SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
Colonel Petrov's Good Judgement - Among Servants
7.9.2018
The Flaming Lips - Onboard the International Space Station Concert for Peace
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live At The Apollo (Blu-Ray)
ARCHIV
STATISTIK
24893 Rezensionen zu 17064 Alben von 6650 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Colonel Petrov's Good Judgement

Moral Machine

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2016
Besonderheiten/Stil: instrumental; Metal; Progmetal; RIO / Avant; sonstiges
Label: Eigenproduktion
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Sebastian Müller Guitar
Rafael Calman Drums
Nils Tegen Drums
Reza Askari Bass
Leonhard Huhn Sax,Electronics,Voice

Tracklist

Disc 1
1. Everybody's Gut One 6.03
2. Dark Star 5.43
3. Moral Machine 5.13
4. Sappatack 1.41
5. Hole of Love 6.47
6. Launch of Warning 5.55
7. Dick Laurant is Dead 5.05
8. Next Time we might be not be as lucky 10.05
Gesamtlaufzeit46:32


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Das Kölner Quintett Colonel Petrov's Good Judgement wurde am 10. Juni 2008 gegründet. Als die wichtigsten Inspirationen nennt die Band John Coltrane, Nirvana, Melvins, Napalm Death, Miles Davis und Jimi Hendrix. Am 2. September 2016 erschien dann mit "Moral Machine" das erste CD/Vinyl/mp3-Album von CPGJ.

Die Musiker würden am liebsten sowohl die Jazz-, als auch die Prog- und Metal-Fans erreichen. Die eigentlich ohne Gesang auskommende Musik (falls man die nach hinten gemischen Growls (?) und Schreie in "Dick Laurent..." nicht mitrechnet) klingt für meine Ohren wie eine ungewöhnliche Mischung aus harten Gitarrenriffs zwischen Progmetal, Doom und Grunge, experimentellen Jams, jazzigen Einwürfen und gelegentlichen Feedback-Orgien. Zum Abschied gibt es mit "Next Time..." eine industrial und elektronisch eingefärbte, anarchistische Feedback-Collage.

Es gibt Fragmente und Stellen bei CPGJ, die den Freunden von Miles Davis' Jazz-Rock-Fusion, von King Crimson's Avant-Prog, oder von Shining's "Blackjazz" sehr ansprechend vorkommen könnten. Diese stehen dann neben komplexen Riffs, die wiederum an eine Grunge-Version von Mastodon erinnern könnten.

Für mich ganz besonders erwähnenswert: das Nebeneinander der mit Feedback-Effekten nicht sparender Gitarre und dem feurigen Saxophon in "Dark Star". Wenn ich das richtig verstanden haben, so möchten CPGJ das Vermächtnis von Hendrix und Coltrane würdigen.

Es bleibt also zu hoffen, dass CPGJ dieses Niveau über Jahre hinweg werden halten können, um damit alle Fans von experimenteller Musik zu efreuen.

Anspieltipp(s): Sappatack
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 4.9.2016
Letzte Änderung: 4.9.2016
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Colonel Petrov's Good Judgement

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2018 Among Servants 12.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum