SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.2.2018
Virgil & Steve Howe - Nexus
18.2.2018
Kellerkind Berlin - Colourful Thoughts
17.2.2018
Goblin - Phenomena
A Silent Sound - Compass
Nadav Cohen - Lacuna
16.2.2018
Christian Fiesel - Analogy
Solefald - Neonism
Armed Cloud - Master Device & Slave Machines
It Bites - The Big Lad In The Windmill
15.2.2018
Tuesday the Sky - Drift
14.2.2018
It Bites - Map Of The Past
13.2.2018
The Flock - Truth - The Columbia Recordings 1969-1970
Subterranean Masquerade - Vagabond
Tautologic - Re:Psychle
Dry River - 2038
Babylon - Night Over Never
12.2.2018
Czeslaw Niemen - Enigmatic
Sunswitch - Totality
ARCHIV
STATISTIK
24379 Rezensionen zu 16667 Alben von 6497 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Pendragon

Out of Order Comes Chaos

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2013
Besonderheiten/Stil: live; Neoprog; New Artrock
Label: Metal Mind
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Nick Barrett Guitars and Vocals
Peter Gee Guitar, Bass, Bass Pedals, Keyboards, and BV
Clive Nolan Keyboards and BV
Scott Higham Drums and BV

Tracklist

Disc 1
1. Passion 5:36
2. Back in the Spotlight 7:10
3. Ghosts 8:09
4. Not of this World 16:03
5. Comatose 17:11
6. If I Were the Wind 9:26
7. Empathy 10:30
Gesamtlaufzeit74:05
Disc 2
1. This Green and Pleasant Land 12:29
2. Shane 4:35
3. Feeding Frenzy 5:53
4. Last Man on Earth 14:57
5. Indigo 13:32
6. Prayer 5:19
7. Paintbox 8:12
Gesamtlaufzeit64:57


Rezensionen


Von: Günter Schote @


Pendragon waren eine der „großen 5“ des neo-progressiven-Revivals in den frühen 80ern. Nach ihrem Debüt und dem weder-Fisch-noch-Fleisch-Album „Kowtow“ folgte man dem Pfad des „Einhorn-Progs“ bis Nick Barrett 2008 dem Sound seiner Band mit dem Album „Pure“ einen moderneren, sprich härteren Anstrich verlieh. Mit Scott Higham am Schlagzeug präsentiert sich das Quartet nun live irgendwo in der Schnittmenge ihrer Alben zwischen 1991 und 2011.

Der Kompagnon zur gleichnamigen DVD bietet eine vernünftige Songauswahl. Die zwei Schmachtfetzen „Shane“ und „Prayer“ reichen dabei zurück zum „World“-Album von 1991, Stücke wie „Indigo“ oder „Empathy“ stammen aus der jüngsten Bandphase. Von daher ist die Doppel-CD als Einstieg für Kennenlernwillige prima geeignet. Dass das Album wie ein Bootleg aus den guten, alten Tagen beginnt, lässt mich schmunzeln: kein Fade-In, gerade so, als hätte jemand einfach den Rec.-Knopf eines Walkman gedrückt.

Die Stücke selbst werden solide dargeboten, der Mix könnte klarer sein (Stichwort „Boot“). Was Harald in seiner DVD-Rezi bereits ansprach, kann ich hier nur nochmal bestätigen: auch die neusten Pendragon-Stücke, die in den Studioversionen ja deutlich heftiger daherkommen, als die Aufnahmen der „Einhorn & Delfin“-Phase, unterscheiden sich kaum von jenen Songs. Barrett ist hier die große Gleichmacherei gelungen. Eigentlich schade. Wäre es nicht cooler gewesen, die älteren Songs neu einzunorden? Ja, wäre es!

Die Musik selbst kann man jetzt lieben oder auch nicht. Ich freue mich, dass mit „The Last Man on Earth“ mein Lieblingssong der letzten 20 Pendragon-Jahre enthalten ist, wundere mich aber nicht, dass er mich in dieser Version relativ kalt lässt.

Für Fans und Sympathisanten ganz nett, für alle anderen eine Möglichkeit, mal wieder reinzuschnuppern.

Anspieltipp(s): Indigo
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.4.2013
Letzte Änderung: 21.4.2013
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Pendragon

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1985 The Jewel 9.00 2
1986 9:15 Live 8.00 1
1988 Kowtow 8.00 1
1991 The World 7.50 2
1991 The rest of 4.00 1
1993 The Window Of Life 9.00 4
1993 The very very bootleg 4.00 1
1994 Fallen Dreams and Angels 6.50 2
1995 Utrecht...The final frontier 7.00 1
1996 As Good As Gold 7.00 1
1996 The Masquerade Overture 10.50 2
1997 Live in Krakow 1996 7.00 1
1999 "Once Upon A Time In England" Volume 2 4.00 1
1999 "Once Upon A Time In England" Volume 1 8.00 1
2000 The History: 1984-2000 8.00 1
2001 Not of this world 9.50 2
2002 Acoustically challenged 7.00 1
2005 Believe 6.75 4
2006 And Now Everybody To The Stage... (DVD) 11.00 1
2007 Past And Presence (DVD) 11.00 1
2008 Pure 9.00 4
2009 Concerto Maximo (DVD) 9.00 1
2011 Passion 8.00 4
2012 Out Of Order Comes Chaos (DVD) 9.00 1
2014 Men Who Climb Mountains 9.67 3
2017 Masquerade 20 (DVD) 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum