SUCHE
Erweiterte Suche
ALBEN MIT NOTE 15
the 3rd and the mortal - Tears Laid In Earth
801 - Listen now!
After Dinner - Paradise of Replica
Amon Düül II - Kobe (Reconstructions)
Tori Amos - Little Earthquakes
Jon Anderson - Olias Of Sunhillow
Änglagård - Epilog
Änglagård - Hybris
Änglagård - Made In Norway (DVD/Bluray)
Aphrodite's Child - 666
Ashra - @shra
Ashra - @shra Vol. 2
Bad Dudes - Bad Dudes
Banco del Mutuo Soccorso - Io sono nato libero
The Beatles - Abbey Road
The Beatles - Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band
Björk - Medulla
Björk - Vespertine
Björk - Vespertine live at the Royal Opera House 2001 (DVD)
Björk - Vulnicura
The Box - Le horla
Buzzard - Churp!!!
Can - Tago Mago
Nick Cave & The Bad Seeds - No More Shall We Part
Chandelier - Facing Gravity
Clarion Call - The next big thing
Hal Darling - D2R
Doctor Nerve - Skin
Dream Theater - Images and Words
Dream Theater - Metropolis Pt. II - Scenes From a Memory
Dream Theater - When Dream And Day Unite
Echolyn - Mei
Emerson, Lake & Palmer - Pictures at an Exhibition
Emerson, Lake & Palmer - Trilogy
Brian Eno - Before And After Science
Fantômas - Suspended Animation
Fates Warning - A Pleasant Shade of Gray
Fish - Tales from the big bus - Live Köln 20.11.1997
Genesis - Foxtrot
Genesis - Nursery Cryme
Genesis - Trespass
Gentle Giant - Live - Playing The Fool
Gentle Giant - Octopus
Godley & Creme - L
Guerilla Toss - Guerilla Toss
Steve Hackett - Genesis Revisited: Live At Hammersmith
Haggard - Awaking The Centuries
Peter Hammill - Enter K
Peter Hammill - The UNION CHAPEL Concert (Peter Hammill & Guy Evans)
Roy Harper - HQ
László Hortobágyi - The traditional music of Amygdala - A psychomusical expedition to the Archepelago in cooperation with the Computer Department of Ethnomusicology, Gayan Uttejak Society, Budapest
IQ - Subterranea
Isildurs Bane - MIND Volume 1
Isis - In the absence of truth
Isis - Oceanic
Island - Pictures
Ron Jarzombek - Solitarily Speaking of Theoretical Confinement
Jelly Fiche - Tout Ce Que J'ai Rêvé
Jethro Tull - A Passion Play
Kansas - Leftoverture
Kansas - Miracles Out Of Nowhere (CD/DVD)
Nusrat Fateh Ali Khan - Mustt Mustt
King Crimson - In The Court Of The Crimson King - An Observation By King Crimson
King Crimson - Larks' Tongues in Aspic - The Complete Recordings
King Crimson - Lizard
King Crimson - The ConstruKction of Light
Little Women - Throat
Magma - Ëmëhntëhtt-Ré
Magma - Ëmëhntëhtt-Ré Trilogie
Magma - K.A
Magma - Mekanïk Destruktïw Kommandöh
Magma - Mythes et légendes Volume III (DVD)
Magma - Theusz Hamtaahk Trilogie
Mahavishnu Orchestra - The Inner Mounting Flame
Malicorne - Le bestiaire
Manfred Mann's Earth Band - Solar Fire
Marillion - The Thieving Magpie
Massacre - Funny Valentine
Motorpsycho and Ståle Storløkken - The Death Defying Unicorn
Naked Sun - Naked Sun
Native Construct - Quiet World
Mike Oldfield - Amarok
Mike Oldfield - Exposed
Mike Oldfield - Hergest Ridge
Mike Oldfield - Incantations
Mike Oldfield - Ommadawn
Opeth - Watershed
Payne's Gray - Kadath decoded
Pink Floyd - Animals
Pink Floyd - Live at Pompeii (DVD)
Pink Floyd - Wish You Were Here
Planet X - Moonbabies
Popol Vuh (Dt.) - Hosianna Mantra
Porcupine Tree - In Absentia
Porcupine Tree - Lightbulb Sun
Porcupine Tree - Stupid Dream
Psychotic Waltz - A social grace
Psychotic Waltz - Into the everflow
Quiet Sun - Mainstream
Radiohead - Kid A
Ritual - Ritual
Rush - Hemispheres
Rush - Moving Pictures
Rush - Permanent Waves
Saga (Kan.) - Full Circle
Saga (Kan.) - Generation 13
Saga (Kan.) - House Of Cards
Saga (Kan.) - Images At Twilight
Saga (Kan.) - In Transit
Saga (Kan.) - Saga
Saga (Kan.) - Silent Knight
Savatage - The Wake of Magellan
Shadow Gallery - Legacy
Sieges Even - A Sense Of Change
Sloche - J'un Oeil
Judge Smith - Curly's Airships
Soft Machine - Third
Starcastle - Fountains of Light
Starcastle - Starcastle
Demetrio Stratos - Cantare la voce
Sweet Smoke - Just A Poke
Symphony X - V (The new mythology suite)
Talk Talk - Laughing Stock
Talk Talk - Spirit of Eden
This Heat - Deceit
Toxic Smile - In Classic Extension (DVD)
Transatlantic - Bridge Across Forever
Tribute - New Views
UK - UK
Umphrey's McGee - The Best Show On Earth - 2004-12-31 The Riviera - Chicago, IL
The United States of America - United States of America
Van der Graaf (Generator) - H to He Who am the Only One
Vangelis - Albedo 0.39
Various Artists - More Relics - A tribute to Pink Floyd
Rick Wakeman - Journey To The Center Of The Earth
Watchtower - Concepts of Math: Book One
Watchtower - Control And Resistance
Steven Wilson - Drive Home
Steven Wilson - Hand.Cannot.Erase.
Steven Wilson - The Raven That Refused To Sing And Other Stories
Robert Wyatt - Rock Bottom
Stomu Yamashta's Go - The GO Sessions
Yes - Close To The Edge
Yes - Relayer
Yes - Tales From Topographic Oceans
Zs - Arms
<< 14- >>
STATISTIK
24545 Rezensionen zu 16781 Alben von 6536 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Banco del Mutuo Soccorso

Io sono nato libero

(Siehe auch: Leitfaden "Italienischer Prog der 70er Jahre")
Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1973
Besonderheiten/Stil: Klassischer Prog
Label: BMG Ricordi
Durchschnittswertung: 14/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Vittorio Nocenzi Orgel, Synthesizer, Spinett
Gianni Nocenzi Klavier, E-Piano
Marcello Todaro Gitarre
Renato d'Angelo Bass, Akustik-Gitarre
Pier Luigi Calderoni Schlagzeug
Francesco di Giacomo Gesang

Tracklist

Disc 1
1. Canto nomade per un prigioniero politico 15:47
2. Non mi rompete 5:07
3. La città sottile 7:13
4. Dopo... niente è più lo stesso 9:55
5. Traccia II 2:39
Gesamtlaufzeit40:41


Rezensionen


Von: Sal Pichireddu @ (Rezension 1 von 2)


Ohne jeden Zweifel, dieses Album ist ein echter Klassiker der italienischen Prog-Szene, ja ein Klassiker der Prog-Geschichte überhaupt, eines jener Alben aus der glorreichen Zeit (genauer, aus dem glorreichem Jahr 1973, in dem so viele Klassiker entstanden), an denen man sich einfach nicht satt hören kann, bei dem man auch nach dem x-ten Anhören Neues und Wundervolles wiederfindet.

Banco ist vielleicht die italienischste Prog-Formation der 70er, ihre Musik greift (ähnlich wie bei den anderen großen italienischen Bands PFM, Le Orme und New Trolls) auf andere Vorbilder, auf eine andere Vorgeschichte zu - weniger das post-Sgt.-Pepperesque (Was für ein Wort!), weniger das Symphonische - Banco greift auf das ureigene italienische Repertoire zurück: die Texte der großen italienischen Liedermacher, eindeutig politische Texte; die folkige und, bei aller Virtuosität der Instrumentalisten, melodiebewußte Musik, nicht zuletzt auf die italienische Sprache selbst. Nicht umsonst sind alle englischen Versuche italienischer Progbands in jener Zeit kläglich gescheitert, trotz so illustrer Nachhilfelehrer wie Peter Hammill (Le Orme) und Pete Sinfield (PFM).

Das Herzstück das Albums, der Opener "Canto nomade per un prigioniero politico" (Nomadenlied für einen politischen Häftling) mag als Paradebeispiel dafür dienen: Zunächst ist da die charismatische und unverwechselbare Stimme von Francesco Di Giacomo: flehend, klagend, emphatisch, pathetisch, theatralisch - all das gipfelt im Kernsatz des Stücks, des Albums "Io sono nato libero" (Ich bin frei geboren) - erst dann entwickelt sich die Musik, erst dann wird den vorzüglichen Instrumentalisten Raum gelassen, allen voran die Nocenzi- Brüder an den elektrischen und akustischen Tasten. Das soll nun bestimmt nicht heißen, daß die Musik Bancos kopflastig, nur für Italophone zugänglich oder gar unmusikalisch ist - sie wirkt mit oder Verständnis der Texte, sie wirkt weil die Musik eben nicht das Plagiat eines angelsächsischen Konzepts ist, sondern eine ausgereifte und völlige stimmige Interpretation der progressiven Rockmusik.

Nur selten kann man die großen Brüder im Geiste erahnen - Gentle Giant am ehesten, vielleicht auch Keith Emerson, der Rest der Champions League ist durchaus da, aber er taucht nicht mehr in eindeutigen Zitaten auf (besser so!).

Ich wiederhole mich: ich wiederhole mich, weil man bei solch großartigen Alben wirklich nicht das in Worte fassen kann, was man hört: "Io sono nato libero" ist ein großartiges Album, ein Klassiker, der beispielhaft wie nur wenige andere Alben aus Italien für die Creme de la Creme italienischer Rockmusik steht.

Anspieltipp(s): Canto nomade per un prigioniero politico
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 2.7.2002
Letzte Änderung: 2.7.2002
Wertung: 15/15
Eines der ganz großen Alben in der Prog-Historie

Zum Seitenanfang

Von: Thorsten Gürntke @ (Rezension 2 von 2)


Es wird Zeit, endlich auch was zu diesem Album zu schreiben. Glücklicherweise hat mein Vorredner dieses Album schon ausreichend beschrieben, so dass ich lediglich ergänzende Worte schreiben möchte.

Io Sono Nato Libero ist für mich DAS italienischste Album der gesamten italienischen Prog-Szene. Klar, da gibt es weitere großartige Outputs von Banco oder auch PFM, Le Orme sollte man nicht vergessen und auch Area spielen (wenn auch eine etwas andere, weil viel jazzigere) Rolle. Aber dieses Album bleibt für meine Begriffe in seiner Art, seiner Dichte und in der Bedeutung des Italo-Sounds unerreicht.

Die italienische Gesangsstimme fügt sehr in das mediterrane Flair des Albums ein und auch wenn man mit anderen Sprachen außer Englisch auf Kriegsfuß steht, so sollte man dies in diesem Falle als Gesamteindruck auf sich wirken lassen. Der Opener "Canto nomade per un prigioniero politico" und das treibende "Dopo... niente è più lo stesso" sind absolute Größen und sollten in keiner Plattensammlung fehlen. Man MUSS so weit gehen und das, was im Opener zwischen Minute 11 und 13 passiert als das BESTE sehen, was auf diesem Album passiert (bitte, ohne dabei den Rest abzuwerten!). Ein Klassiker!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 2.3.2008
Letzte Änderung: 28.9.2011
Wertung: 13/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Banco del Mutuo Soccorso

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1972 Banco del mutuo soccorso 11.50 2
1972 Darwin! 14.00 2
1975 Garofano Rosso 9.50 2
1976 Come in un'ultima cena 11.50 2
1976 As in a last Supper 13.00 1
1978 ...di terra 11.00 2
1979 Canto di Primavera 10.50 2
1980 Urgentissimo 2.00 1
1980 Capolinea 6.50 2
1981 Buone notizie 2.00 1
1983 Banco 3.00 1
1985 ...E via 1.00 1
1989 Non mettere le dita nel naso 2.00 1
1991 B.M.S. (Neu-Aufnahme 1991) 11.00 1
1991 Darwin (Neu-Aufnahme 1991) 11.00 1
1994 Papagayo Club 1972 8.00 2
1994 Il 13 3.00 2
1997 Nudo 11.00 1
2000 En Concierto, May 1999 - Mexico City 13.00 1
2003 No Palco 11.33 3
2004 Ció che si vede è (DVD) 11.00 1
2004 Donna Plautilla 8.00 1
2005 Seguendo le Tracce 12.00 2
2007 Banco Live 1980 (DVD) 12.00 1
2012 Quaranta 11.00 1
2012 40 anni 12.00 1
2014 Un'idea che non puoi fermare 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum