SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.10.2017
We Deserve This - Tearing
Green - Symphonic Floyd
22.10.2017
ARCN TEMPL - Emanations Of A New World
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
21.10.2017
Schnellertollermeier - Rights
Soup - Remedies
Algaravia - Breve E Interminável
Robert Schroeder - Cygnus-A
Drifting Sun - Twilight
Marillion - Living in F E A R
19.10.2017
My Soliloquy - Engines of Gravity
Liquid Orbit - Liquid Orbit
John Zorn - Simulacrum
18.10.2017
Amorphis - My Kantele
Reckoning Storm - The Storm Engine
17.10.2017
Aquaserge - laisse ça être
Southern Empire - Southern Empire
TNNE - Wonderland
ARCHIV
STATISTIK
23979 Rezensionen zu 16378 Alben von 6365 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Ysma

Carrots and Candles

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2013
Besonderheiten/Stil: instrumental; live
Label: Legacy Records
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Daniel Kluger guitar and baglama
Fabian Schroer guitar
Torge Dellert bass and fretless bass
Jens Milo drums and percussion

Gastmusiker

Anne Hagemann cello
Arne Timm piano

Tracklist

Disc 1
1. Alan Smithee's Suicide Note 9.51
2. Kindermensch 5.53
3. Clean 4.09
4. Penumbra 6.43
5. Urville Citizen 5.34
6. Auditory Cheesecake 4.09
7. Moth 4.47
Gesamtlaufzeit41:06


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Warum präsentieren die Rockmusiker (vorzugsweise vor einem Publikum) eigentlich die sogenannten "Unplugged", bzw. die "akustischen" Versionen ihrer Kompositionen, die ursprünglich von elektrisch verstärkten Instrumenten profitiert haben? Wahrscheinlich um die Stücke im anderen Licht erscheinen zu lassen. Ob bei dem Trend schon instrumentale Gruppen mitgemacht haben, will mir gerade nicht einfallen.

Bei Ysma handelt es sich jedenfalls um ein instrumentales Prog-Quartett, das 2013 mit "Vagrant" debütierte und im Dezember des gleichen Jahres gleich eine EP nachschob, die sieben akustische Versionen der "Vagrant"-Kompositionen präsentierte. Ysma ist gleich ein ungewöhnlicher Fall, was neue akustische Versionen der bestehenden Stücke anbelangt, weil einige davon auch im "Vagrant"-Original teilweise schon von akustischen Gitarren entscheidend mitgeprägt wurden. Um irgendwelche nennenswerten Änderungen in solchen Stücken herbeizuführen hat man also bei dem für die akustische EP "Carrots and Candles" aufgenommenen Konzert die Hilfe von zwei musikalischen Gästen am Klavier und Cello in Anspruch genommen.

Ganz besonders einige Stellen, die energetische Parts für elektrische Gitarren beinhalteten, hat man für "Carrots and Candles" dementsprechend umgeändert, um die Arrangements für zwei akustische Gitarren, eine Rhythmustruppe, Cello und Klavier stimmiger erscheinen zu lassen. Natürlich sind Unterschiede nur dann besonders prickelnd, wenn das Stück im Original kaum akustische Klänge bot (wie z.B. "Moth“), aber derartiges kommt bei Ysma eher selten vor. Für die akustische Version von "Moth" wurden die Thrash Metal-Akkorde bedeutend abgemildert.

Eine ungewöhnliche Entscheidung direkt nach einem Erstwerk eine akustische Konzert-EP mit den (fast) gleichen Stücken zu veröffentlichen. "Carrots and Candles" macht aus der ursprünglich zwischen Progmetal und akustisch eingefärbten Stücken angesiedelten Combo ein über weite Strecken unaufdringlich und lyrisch agierendes Kammermusik-Ensemble, das hin und wieder allerdings noch ein wenig Biss zeigen darf.

Welche Facette für die Musiker nun wichtiger ist, wird sich vielleicht nach der nächsten Veröffentlichung zeigen. Möglicherweise wird sich bei einigen Freunden der elektrisch verstärkten Rockmusik bis dahin die Begeisterung über "Carrots and Candles" in Grenzen halten. Aber diese haben wahrscheinlich auch schon für die zahlreichen akustischen, oder zurückhaltenden Passagen von "Vagrant" nicht viel übrig gehabt.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.3.2014
Letzte Änderung: 9.3.2014
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Ysma

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2013 Vagrant 10.00 1
2014 Fourth Wall 13.00 2
2017 Memoirs In Monochrome 12.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum