SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.6.2017
Schneider Kacirek - Shadows Documents
Eurasia - ilmondorovescio
Weserbergland - Sehr Kosmisch, Ganz Progisch
Bent Knee - Land Animal
Ysma - Memoirs In Monochrome
23.6.2017
Toby Driver - Madonnawhore
Matheus Manente - Illusions Dimension
Michael Brückner - Movies Moving In My Head
Timeout - 7
AKP - Breaking Free Tour Live
Long Earth - The Source
22.6.2017
The Season Standard - Squeeze Me Ahead Of Line
Nooumena - Argument With Eagerness
21.6.2017
Heron - You Are Here Now
The Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
20.6.2017
Bubblemath - Edit Peptide
Atrorum - Structurae
Elara Sunstreak Band - Deli Bal
ARCHIV
STATISTIK
23575 Rezensionen zu 16107 Alben von 6259 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Zabriskie Point

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1970 (wiedererschienen 1997)
Besonderheiten/Stil: Rock / Pop / Mainstream
Label: Sony Music
Durchschnittswertung: 7/15 (1 Rezension)

Besetzung

The Pink Floyd
Jerry Garcia
The Grateful Dead
Patti Page
The Youngbloods
The Kaleidoscope
Roscoe Holcomb
John Fahey

Tracklist

Disc 1
1. The Pink Floyd - Heart Beat, Pig Meat 3:12
2. The Kaleidoscope - Brother Mary 2:42
3. The Grateful Dead - Dark Star (excerpt) 2:33
4. The Pink Floyd - Crumbling Land 4:16
5. Patti Page - Tennessee Waltz 3:04
6. The Youngbloods - Sugar Babe 2:13
7. Jerry Garcia (The Grateful Dead) - Love Scene 7:03
8. Roscoe Holcomb - I wish I was a single girl again 1:56
9. The Kaleidoscope - Mickey's Tune 1:42
10. John Fahey - Dance of Death 2:43
11. The Pink Floyd - Come in number 51, your time is up 5:02
Gesamtlaufzeit36:26
Disc 2
1. Jerry Garcia - Outtake - Love Scene Improviations - Version 1 6:23
2. Jerry Garcia - Outtake - Love Scene Improviations - Version 2 8:03
3. Jerry Garcia - Outtake - Love Scene Improviations - Version 3 7:55
4. Jerry Garcia - Outtake - Love Scene Improviations - Version 4 8:11
5. The Pink Floyd - Outtake - Country Song 4:41
6. The Pink Floyd - Outtake - Unknown Song 6:03
7. The Pink Floyd - Outtake - Love Scene - Version 6 7:29
8. The Pink Floyd - Outtake - Love Scene - Version 4 6:46
Gesamtlaufzeit55:31


Rezensionen


Von: Markus Peltner @


Der Soundtrack zu Michelangelo Antonioni's "Zabriskie Point" aus dem Jahr 1970, wird kaum von einem Pink Floyd Fan wahrgenommen. Für Pink Floyd ist es neben den Filmen "More" und "La Valleé" von Barbet Schroeder die dritte Beteiligung an einem Soundtrack, mit dem Unterschied, dass sie diesen hier nicht vollständig und allein gestaltet haben. Allerdings hält diese, wenn auch nur geringe Beteiligung, sogar einige Überraschungen parat. Aber der Reihe nach.

Das erste Lied der CD 1 ist gleich von Pink Floyd, die hier noch mit "The Pink Floyd" tituliert werden. Der Song "Heart Beat, Pig Meat" ist sehr experimentell und würde perfekt auf das Album "Ummagumma" passen, und das nicht nur wegen der zeitlichen Nähe. Man hört sehr sphärische Töne mit einem sehr hoch gesungenen und langgezogenen "Uh" (Roger Waters?) im Hintergrund. Dazu werden Sprachfetzen eingeblendet. Das Lied hat keinerlei Melodie und versucht wohl eher eine Atmosphäre zu schaffen.

Es schließt sich ein Lied von Kaleidoscope an, ein Country Song, nicht weiter erwähnenswert. "Dark Star (excerpt)" ist ein Gitarrensolo von Jerry Garcia, welches genau so lang ist, wie das Lied selbst. Wer auf lange Bluesinterpretationen steht, wird damit seine Freude haben.

Kommen wir zum vierten Track, "Crumbling Land", wieder ein Pink Floyd Stück. Und da traut man seinen Ohren kaum, denn das Lied beginnt als stimmungsvolle Folk Nummer, bei der zunächst nur der Doppelgesang Gilmour/Wright an Pink Floyd erinnert. Dann beim Refrain wird es allerdings ganz klar: Diese Orgel kann nur von Richard Wright gespielt sein und auch der Gesang passt ebenso perfekt zu Pink Floyd. Das Lied wirkt jetzt so, als wäre es direkt in Pompeji aufgenommen worden und Teil des dortigen Konzerts gewesen. Insgesamt gibt es zwei Durchgänge mit Strophe und Refrain. Bleibt festzuhalten, das Stück ist für Pink-Floyd-Verhältnisse zumindest während der Strophen eine ziemliche Überraschung. So etwas gab es vorher oder danach nicht mehr von ihnen zu hören.

Ich erspare mir jetzt die nächsten Titel einzeln durchzugehen, da es sich bei ihnen meist um Countrymusik irgendwelcher Künstler handelt, die noch nicht mal sehr originell ist. Interessant wird es dann aber noch mal am Ende der ersten CD mit dem Pink Floyd Stück "Come in Number 51, Your Time Is Up". Allerdings ist das kein neuer Track, sondern "Careful With The Axe Eugene", nur minimal anders gespielt als das Original. Das war dann leider doch nichts Neues mehr und diese Version ist dem Original auch so ähnlich, dass sich der Kauf des Albums deswegen bestimmt nicht lohnt.

Die ersten vier Songs auf CD 2 sind dann Outtakes von Jerry Garcia zum Stück "Love Scene". Nichts Besonderes, manches Mal klingt es sogar so, als ob er gerade proben würde. Für Grateful-Dead-Fans ist das vielleicht etwas Tolles, alle anderen werden damit nur wenig anfangen können. Dann kommen wieder vier Stücke von Pink Floyd. Das erste Stück - "Country Song" - hätte dieses Mal perfekt auf "More" gepasst. Ein schöner, leichter Titel, der zwar ebenfalls nichts Besonderes ist, es aber schafft, wehmütige Gefühle an frühere Pink-Floyd-Zeiten aufleben zu lassen. "Unknown Song" klingt dann wie eine Improvisation, schwebend und sehr sphärisch und ohne Gesang.

Bei "Love Scene-Version 6 Outtake" bekommt man anschließend auch wieder etwas ganz Besonderes zu hören. Pink Floyd spielen lupenreinen Blues. Jetzt bin ich wahrlich kein Bluesfan, aber es ist immerhin interessant, wie sich so ein langsamer Blues von Pink Floyd gespielt anhört. Und so wird es noch ein Stück kurioser, denn "Love Scene-Version 4 Outtake" ist dann ein ganz ruhiges und jazzartiges Stück. Überraschung, Überraschung. Auch bei Jazz halte ich mich zurück, aber trotzdem interessant, solcherlei Klänge mal von einer Band zu hören, die eigentlich für völlig andere Musik steht.

Fazit: Rechne ich die beiden Love-Scene-Versionen dazu, so befinden sich auf dem Album immerhin sechs Pink Floyd Titel, die es meines Wissens nach sonst nirgends veröffentlicht gibt. Von daher könnte sich der Kauf der CD für ganz eingefleischte Fans lohnen. Und das gerade deswegen, weil die Lieder eine so ganz andere Seite der Band zeigen. Den Rest lasse ich mal unter den Tisch fallen, da es wie gesagt meist Country ist und ich auch sonst nichts Großartiges darauf hören kann.

Die CD muss man nicht kaufen, kann man aber - zumindest wenn man seine Pink-Floyd-Sammlung vervollständigen möchte.

Anspieltipp(s): Crumbling Land, Heart Beat Pig Meat
Vergleichbar mit: Die Pink Floyd Stücke sind z.T. eine Mischung aus Ummagumma und More. Der Rest überrascht.
Veröffentlicht am: 7.7.2011
Letzte Änderung: 2.3.2012
Wertung: 7/15
Wegen der stilistischen Überraschungen, da man Pink Floyd sonst nirgendwo so hört.

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2003 Daze Of The Underground - 1
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Subdivisions - 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 After The Storm - 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2014 Son of Kraut - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum