SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.9.2018
Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman - Live at the Apollo
Aaron Brooks - Homunculus
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
ARCHIV
STATISTIK
24898 Rezensionen zu 17068 Alben von 6652 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Robert Reed

Variations On Themes By David Bedford

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: ArtPop; Folk; Moderne Klassik
Label: Eigenverlag
Durchschnittswertung: 6/15 (1 Rezension)

Besetzung

Robert Reed Piano, Keyboards, Percussion, Bass, Guitars

Gastmusiker

Les Penning Recorder (3)
Terry Oldfield Flute (2), (5)
Angharad Brinn Lead Vocal

Tracklist

Disc 1
1. Rio Grande 4:54
2. King Aeolus 4:47
3. Nurses Songs With Elephants 3:35
4. Rio Grande   (Tom Newman Mix) 5:22
5. King Aeolus   (Tom Newman Mix) 5:24
6. Nurses Songs With Elephants   (Tom Newman Mix) 3:35
7. Rio Grande   (Piano/Guitar) 4:40
8. Nurses Songs With Elephants   (Acoustic Mix) 3:34
Gesamtlaufzeit35:51


Rezensionen


Von: Nik Brückner @


David Bedford ist vielleicht nicht allen hier bekannt, oder? Na, Oldfield-Fans dürften ihn kennen, und wie wir wissen: Wo Reed draufsteht, ist Oldfield drin. Der 1937 geborene Bedford spielte und komponierte sowohl klassische als auch populäre Musik. Durch die Zusammenarbeit mit Kevin Ayers traf er auf Mike Oldfield - und eine ganze Reihe von Arbeiten entstand: Bedford leitete etwa die Aufnahmen zu dessen Album "The Orchestral Tubular Bells" und erstellte auch eine Orchesterversion des Nachfolgealbums "Hergest Ridge" (die aufgeführt wurde, aber - ist die eigentlich jemals veröffentlicht worden? Ich glaub nicht, oder?). Oldfield wiederum wirkte auf einigen von Bedfords Alben mit. Im Box-Set "Boxed" von 1976 war dann auch eine Scheibe mit "Collaborations", darunter das Traditional "The Rio Grande", auf dem Oldfield - oh je, dass ich's bloß richtig sag' - Bass gespielt hat. Jedenfalls hat er auf Bedfords "Nurses Song with Elephants" bassiert. Kann bassieren.

So! Robert Reed, Oldfield-Fan, kaufte sich einst "Boxed", kam so auf Bedford, und hörte sich in der Folge auch durch dessen Werk. Da er (neben Oldfield selbst) dieser Tage der Gralshüter des Oldfieldschen Stils ist, lag es nahe, sich von diesem ausgehend auch auf die Kollaborationen des Meisters auszudehnen. Und so kam es zu dieser in limitierter Auflage (500 Stück) erschienenen Scheibe.

"Rio Grande" (kein "the") bleibt auch bei Reed ein schöner Folksong, den er allerdings in seinem - ähem - ureigenen Stil uminterpretiert: Das Stück klingt hier mehr nach Oldfield als bei Oldfield. "Nurses Song with Elephants" dagegen wurde gleich um gute 12 Minuten erleichtert, gut so, denn das waren 12 Minuten Geräusch, die das Stück schon unhörbar machten, bevor der eigentliche Songteil begann. Reed macht es sich allerdings doppelt leicht, die instrumentale Untermalung seiner Version stammt - copy & paste - von seinen "Sanctuary"-Alben. Ne schöne Gitarre spielt er allerdings. "King Aeolus" bleibt näher am Original, ist aber nicht so panavision-mäßig. Schöne Eins-zu-Eins-Adaption.

Es folgen weitere Mixe dieser drei Songs, darunter erwähnenswert natürlich die von Tom Newman, dem alten Wegbegleiter Oldfields. Erwähnenswert ist ebenfalls, dass Mikes Bruder Terry hier zu hören ist, er bläst ebenso wie Les Penning, dessen Namen man ebenfalls von Oldfields Alben her kennt. Im Ganzen ist "Variations On Themes By David Bedford" eine nette, aber unnotwendige Ergänzung von Robert Reeds Oeuvre - im weiteren Oldfield-Kosmos spielt sie keine Rolle.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit: Bedford, Oldfield, Reed
Veröffentlicht am: 6.7.2017
Letzte Änderung: 7.7.2017
Wertung: 6/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Robert Reed

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2014 Sanctuary 11.20 5
2016 Sanctuary II 11.60 5
2017 Sanctuary Live 12.00 1
2018 Theme From Dr.Who 5.00 1
2018 Sanctuary III 10.33 3

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum