SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
17.7.2018
Deafening Opera - Let Silence Fall
Ihsahn - Àmr
16.7.2018
Twelfth Night - Fact and Fiction
The Sea Within - The Sea Within
Mystery - Lies and Butterflies
15.7.2018
Ragnar Grippe - Sand
Klaus Schulze - Silhouettes
Malaavia - Frammenti Compiuti
14.7.2018
Pixie Ninja - Ultrasound
Jonathan - Jonathan
12.7.2018
Robert Reed - Sanctuary III
42DE - EP
Manfred Mann's Earth Band - Watch
11.7.2018
Hollowscene - Hollowscene
Seasons Of Time - Welcome To The Unknown
10.7.2018
Robert Reed - Sanctuary III
Space Debris - Mountain Ultimate
9.7.2018
3RDegree - Ones & Zeros : Volume 0
ARCHIV
STATISTIK
24781 Rezensionen zu 16966 Alben von 6608 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Galahad

Seize the Day (EP)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2014
Besonderheiten/Stil: Neoprog
Label: Avalon Records
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Roy Keyworth Guitars
Stuart Nicholson Vocals
Spencer Luckman Drums
Dean Baker Keyboards
Neil Pepper Bass

Tracklist

Disc 1
1. Seize the Day   (Single Version) 4:02
2. Seize the Day   (Full Version) 8:31
3. 21st Century Painted Lady 4:30
4. 21st Century Painted Lady   (Instr.) 4:30
5. Bug Eye   (2013) 8:53
6. Bug Eye   (Live) 12:11
Gesamtlaufzeit42:37


Rezensionen


Von: Günter Schote @


Erst hauen Galahad innerhalb weniger Monate zwei Alben raus und nun haben sich die Briten die Veröffentlichung einiger EPs für das laufende Jahr vorgenommen. Das frequentierte Presswerk hat wohl gerade die Press-One-Get-Two-Free-Wochen?

Mit „Seize the Day“ wurde das Highlight des 2012er Releases „Battle Scars“ ausgewählt. Neo-Prog, der so tut, als pendle er zwischen der Love-Parade und Mallorca. Wodka-Red Bull für alle! Ich mag den Song, er ist einer der Besten, den Galahads durchwachsenes Repertoire zu bieten hat. Tanzbare Rhythmen, symphonischer Bombast, passt. Das Stück ist eine neu abgemischte Variante und genauso fein wie die originale Albumversion bzw. die ebenfalls enthaltende „Single“-Version.

Als Dreingabe gibt es die Neuaufnahme eines Uralt-Songs, namentlich „Painted Lady“; nun mit dem Titel „21st Century Painted Lady“. Gegenüber dem Original mit einem Bonus-Vers versehen und musikalisch runderneuert

Schließlich spannt „Bug Eye“ den Bogen zurück zu „Seize the Day“, wobei es hier allerdings deutlich entspannter zugeht. Zuerst erschien das Stück 1998 auf „Following Ghosts“ und wusste dort herauszustechen. 8 bzw. 12 Minuten recht relaxter Neo-Prog, der genau wie das Titelstück den Spagat zur elektronischen Tanzmusik versucht. Versuch gelungen, wenngleich das 98er Original deutlich besser ist. Die neue Version will gleichzeitig „rockiger“ und „elektronischer“ sein, was ihn letztendlich seines chilligen Charmes beraubt.

Eine nette EP, ohne dich sich die Welt natürlich auch weiterdreht. Aber da der Sommer vor der Türe steht ist dieser, wie soll ich sagen, Sommer-Prog, Malle-Prog ein nettes Mitbringsel zur nächsten Garden, pardon Garten Party. Für’s Smartphone natürlich auch als Download erhältlich.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 30.4.2014
Letzte Änderung: 30.4.2014
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Galahad

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1991 Nothing Is Written 9.00 1
1993 In A Moment Of Complete Madness 11.00 1
1995 Sleepers 9.00 1
1997 Other Crimes And Misdemeanours II 4.00 1
1998 Following Ghosts 9.00 1
2001 Other crimes & misdemenaours III 6.00 1
2002 Year Zero 11.50 2
2006 Resonance - Live In Poland (DVD) 12.00 1
2007 Empires Never Last 12.50 2
2009 Sleepless in Phoenixville - RoSfest Live 2007 10.00 1
2012 Whitchurch 92/93 - Live Archives Vol 2 7.00 1
2012 Battle Scars 10.00 3
2012 Beyond The Realms Of Euphoria 13.00 1
2014 Mein Herz brennt (EP) 9.00 1
2015 When Worlds Collide 12.00 1
2017 Seas Of Change 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum