SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.6.2017
Nooumena - Argument With Eagerness
21.6.2017
Heron - You Are Here Now
The Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
20.6.2017
Bubblemath - Edit Peptide
Atrorum - Structurae
Elara Sunstreak Band - Deli Bal
Favni - Windswept
19.6.2017
King Crimson - Heroes
Emerson, Lake & Palmer - Works, Volume 1
Minco Eggersman - Kavkasia
Kinky Wizzards - Quirky Musings
18.6.2017
Everon - North
Nektar - Live in Bremen
17.6.2017
Sonicatomic - Vibes Addiction
Klaus Schulze - Mirage
16.6.2017
Monkey Diet - Inner Gobi
Ginger - Seahorse
15.6.2017
Emerson, Lake & Palmer - Brain Salad Surgery
ARCHIV
STATISTIK
23563 Rezensionen zu 16098 Alben von 6253 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

ProgFever Vol. 1

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2002
Besonderheiten/Stil:
Label: ProgFever
Durchschnittswertung: keine Wertung (2 Rezensionen)

Tracklist

Disc 1
1. Violet District: Principles of Alternation (unreleased)
2. Cromwell: At The End Of Life (unreleased)
3. Zhorn: Of Swords And Kisses (from the album "Z comes First")
4. Poor Genetic Material: The Lady Stands (alternative mix of the track from the album "Leap into Fall")
5. Cinnamonia: Sunstream (alternative version of the track from the album "The Scarlet Sea")
6. Ines Dark Room (from the album "Slipping Into the Unknown")
7. Dreadful Minds: Lost My Heart (unreleased)
8. Anguish: Symmetry (from the album "Symmetry")
9. High Wheel: Something In You (from the 2nd Album, not available anymore)
10. T: Shades of Silver (unreleased)
11. Zenobia: Power From Within (live unplugged, unreleased)
12. Chrass: Discovery (unreleased)


Rezensionen


Von: Sal Pichireddu @ (Rezension 1 von 2)


Die Leidenschaft und das Engagement Einzelner, kann erstaunliche Ergebnisse erzielen, dies ist keine neue, dennoch aber eine stets faszinierende Erkenntnis, eine Erkenntnis die letzten Endes auf zu vorliegendem Sampler der besonderen Art "ProgFever Vol. 1 - 12 tracks of progressive counterculture" geführt hat. Nicht nur, dass hier Fans, Musiker und das quiXote-Label Hand in Hand bei der Erstellung des Samplers gewirkt haben, nach der Überschwemmungskatastrophe in Ostdeutschland beschlossen Organisatoren und die auf ProgFever vertretenen Künstler spontan, den Erlös des Samplers den Opfern dieser Katastrophe zu spenden und für eine gezielte und gesicherte Hilfe zu sorgen.

Die sogenannte "Prog- Szene" in Deutschland ist eine kleine, eingeschworene Gemeinschaft, die seit einigen Jahren das WWW mit seinen vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten für sich entdeckt hat. So ist es heute ganz normal, dass Fans, Musiker und die unabhängigen Labels der Szene in engem Kontakt miteinander stehen. Ohne Zweifel hat gerade die deutsche Szene von dieser engen Zusammenarbeit profitiert - es wurden zahlreiche Websites erstellt und Konzerte organisiert und nicht wenige Nachwuchsmusiker hatten die Gelegenheit sich mit ihrer Musik der Szene vorzustellen und sich eine kleine, aber treue Fangemeinde zu erspielen. So gesehen ist es also gar nicht verwunderlich, dass sich Fans, Musiker und das quiXote- Label zur Zusammenstellung des vorliegenden ProgFever- Samplers zusammengefunden haben.

Oberste Prämisse der Kompilation sollte sein, dass sie nicht die etablierten Bands der Szene aufzählt; diese werden mittlerweile hinlänglich auf den entsprechenden Samplern der Szene- Zeitschriften abgehandelt; ProgFever sollte ein abwechslungsreiches und farbenfrohes Bild der gesamten Bandbreite der Nachwuchsszene präsentieren und sollte darüber hinaus den stets auf Raritäten bedachten Sammlern ein paar besondere Leckerbissen anbieten. Betrachtet man die Tracklist von ProgFever, so kommt man nicht umhin zu konstatieren, dass beide Ziele erreicht worden sind:

ProgFever präsentiert die unterschiedlichsten Genres der Szene, vom Post-Rock des Trierer Multiinstrumentalisten und Sängers T, über den Art-Pop des Hannoveraner Duos Cinnamonia, dem Art-Rock der Mannheimer Poor Genetic Material oder der Heilbronner Zhorn und dem klassischen Progressive Rock im Stile der 70er Jahre der bayrischen Formation High Wheel. Ferner featured ProgFever die gesamte Bandbreite des sogenannten Neoprog (mit Anleihen an Bands wie Marillion) wie etwa die Musik der Freisinger Violet District, der Kölner Band Chrass (beide übrigens mit bis dato unveröffentlichten, ultrararen letzten Aufnahmen!) oder, weniger episch, von der Pfälzer Formation Cromwell, der Berliner Zenobia oder dem schwäbischen Ines Project sowie dem Progressive Metal von Bands wie Anguish oder Dreadful Minds. Sechs der auf ProgFever vorgestellten Stücke sind unveröffentlicht, weitere zwei sind in dieser Form unveröffentlicht, dazu gibt es weitere Raritäten und Unentdecktes - Grund genug, den Kenner mit der Zungen schnalzen zu lassen und auch genügend Musik, um dem interessierten Neueinsteiger einen Einblick in die deutsche Prog- Szene zu bieten.

Wem das nicht ausreicht, der möge darauf hingewiesen sein, dass der Erlös aus den Verkäufen des Samplers vollständig, direkt und unmittelbar den Opfern der Überschwemmung in Ostdeutschland zu gute kommt. Hierzu wurde eigens der "Förderverein Werner Heisenberg Gymnasium Riesa" gegründet, der die schwerstgeschädigten Opfer (also Schüler des Gymnasiums) finanziell unterstützt. Ein dem ProgFever- Team bekannter und vertrauenswürdiger Lehrer am WHG sorgt für eine schnelle, unbürokratische Hilfe und verbürgt sich für eine korrekte und direkte Abwicklung.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.5.2003
Letzte Änderung: 8.5.2003
Wertung: keine

Zum Seitenanfang

Von: Thorsten Gürntke @ (Rezension 2 von 2)


Wie soll ich dieses Review schreiben? Objektiv? Geht nicht! Dazu war ich viel zu sehr mit der Programmierung der Sampler Homepage beschäftigt. Von daher kannte ich den Sampler schon auswendig, wenn ich auch einige Stücke bis dato noch nicht gehört hatte.

Also zu den Fakten, die sind wenigstens objektiv: Der Sampler beinhaltet ausschließlich Stücke von deutschen Bands. Ziel der Initiatoren war es, etwas besonderes zu machen, am besten einen Sampler, auf dem nur unveröffentlichtes Material drauf ist. Ganz hat das nicht geklappt, doch das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend. Der Sampler ist von der Musikauswahl höchst ausgewogen. Man hat versucht allen Untergenres unserer Lieblingsmusik gerecht zu werden. Und so dürfte für jeden etwas dabei sein, der in dieser Szene unterwegs ist. Die besonderen Schmankerl gibts in Form von unveröffentlichten Stücken von VIOLET DISTRICT, CROMWELL, ZHORN, CINNAMONIA, DREADFUL MINDS, t, ZENOBIA und CHRASS. Unter den schon veröffentlichten Songs sind noch HIGH WHEEL erwähnenswert (ein Stück vom nicht mehr erhältlichen zweiten Album) und INES PROJECT (pre-master der Albumversion). Die übrigen zwei, namentlich PGM und ANGUISH haben jeweils eine Studioversion am Start. Value for Money also, denn der Sampler kostet lediglich 13 EURO inkl. Porto, wenn ihr direkt bei QUIXOTE MUSIC bestellt.

Apropos. Der komplette Gewinn dieses Projekts wird in einen Fluthilfefonds in Riesa eingezahlt, um dort betroffenen Schülern der Flutkatastrophe an der Elbe zu helfen. Mit eurem Einsatz helft ihr also besonders betroffenen Menschen. Ich denke, mit seinen 12 Stücken liefert der Sampler 12 Argumente, die allein ein Kaufgrund sind. Und so ganz nebenbei wird auch nochmal die Klasse der deutschen Progszene deutlich - wenn das keine Empfehlung ist!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.5.2003
Letzte Änderung: 16.2.2004
Wertung: keine ohne Wertung! Sampler mit deutschen Progbands, teilweise mit ganz raren Aufnahmen

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 After The Storm - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Subdivisions - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum