SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.9.2017
7C - Compartment C
The Great Discord - The Rabbit Hole
White Moth Black Butterfly - Atone
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Hallelujah
Zanov - Moebius 256 301
Zelinka - Zelinka
Arabs in Aspic - Syndenes Magi
16.9.2017
Papir - V
Filter-Kaffee - 100
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Poisson Soluble
ARCHIV
STATISTIK
23875 Rezensionen zu 16314 Alben von 6337 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Un Voyage en Progressif - Volume 2

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1999
Besonderheiten/Stil: instrumental; Klassischer Prog
Label: Musea
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Finisterre (Italien) – Tempi Moderni
2. Quidam (Polen) – Cheerful
3. Kenso (Japan) – Hyoto
4. Zello (Schweden) – I will be the wind
5. Morte Macabre (Schweden) – Apoteosi del Mistero
6. Madrigal (USA) – Living on the Edge
7. 4/3 de Trio (Frankreich) – Queen Wilson
8. Vermillion Sands (Japan) – The Love in the Cage
9. Fonya (USA) – Guadalupe from Sierra Diablo
10. Men of Lake (Italien) – Lady Day Dream
11. Gerard (Japan) – Into the Dark
12. Sebastian Hardie (Australien) – Rosanna
13. Jean-Pierre Alarcen (Frankreich) – Deuxième Mouvement


Rezensionen


Von: Christian Rode @


Das Vol. 2 bietet eine vielschichtige und stark traditionsbeladen gestaltete Reise in die Weiten des Prog-Universums: von King Crimson und U.K. über Renaissance bis hin zu Genesis und ELP reichen die häufigsten Referenzen. Eine gelungene Mischung! Und: Mehr als die Hälfte der Stücke ist instrumental eingespielt.

Aber der Reihe nach:

Finisterre (instrumental) (vgl. Rezi zum Album „In ogni luogo“): temporeich und gitarrenbetont; klingt für mich streckenweise irgendwie nach Eloy. Nett, aber nicht weiter aufregend; als Intro/Ouvertüre für diesen Sampler aber bestens.

Quidam: Ruhige Flöteneinleitung, verspielt mit stark klassischer Instrumentierung und atmosphärisch dichtem, sehr melodischem, weiblichen Gesang a la Renaissance (dieser Vergleich drängt sich auch bei Vermillion Sands auf s.u.).

Kenso (instrumental): Auf eine behutsame Piano-Einleitung folgt eine elegische E-Gitarre und ebenso elegische Keys. Ein wirklich hübsches Stück japanischer Kammermusikalität, aber an dieser Stelle verfrüht platziert und damit etwas die Spannung aus der Scheibe nehmend.

Zello: Wie flott gespielte Zigeunermusik, stark folkloristischer Einschlag durch konsequenten Fiedeleinsatz. Ohrwurmmäßiger Refrain, der weniger prog- denn eher mainstreamrockig daherkommt. Düsteres Intermezzo. Gute Mischung.

Morte Macabre (instrumental): Hier wird der volle Mellotron-Einsatz geboten, sehr proggig mit starken Crimson-Anleihen.

Madrigal: Mysteriöse Stimmung und Mischung: einerseits orientalisch-jazziger Einschlag durch Klarinette (?), andererseits ist das Stück ein leichtfüßiger Mainstream-Progrocker (v.a. im Refrain). Raffiniert gemacht.

4/3 de Trio (instrumental): schräg, nervös, rockig, abgehackt, frickelig... klarer Crimson-Einfluss, Phase Mitte 70-er.

Vermillion Sands: Mischung der Einflüsse von frühen Genesis und Renaissance (Gesang, aber auch Arrangement). Schön träumerisch.

Fonya (instrumental): Ganz seltsames Stück, symphonisch und mit ziemlich abgefahrener Drum-Arbeit. Trotzdem nicht so ganz überzeugend. Einfach seltsam.

Men of Lake: Sehr 70-ies-mäßiges, ruhiges Stück. Die Instrumentalteile klingen besser als der Gesang. Hat irgendwie italienisches Flair.

Gerard (instrumental): geht herrlich ab und hat fetzigste, proggigste Keys im Stil von Eddie Jobson (U.K.). Das macht richtig Spaß!

Sebastian Hardie (instrumental): Nach dieser Raserei muss es wieder ruhiger werden. Sehr angenehm, vielleicht schon zu gefällig.

Jean-Pierre Alarcen (instrumental): Und zum Finale gibt sich dann noch ein Emerson-Epigone die Ehre. Mit großem Piano und ohne Drums, in rein klassischer Instrumentierung (vom Keyboard mal abgesehen...). Sehr artifiziell.

Anspieltipp(s): Quidam, Madrigal, Gerard
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 17.6.2002
Letzte Änderung: 6.5.2007
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Supper's Ready 5.00 2
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Subdivisions - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 After The Storm - 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum