SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
16.1.2018
Pell Mell - Only A Star
Echo Us - To Wake a Dream In Moving Water
15.1.2018
Security Project - Contact
Weedpecker - II
14.1.2018
Goblin - Buio Omega
Weedpecker - Weedpecker
13.1.2018
Goblin - Tenebre
Galahad - Seas Of Change
Fondation - Les Cassettes 1980-1983
Motherhood - Doldinger’s Motherhood
Inner Ear Brigade - Dromology
IQ - Tales From A Dark Christmas
Cyborg Octopus - Learning To Breathe
12.1.2018
Pingvinorkestern - Look - No Hands!
11.1.2018
Tatvamasi - Amor Fati
Steve Hackett - Wuthering Nights: Live In Birmingham
10.1.2018
Deluge Grander - Oceanarium
Melanie Mau & Martin Schnella - Gray Matters
ARCHIV
STATISTIK
24276 Rezensionen zu 16591 Alben von 6468 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

IQ

Scrape Across The Sky

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017 (VÖ: 20.1.2017)
Besonderheiten/Stil: live; DVD; Neoprog
Label: Giant Electric Pea
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Peter Nicholls vocals
Michael Holmes guitars
Paul Cook drums
Tim Esau bass
Neil Durant keyboards

Tracklist

Disc 1
1. Intro
2. Awake And Nervous
3. The Darkest Hour
4. From The Outside In
5. The Road Of Bones
6. Frequency
7. Without Walls
8. Ocean
9. Leap Of Faith
10. Until The End
11. Outer Limits
12. The Seventh House
13. Ten Million Demons   (encore)
14. Widow`s Peak   (encore)
15. The Projections
16. Until The End   (at Loreley Festival 2014)
17. The Art Of The Road Of Bones   (Tony Lythgoe, Artist & Designer)
18. Photo Gallery


Rezensionen


Von: Jörg Schumann @


Dieser Tage erschien der Konzertmitschnitt des IQ-Christmas Bash vom 6. Dezember 2014 in der "Boerderij" in Zoetermeer, "Scrape across the Sky", auf Bluray. Und nur auf Bluray. Was bedeutete, dass ich mir einen Bluray-Player bestellen musste. Schmucke Dinger, diese Blurays; und so platzsparend. Doch zur Sache.

Auf "Scrape across the Sky" steht wie schon auf Live On The Road Of Bones das letzte Studioalbum The Road of Bones im Mittelpunkt. Ergänzt wurden die 5 Stücke dieses Albums durch Klassiker aus einem Drittel Jahrhundert Bandgeschichte wie "Awake and Nervous", "Frequency" und "The Seventh House". Als Zugabe wurden noch "Ten Million Demons" und "Widow`s Peak" beigefügt.

IQ sind live jedesmal ein Erlebnis. Das durfte ich am letztjährigen Christmas Bash in der O2 Academy in London wieder erleben. Zu einer beeindruckenden Multimedia-Show spielte sich die Band durch tolle Kompositionen, glänzte Michael Holmes mit divinen Soli und blitzte immer wieder der Humor und Witz der Bandmitglieder auf.

Das Konzert beginnt mit einer grellen Techno-Version von Prokofjevs "Troika" und leitet über in "Awake and Nervous". Das Bild der Bluray ist messerscharf, die Farben sind natürlich. Im Hintergrund der Bühne sind drei Leinwände aufgebaut, auf welche Filmausschnitte, Bilder, Songtexte und CGI-Material projiziert wird. Leider kommt dies nur ab und zu bei der Kameraeinstellung in der Totalen zur Geltung, live dabei lässt mich dieser Effekt jedesmal staunen. Vor allem bei den düsteren Bildern zum neuen Album ist das Gesamtkunstwerk aus Musik und Bild stark. Auf der Bluray hätte ich mir gewünscht, dass das Bildmaterial mehr mit den Aufnahmen der Musiker gemischt worden wäre. So sind immer nur die Musiker im Bild, dies dafür in verschiedenen Einstellungen. Die interessanteste ist dabei diejenige einer auf Holmes Griffbrett festgeschnallten Minikamera, welche die Saiten entlang filmt. Dasselbe gibt es auch beim Keyboard.

Den Ton gibt es in Stereo und 5.1 Surround. Aus technischen Gründen konnte ich bisher nur den Stereo-Ton hören. Der ist sauber und klar.

Als Bonus gibts das gesamte Konzert mit den Projections als Bild, also dem Bildmaterial der drei Leinwände. Das ist interessant, aber eine Mischung von Livebildern mit diesen Projections wäre für meinen Geschmack das optimale Format gewesen.

Ein weiterer Bonus ist ein Livemitschnitt des Stücks "Until the End" vom Loreley Festival 2014. Nett.

Ein weiterer Bonus ist ein Gespräch zwischen Peter Nicholls und Tony Lythgoe, dem Designer vieler IQ-Covers, bei dem es um die Entstehung des Artworks zu "The Road of Bones" geht. Peter Nicholls sah auf irgendeiner Tour ein Exemplar des Heftes "Highlife" mit dem Titel "Beyond Sibiria: riding the road of bones". Dies war der Anfangspunkt, zu dem Mike Holmes die ersten Ideen zum Titelstück hatte, einer gemäss Lythgoe sehr cinematischem Komposition. Daraus entwickelte er verschiedene Titelbild-Vorschläge, von denen das letztlich gewählte Cover am meisten IQ-ness hatte und von der Band ausgewählt wurde. Hier reden die beiden auch über das IQ-Logo, welches bisher für jedes Album neu designt wurde. Etwas, das für einen Bandnamen, der lediglich aus zwei Buchstaben besteht, gar nicht so einfach ist. Es ist quasi jedesmal ein "refreshing of the brand", ein durchaus progressiver Akt. Lythgoe belegte in den DPRP-Polls des Jahres 2014 mit dem Artwork zu "The Road of Bones" übrigens den zweiten Platz hinter The Endless River.

Schliesslich gibt es noch eine Photo Gallery als Absacker. Nett.

"Scrape across the Sky" ist eine recht umfassende Werkschau des letzten Albums und ein gelungenes Live-Dokument einer Band, die auch nach 35 Jahren immer noch Spass hat und Spass macht.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 23.1.2017
Letzte Änderung: 23.1.2017
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von IQ

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1983 Tales From The Lush Attic 12.00 3
1985 The Wake 11.00 2
1985 Living Proof 10.00 2
1987 Nomzamo 8.00 2
1989 Nine in a pond is here 8.00 1
1989 Sold on you (single) - 1
1989 Are you sitting comfortably? 6.00 1
1991 J'ai Pollette D'arnu 8.50 2
1993 Ever 10.50 2
1996 Forever Live 11.00 3
1997 Subterranea 12.25 4
1998 Seven stories into '98 8.50 2
1999 The lost attic (a collection of rarities 1983-1999) 6.75 4
2000 The Seventh House 11.25 4
2000 Subterranea - The Concert 10.00 2
2002 Subterranea - The Concert (DVD) 11.00 1
2003 The archive collection - IQ20 10.00 2
2004 Dark Matter 10.80 6
2004 The twentieth anniversary show (DVD) 10.67 3
2006 Stage - Dark Matter Live In America And Germany 2005 (DVD) 11.00 2
2007 Forever Live : Live at the Stadthalle Kleve Germany : June 12 1993 (DVD) 11.50 2
2008 Frequency Tour CD 7.00 1
2009 Frequency 10.00 5
2010 The Wake - Live at De Boerderij - 1
2011 Re:Mixed - 1
2012 Live from London (DVD) 11.00 2
2012 IQ30 - Live In Zoetermeer 10.00 1
2014 The Road of Bones 10.67 3
2015 Live On The Road Of Bones 11.00 1
2017 Tales From A Dark Christmas 11.00 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum