SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
ARCHIV
STATISTIK
24089 Rezensionen zu 16462 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Magma

Retrospektïw 3

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1981 (Aufnahme von 1980, CD 1992)
Besonderheiten/Stil: live; Zeuhl
Label: Seventh Records
Durchschnittswertung: 6/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Christian Vander Drums, Piano on (3),Vocals on (2)
Rene Garber 1st Lieutenant ???
Stella Vander Vocals
Liza Deluxe Vocals
Maria Popkiewicz Vocals
Guy Khalifa vocals (1,3)
Didier Lockwood Violin
Jean Luc Chevalier Guitar (1,2), Bass on (3)
Benoit Widemann Keyboards
Bernard Paganotti Bass (2,3)
Jean Pierre Fouquey Fender Piano (1,2)
Francois Laizeau Percussion (1,2)
Dominique Bertram bass (1)

Tracklist

Disc 1
1. Retrovision 18:13
2. Hhai (version integrale) 13:23
3. "La" Dawotsin 4:10
Gesamtlaufzeit35:46


Rezensionen


Von: Udo Gerhards (Rezension 1 von 2)


Der dritte Teil der "Retrospektïw"-Serie stammt von den gleichen Live-Auftritten wie "Retrospektïw 1-2" und präsentiert drei 'kürzere' Stücke (18,13,4 Minuten).

"Retrovision" beginnt mit einem lebhaften, groovigen Baß-Drums-Intro, mutiert aber bald zu einer Art "Magma meets Disco" - wohl ein Tribut an den Zeitgeist 1980. Der typische Chorgesang aber mit straighterem 4/4-Rhythmus und netteren Harmonien und Melodien inklusive "Oh, Baby"-Einwürfen ist zwar vor allem wegen des kraftvollen Schlagzeugspiels immer noch nett anzuhören, aber man vermißt die Majestät und mystische Trunkenheit der meisten anderen "Magma"-Epen, bis bei Minute 11 ein plötzlicher Wechsel in vollen "Üdü Wüdü"-Modus erfolgt: bedrohlichere Stimmung, zirpende Synthies, "Ho-Hey-Ho"-Orkgesänge. Schon besser.

"Hhaï" bietet eine energetische Version des schon vom 75er "Live"-Album bekannten Stückes, die diesmal durch dominanten, kraftvollen Baß und enthusiastisches Violinen-Synthie-Duell (Didier Lockwood und Benoit Widemann) rockiger und mitreißender daherkommt. Hier können "Magma" die Stärken ihrer Musik voll auspielen: ekstatischer, beinah lithurgischer Gesang über repetitiven E-Piano-Figuren und einer Weltklasse-Rhythmus-Gruppe.

"'La' Dawotsin" ist eine kurze Nummer, für die Schlagzeuger und Mastermind Christian Vander ans Piano wechselt und auch die Lead-Gesang-Aufgaben übernimmt. Plingt ganz nett vor sich hin, faded aber relativ unmotiviert aus. Nicht sooo der Bringer.

Insgesamt ist "Retrospektïw 3" nicht wirklich essentiell, denke ich, obwohl eingefleischte "Magma"-Fans alleine schon wegen der guten "Hhaï"-Version und der letzten paar Minuten von "Retrovision" ihre Freude dran haben werden.

Anspieltipp(s): Hhai
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 23.5.2002
Letzte Änderung: 23.5.2002
Wertung: 6/15

Zum Seitenanfang

Von: Jochen Rindfrey @ (Rezension 2 von 2)


Udos Kommentar stimme ich zu, aber was ich an "Retrospektïw 3" besonders ärgerlich finde: man hätte den gesamten Inhalt dieser CD (gerade mal 35 Minuten) problemlos auf "Retrospektïw 1+2" unterbringen können. Schließlich verlangt 7th Records ziemlich gesalzene Preise.

Anspieltipp(s): Hhaï
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 6.6.2002
Letzte Änderung: 6.6.2002
Wertung: 6/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Magma

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Magma 10.75 4
1971 1001° Centigrades 9.20 5
1973 Mekanïk Destruktïw Kommandöh 14.50 3
1974 Wurdah Ïtah 11.00 2
1974 Köhntarkösz 11.50 2
1975 Live (Hhai) 12.00 1
1976 Inédits 7.50 2
1976 Üdü Wüdü 11.00 3
1977 Attahk 9.50 4
1981 Retrospektïw 1-2 11.50 2
1984 Merci 7.50 2
1984 Concert Bobino 1981 7.50 2
1989 Mekanïk Kommandöh 13.67 3
1992 "Les Voix" Concert 1992 10.00 1
1996 Concert 1976 Opéra de Reims 12.00 1
1996 Concert 1971 Bruxelles - Théâtre 140 10.00 1
1996 Theatre du taur Concert - Toulouse 1975 9.00 1
1998 Simples 4.00 1
1998 Floe Essi / Ektah 7.00 1
1999 BBC 1974 Londres 11.50 2
2001 Theusz Hamtaahk Trilogie 15.00 5
2004 Uber Kommandoh - 1
2004 K.A 12.83 6
2004 Concert Bobino 1981 (DVD) 5.00 1
2006 Mythes et légendes Volume I (DVD) 14.00 4
2006 Mythes et légendes Volume II (DVD) 13.25 4
2007 Mythes et légendes Volume III (DVD) 14.33 3
2008 Mythes et légendes Volume IV (DVD) 12.50 2
2008 Studio Zünd - 1
2009 Live in Tokyo 13.00 1
2009 Ëmëhntëhtt-Ré 13.33 3
2012 Félicité Thösz 11.40 5
2013 Mythes et légendes - Epok V 11.50 2
2014 Rïah Sahïltaahk 10.00 2
2014 Zühn Wöhl Ünsaï - Live 1974 12.00 2
2015 Šlag Tanz 10.00 1
2015 Köhnzert Zünd 13.33 3
2017 Ëmëhntëhtt-Ré Trilogie 15.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum