61:26
Disc 2
1. Rollin' Again   (Bullfrog) 3:31
2. Today   (ES) 5:28
3. King of the Pirates   (Harlis) 5:24
4. Ausgeträumt   (Minne Graw) 4:28
5. Another Fight   (Shaa Khan) 5:44
6. Karl-Heinz   (Kaltwetterfront) 2:18
7. Fragen   (Suzanne Doucet) 3:19
8. New Day Dawning   (Nektar) 5:08
9. Anything Wrong Live   (Shaa Khan) 5:14
10. So Many Faces   (Uli Trepte) 4:45
11. Kein Geld, kein Money 2009   (Zoff) 3:49
12. Haunted House upon the Hill   (Raymen) 2:38
Gesamtlaufzeit51:46


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Das im Jahr 2000 gegründete Label Sireena widemt sich der (Wieder-)Veröffentlichung rarer, unveröffentlichter und vergriffener Musik, hauptsächlich aus deutschen Landen. Darunter sind auch eine Reihe Bands aus der Prog-Szene, deren Alben bei Sireena zum Teil erstmals überhaupt auf CD veröffentlicht werden. So finden etwa große Teile des legendären Sky-Labels nach und nach den Weg auf digitalen Tonträger. In unregelmäßigen Abständen erscheinen Kompilationen, die einen Überblick über das Labelprogramm bieten. Im Jahr 2010 erschien die Nr. 4.

Den Auftakt macht die aus den Hannoveranern Jane hervorgegangene Band Harlis. Ihr Song B.M.W. aus dem 1976 erschienenen titellosen Debüt ist eine simple Hardrock-Nummer.

Dissidenten nannte sich eine Formation, die sich 1980 von der Krautrock-Legende Embryo abspaltete. Ursprünglich nannten sie sich "Embryos Dissidenten", der Name wurde ein Jahr später verkürzt. 1983 siedelte die Band nach Marokko über, in dieser Zeit haten sie mit Sahara Elektrik einen gewissen Erfolg. Die Einflüsse der dortigen Musik sind auch auf dem 2008 entstandenen Morock'n'Roll deutlich zu hören. Insgesamt ist aber auch dies eher einfach gehaltene Rockmusik, die lediglich durch den orientalischen Einschlag (speziell den Gesang) einen exotischen Reiz erhält.

Islo Mob zeigen anschließend mit dem Titelstück ihres 1985 erschienenen Albums Wir sind das Abendland, dass man Synthiepop- und NDW-Einflüsse durchaus mit artifiziellen Klängen kombinieren kann. Sehr unterhaltsam!

Mit Backfire folgt ein Stück der Jazzfunk-Formation Snowball um den Schlagzeuger Curt Cress. Das 1978 entstandene Stück zeigt bereits einige Disco-Einflüsse, die sich auf dem Folgealbum Cold Heat noch verstärken sollten.

Im Anschluss geht mit Grobschnitt eine der bekanntesten deutschen Progbands der 70er an den Start. Grobschnitt sind seit 2007 wieder aktiv, und mit Another Journey erschien 2008 eine EP mit neuem Material, deren Titelstück hier zu finden ist. Die charakteristischen Stimmen von Willi Wildschwein und Toni Moff Mollo lassen sofort Erinnerungen an die großen Tage der Hagener Formation aufleben; musikalisch erinnert das Stück allerdings kaum an die goldene Zeit, es ist ein eher Westcoast-beeinflusster Song. Interessant ist der Text mit seinen zahlreichen Anspielungen an die alten Werke von Grobschnitt.

Die Frankfurter Formation Octopus ist mit einem Song aus ihrem 1977 entstandenen Debüt Boat of Thoughts vertreten. Typischer orgellastiger Progrock, der ein paar Jahre zuvor noch zeitgemäß geklungen hätte.

Taras Bulba war in den 90er Jahren ein Projekt, bestehend aus dem heutigen Sireena-Labelchef Tom Redecker und dem ehemaligen Grobschnitt-Musiker Volker Kahrs. Ihr Beitrag Arezu ist eine Kombination aus Ambient-artiger Elektronik und orientalisch klingendem Gesang.

Das 1978 erschienene World will end on Friday der Duisburger Shaa Khan ist wieder so ein Album, das ein paar Jahre zu spät kam. Der tastenlastige Progrock von Graveyard muss damals schon reichlich angestaubt geklungen haben.

Arik Brauer ist ein Wiener Künstler, der als Maler, Bildhauer, Baumeister, Dichter und eben auch als Musiker aktiv ist. Zusammen mit seiner Tochter Timna nahm er 1984 in Eigenregie die LP Poesie mit Krallen auf, die nie im normalen Handel erhältlich war, sondern lediglich an Freunde verschenkt wurde. Die Kakerlakenära ist ein swingendes Liedermacher-Stück, bei dem der Text deutlich interessanter ist als die Musik.

Cochise wurden 1979 in Dortmund gegründet und existierten bis 1988. Sie verstanden sich als Teil der Protestbewegung und traten demzufolge vor allem bei Ostermärschen, Anti-AKW-Aktionen oder Demos gegen nukleare Aufrüstung auf. Da könnte man platte Agitationsmusik erwarten; tatsächlich hat der elektrifizierte Folkrock von Isumaya durchaus einige Artrock-Tendenzen.

Mit Ax Genrich folgt ein Urgestein der Krautrock-Szene. Genrich spielte bei den legendären Formationen Agitation Free und Guru Guru. Das hier enthaltene Wie eine Tonne hat allerdings nichts krautiges an sich, der Songs stammt von Genrichs 80er-Jahre-Trio RIF, mit dem er sich einer Kombination von Punk und Rockabilly widmete.

Das Duo Sexy Boys aus der Steiermark machte in den 70ern mit, nun ja, "frivolen" Texten einige Furore. Die Beschreibung einer Homosexuellen-Party in Piccadilly Tango mag vor dreißig Jahren den Jugendschutz auf den Plan gerufen haben, heute kann man da nur noch herzhaft gähnen. Und musikalisch gibt es hier auch nicht viel zu entdecken, ein Tango halt.

Den Auftakt der zweiten CD bilden Bullfrog mit einem Songs aus ihrem zweiten Album High in Spirits, das Ende 1977 erschien. Melodische Rockmusik, nett zu hören, aber nichts weltbewegendes.

Über die Gruppe ES konnte ich keine näheren Informationen finden. Der Song Today stammt von einer 4-CD-Box, die die "Umsonst & Draußen"-Festivals der Jahre 1975 bis 1978 dokumentiert. Geboten wird netter Jazzrock mit schönen E-Piano-Einsätzen und souligem Frauengesang.

Anschließend kommen noch einmal die Hannoveraner Harlis, diesmal mit einem Song aus ihrem zweiten Album, Night meets the Day, von 1977. Wie schon ihr Beitrag auf CD 1 ist auch dieser Song eher simpler Hardrock.

Mit Ausgeträumt folgt der Titelsong der einzigen CD der früheren Ougenweide-Sängerin Minne Graw. Entstanden 1986/87, schlummerten die Aufnahmen über zwanzig Jahre in den Archiven, bis das Album 2010 endlich veröffentlicht wurde. Das Stück ist typisch für den melancholischen Art-Pop des Albums.

Shaa Khan sind mit drei Songs auf dieser Kompilation gut vertreten. Another Fight stammt aus ihrem Zweitling Anything Wrong? von 1979 und bietet den gewohnten melodischen, orgellastigen Prog, der hier allerdings nicht so "angestaubt" klingt.

Kaltwetterfront sind eine weitere Formation aus Hannover. Gegründet 1978, ist ihr 1980 erschienenes Debüt Inkubationszeit, dem der Songs Karl-Heinz entnommen ist, ganz von Punk und New Wave sowie der aufkommenden Neuen Deutschen Welle geprägt.

Fragen von Suzanne Doucet aus dem Jahre 1974 zeigt, dass das Sireena-Label auch Schlagerplatten auf CD herausbringt. Danke für die Information, nächster Titel.

Mit Nektar folgt eine der bekanntesten deutsche Progbands... wobei Nektar ja eigentlich aus in Deutschland ansässigen britischen Musikern bestand. New Day Dawning stammt aus dem 1973er Album Sounds Like This und bietet schwermütigen, angeproggten Rock mit einem kurzen Zitat aus Norwegian Wood (Beatles).

Und noch einmal Shaa Khan. Diese Band gab am 18. April 2009 ein Reunion-Konzert im heimischen Duisburg, das auf dem Album Live 2009 veröffentlicht wurde. Von diesem ist hier Anything Wrong?, der Titelsong ihres zweiten Albums, zu hören.

Mit Uli Trepte (Ex-"Guru Guru") folgt mal wieder ein Urgestein des Krautrock. Der Titel So Many Faces, entstanden 2000, hat mit Krautrock allerdings kaum zu tun, es handelt sich um ein sehr ruhiges, leicht bluesiges Stück mit leichtem Ethno-Einschlag.

Die 1979 gegründete Band Zoff aus Iserlohn ist dann wieder der Neuen Deutschen Welle zuzurechnen. Ihr Song Kein Geld, kein Money von 1980 ist hier in einer neuen Version aus dem Jahr 2009 zu hören.

Raymen, eine Underground-Band aus Berlin, bilden den Abschluss dieses Samplers. Ihren Song Haunted House upon the Hill, entstanden 1986, könnte man als eine Art anpsychedelisierten Punk bezeichnen.

Neben bekannten und weniger bekannten Interpreten der Krautrock-/Progrock-Szene findet man hier also noch ein breites Spektrum an Musik von Punk bis Schlager. Eine Bewertung erscheint mir bei dieser stilistischen Vielfalt nicht sinnvoll.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.4.2010
Letzte Änderung: 11.4.2010
Wertung: keine

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 After The Storm - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Subdivisions - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum