SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.7.2017
Michael's Statement - Silent Creatures
The Ryszard Kramarski Project - The Little Prince
19.7.2017
Soul Secret - Babel
18.7.2017
Turbine Stollprona - Effekthascherei
RPWL - A New Dawn (DVD)
17.7.2017
Hidden Orchestra - Dawn Chorus
The Flower Kings - Banks Of Eden
16.7.2017
North Sea Radio Orchestra - Dronne
Martin Barre - Back to Steel
15.7.2017
Stone from the Sky - Fuck the Sun
14.7.2017
Burning Ghosts - Reclamation
Sh'lonk - Child of Music
13.7.2017
Discipline. - Captives of the Wine Dark Sea
12.7.2017
The Strawbs - Hero and Heroine
Ulan Bator - Stereolith
Donella del Monaco & Paolo Troncon, Opus Avantra ensemble - Venetia & anima
Bardo Pond - Lapsed
11.7.2017
Five-Storey Ensemble - Night en Face
ARCHIV
STATISTIK
23664 Rezensionen zu 16176 Alben von 6287 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Progfest '95 Day One

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2010
Besonderheiten/Stil: live; DVD
Label: Musea
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Ars Nova
White Willow
Solaris

Tracklist

Disc 1
1. Morgan   (Ars Nova)
2. Transi   (Ars Nova)
3. Danse Macabre   (Ars Nova)
4. Jihad   (Ars Nova)
5. Cryptomenysis   (White Willow)
6. Snowfall   (White Willow)
7. John Dee's Lament   (White Willow)
8. Lord of the Night   (White Willow)
9. Apocalypse   (Solaris)
10. Oz   (Solaris)
11. Hungarian Danse   (Solaris)
12. Solaris   (Solaris)


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Seit 1993 gibt es das an der US-amerikanischen Westküste stattfindende Progfest. Initiiert von Greg Walker, dem Eigentümer des Labels Syn-Phonic, gehörte von Anfang an auch das französische Label Musea zu den Unterstützern des Festivals. Bei Musea erschien denn auch im Herbst 2010 eine DVD mit Ausschnitten des Progfests 1995. Genau genommen ist diese DVD dem ersten Tag des Festivals gewidmet, der von den Japanern Ars Nova, den Norwegern White Willow und den Ungarn Solaris bestritten wurde. Jede Band ist mit vier Titeln vertreten, die jeweils ca. 30 Minuten Spielzeit ausmachen. Dabei gibt es naturgemäß einige Überschneidungen mit einer vor einigen Jahren ebenfalls bei Musea erschienenen Sampler-CD (die allerdings das komplette Festival abdeckt). Genaugenommen sind es nur ein Titel von Ars Nova und zwei von White Willow, die auf der CD fehlen.

Nun kommt es bei einer DVD nicht unwesentlich auf den optischen Aspekt an, und in diesem Punkt gibt diese DVD nicht viel her. Damit meine ich gar nicht so sehr, dass vor allem Ars Nova auf der Bühne weit zahmer agieren (optisch, nicht musikalisch) als man angesichts ihrer S/M-inspirierten Plattencover annehme sollte; auch die beiden anderen Band legen keine wüste Bühnenshow hin. Nein, es sind Bildqualität und vor allem die Kameraführung, die mir hier sauer aufstoßen. Nicht nur, dass das Bild durchweg eine leichte (nicht störende) Unschärfe aufweist, gelegentlich wird es für ein paar Sekunden komplett schwarz - nicht nur, wenn zwischen zwei Stücken aus- und eingeblendet wird, sondern auch so mittendrin. Was soll das? Gelegentlich scheint dem Kameramann sein Gerät auch aus der Hand gerutscht zu sein, fährt die Kamera doch schon mal plötzlich gen Boden. Ist der bei der Arbeit eingeschlafen? Und warum wird die Keyboarderin von Ars Nova praktisch nur von hinten gezeigt?

Musikalisch bieten Ars Nova ihren gewohnt hochwertigen, tastendominierten Bombastprog. Gerade der Schlagzeugerin zuzuschauen ist eine Freude, was sicher auch daran liegt, dass diese sehr oft eingeblendet wird (und im Gegensatz zu ihrer Kollegin an den Tasten von vorne zu sehen ist). White Willow, deren Debüt Ignis Fatuus damals gerade neu erschienen war, bieten sanften, folkigen Retro-Prog, der noch größtenteils instrumental gehalten ist; die anwesende Sängerin kommt nur gelegentlich zum Einsatz und beschränkt sich dann oftmals auf ätherisch gehauchte "Aaaahs". Die Ungarn Solaris, die mir bislang völlig unbekannt waren, hatten sich 1995 gerade neu formiert. Ihr symphonischer Prog, abwechselnd von Tasten, Gitarre und Flöte dominiert, ist für mich die Überraschung auf dieser DVD, sind doch ihre 90er-Jahre-Werke auf diesen Seiten überwiegend eher zurückhaltend bewertet. Allerdings weiß ich nicht, ob es sich hier um neues oder älteres Material handelt. Ihren gesamten Auftritt gibt es übrigens auf einer Doppel-CD.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese DVD eher von historischem Interesse ist. Das Audiomaterial gibt es größtenteils auf CD, die Optik ist nicht so berauschend, dass sie einen großen Mehrwert brächte. Der Ton dagegen ist in Ordnung, kommt aber nur als normales Stereo. Also eher was für Sammler bzw. harte Fans der beteiligten Gruppen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 31.10.2010
Letzte Änderung: 27.2.2011
Wertung: 8/15
wegen der Bildqualität; rein musikalisch 10-11

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2003 Daze Of The Underground - 1
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Subdivisions - 1
2005 After The Storm - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum