SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
29.5.2017
Kora Winter - Welk
Quad - Quad
Big Hogg - Gargoyles
28.5.2017
Ulver - The Assassination of Julius Caesar
FeatherWolf - FeatherWolf
Ed Bernard - Polydactyl
Golden Caves - Collision
27.5.2017
Secret Saucer - The Reset
Hominido - Alados
26.5.2017
Heron - You Are Here Now
Stefano Giannotti / Salvo Lazzara - La vostra ansia di orizzonte
Nad Sylvan - The Bride said No
25.5.2017
Thinking Plague - hoping against hope
Damanek - On Track
Mike Oldfield - Amarok
24.5.2017
Starchitect - Shift
Amorphis - Elegy
Fish - Sunsets on Empire
ARCHIV
STATISTIK
23484 Rezensionen zu 16044 Alben von 6228 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Fish

Yang

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1995
Besonderheiten/Stil: Rock / Pop / Mainstream
Label:
Durchschnittswertung: 3/15 (1 Rezension)

Besetzung

Fish vocals
Frank Usher guitar
Foss Paterson keyboards
David Paton bass
Robin Boult guitar
Dave 'Squeaky' Stewart drums

Gastmusiker

Mickey Simmonds keyboards
Hal Lindes guitar
John Giblin bass
Mark Brzezicki drums
Kevin Wilkinson drums

Tracklist

Disc 1
1. Lucky 4:56
2. Big Wedge 5:49
3. Lady Let it Lie 6:58
4. Lavender 5:00
5. Credo 6:47
6. A Gentleman's Excuse Me 4:18
7. Kayleigh 4:10
8. State of Mind 6:50
9. Somebody Special 4:25
10. Sugar Mice 6:19
11. Punch & Judy 3:28
12. Fortunes of War 8:08
13. Internal Exile 4:48
Gesamtlaufzeit71:56


Rezensionen


Von: Thomas Thielen @


Eigentlich gilt dasselbe fuer "Yang", das ich auch ueber "Yin" sagen musste. Total ueberkandideltes Schwelgen eines Mannes, der den Zenit ueberschritten hat und deshalb nach hinten blicken muss. Aber der Reihe nach...

"Lucky" ist derselbe Gassenhauer wie im Original, wenn auch druckvoller, ok. "big Wedge" ist belanglos wie auf Vigil, "Lady let it lie" ist eben der "gemachte" Hit, als das es Joerg beschreibt, "Lavender" grenzt an Blasphemie (boh, singt der so kacke!), "Credo" ist wieder Teil der damaligen Moechtegern-Annaeherung des Dicken an den Mainstream, jetzt noch mehr als auf "Internal Exile", "Gentleman's excuse me" ist toll, aber halt das Original, "Kayleigh" ist jetzt voellig daneben gegangen, vor allem der Gesang ist unter aller Sau (und die Riffs fehlen -> ich sag s immer wieder, Mainstream!), "State of mind" faellt nicht weiter auf, "Somebody special" ist halt wieder mal so lala, "Sugar mice" laesst zwar den sogenannten Saenger sprechen, aber nicht Gefuehle, "Punch and Judy" laesst vor allem einen Ian Mosley vermissen, "Fortunes of War" ist ein unentschlossenes Amalgam aus Rock und Prog, das einfach nicht funktioniert, "Internal Exile" ist ein Song, der einfach als Folk zum Huepfen funktioniert, aber sonst ist der Ideen-pro-Minute-Faktor schlichtweg zu gering...

Das war's schon, und ich habe nichts gehoert, was ich nicht entweder auf Vigil schon hatte oder lieber haben wuerde als die Originale auf den Marillion- oder Fish-Platten. Vor allem auf diesen beiden Platten merkt man sehr deutlich, wie sehr es mit Derek Dicks Stimme bergab gegangen ist. War "Yin" nahe am Muell, ist es "Yang" eher noch mehr... und "Lavender" in diesem Schmalzgewand kann ich Herrn Dick nicht verzeihen

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.6.2002
Letzte Änderung: 9.6.2002
Wertung: 3/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Fish

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1990 Vigil In A Wilderness Of Mirrors 13.00 1
1991 Internal Exile 5.00 2
1993 Songs From The Mirror 4.50 2
1993 Uncle Fish & The crypt creepers (Live at the Düsseldorf Philipshalle 7.12.1991) 10.00 1
1994 Sushi 12.00 1
1994 Suits 8.00 1
1995 Yin 3.00 1
1997 Tales from the big bus - Live Köln 20.11.1997 5.67 3
1997 Sunsets on Empire 11.33 3
1999 Raingods With Zippos 9.00 2
2001 Fellini Days 7.50 2
2002 Sunsets on empire Live in Poland 1997 (DVD) 11.00 1
2002 Fool's Company - Live in Holland (DVD) 8.00 2
2004 Field of Crows 12.00 1
2005 Scattering Crows - Live in Europe 2004 (DVD) 8.00 1
2006 Return To Childhood 8.50 2
2007 13th Star 11.00 1
2013 A Feast Of Consequences 12.00 1
2017 Farewell To Childhood 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum