SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.11.2017
French TV - Ambassadors of Good Health and Clean Living
Cluster - Cluster & Farnbauer Live in Vienna
18.11.2017
Babils - The Joint Between
Reinhard Lakomy & Rainer Oleak - Zeiten
Deluge Grander - Oceanarium
Virgil & Steve Howe - Nexus
Sons of Apollo - Psychotic Symphony
Yurt - III - Molluskkepokk
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
ARCHIV
STATISTIK
24091 Rezensionen zu 16463 Alben von 6400 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

The Strawbs

Just a collection of Antiques and curios

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1970 (remasterte Version besprochen)
Besonderheiten/Stil: Folk; Klassischer Prog
Label:
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dave Cousins vocals,guitar, banjo
Tony Hooper vocals, guitar
John Ford bass, vocals, guitar
Rick Hudson drums, vocals, guitar
Rick Wakeman keyboards

Tracklist

Disc 1
1. Martin Luther King's dream 2.53'
2. The antique suite 12.12'
3. Temperament of mind 4.50'
4. Fingertips 6.24'
5. Song of a sad little girl 5.28'
6. Where is this dream of your youth? 9.07'
7. The vision of the lady of the lake 10 10.03'
8. We'll meet again sometime 4.17'
9. Forever 3.32'
Gesamtlaufzeit58:46


Rezensionen


Von: Andreas Pläschke @


Manche werden die Strawbs nur durch Hitsampler mit "Part of the Union" aus den 70-zigern kennen, andere werden fragen, was eine Folkband mit ProgRock zu tun hat. Die Antwort ist recht einfach: erstens ist ProgRock damals etwas anders definiert worden als heute und zweitens und wichtiger, gerade mit dieser Aufnahme feierte ein bis dahin unbekannter Sessionkeyboarder seinen ersten Triumph - der ihn auf die Titelseite des "MELODY MAKER" und anschließend zu YES brachte. Die Rede ist natürlich von Rick Wakeman.

Aber nun erst mal zur Aufnahme. Die LP/CD entstand während eines Livekonzertes in der Queen Elizabeth Hall und war die dritte Platte, die die Band veröffentlichte. Produziert wurde sie von Tony Visconti [Noch ne Prog-Verbindung: Visconti produzierte die frühen Gentle Giant-Alben (Udo)]. Die Qualität der remasterten CD ist sehr gut (bis auf leises Bandrauschen), ich wünschte, heutige Produzenten würden derart räumliche Aufnahmen hinkriegen. Die STRAWBS hatten gerade eine Umbesetzung hinter sich, Wakeman und ein Drummer waren neu in die Band gekommen, das Folk-Konzept wurde damit erweitert. Die Songs können ihre Herkunft natürlich nicht verleugnen, viel akkustische Gitarren, Dulcimer, Piano, aber jetzt auch Orgel, Harpsichord, Celeste, Sitar, Tablas.

Englischer Folk wird mit indischen Ragas vermischt ("Fingertips"), andere Stücke sind richtige Rocker mit längeren Instrumentalpassagen ("Where is this dream of your youth?". Gerade dieses Stück zeigt Wakemans Talent: eine wunderbar fliessende Orgel, die nur von Tablas, Tambourine und spartanischen Gitarrenakkorden begleitet wird. Während der Mittelteil sehr an CARAVAN erinnert, zitiert Wakeman plötzlich Keith Emerson von den NICE und spielt eine kurze Passage des RONDO. Wer Wakeman's Solo auf "YESSONGS" kennt, wird auf der CD die 'Urversion' wiederfinden "Temperament of mind" ist das Stück, mit dem Wakeman in den "Melody Maker" kam - und hier lässt er mangels Moog seine Mätzchen weg und spielt ausschliesslich Piano und Orgel. Insgesamt eine sehr ausgewogene Platte, noch recht folkig, aber die Richtung wird schon angedeutet, in der die STRAWBS mit der Nachfolgeplatte gehen. Und wichtig, Wakeman spielt hier seine typischen Läufe noch sehr gruppendienlich,

Anspieltipp(s): Where is this dream of your youth?, The antique suite
Vergleichbar mit: Steeley Span, Jethro Tull
Veröffentlicht am: 20.4.2002
Letzte Änderung: 15.8.2006
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von The Strawbs

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1971 From The Witchwood 10.50 2
1973 Bursting At The Seams 8.00 1
1974 Hero and Heroine 9.50 2
1975 Ghosts 9.00 1
1976 Deep Cuts 6.00 1
1977 Burning For You 5.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum