SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.9.2018
Svin - Virgin Cuts
Marcello Giombini - Computer Disco
UFO över Lappland - UFO över Lappland
18.9.2018
Mark Wingfield - Tales from the Dreaming City
Blackfield - Open Mind - The Best of Blackfield
17.9.2018
Giant Hedgehog - Die Irrealität der Zeit
16.9.2018
Ángel Ontalva & Vespero - Sea Orm Liventure
Finally George - Life is a Killer
15.9.2018
Dai Kaht - Dai Kaht
OAK (Oscillazioni Alchemico Kreative) - Giordano Bruno
14.9.2018
Antony Kalugin Project (Sunchild) - Messages from afar: The Division and Illusion of Time
London Underground - Four
13.9.2018
Starfish64 - The Future in Reverse
The Aaron Clift Experiment - If All Goes Wrong
12.9.2018
Le Mur - exorta
10.9.2018
Anderes Holz - Fermate
9.9.2018
stringmodulator - Manifesto: Noises made by Guitar and Bass
8.9.2018
Monophonist - Über die Freiheit der praktischen Unvernunft
ARCHIV
STATISTIK
24896 Rezensionen zu 17067 Alben von 6651 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Supertramp

Paris

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1980
Besonderheiten/Stil: live; ArtPop
Label: A&M
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Rick Davies Piano, Keyboards, Harmonica, Vocals
Roger Hodgson Piano, Guitar, Keyboards, Vocals
John Helliwell Woodwinds, Sax, Vocals
Douglas Thomson Bass
Bob Siebenberg Drums

Tracklist

Disc 1
1. School 5:28
2. Ain't nobody but me 5:37
3. The logical song 3:56
4. Bloody well right 7:38
5. Breakfast in America 2:56
6. You started laughing 4:02
7. Hide in your shell 6:54
8. From now on 7:07
Gesamtlaufzeit43:38
Disc 2
1. Dreamer 3:29
2. Rudy 7:23
3. A soapbox opera 4:51
4. Asylum 6:54
5. Take the long way home 5:08
6. Fool's overture 10:57
7. Two of us 1:23
8. Crime of the century 6:31
Gesamtlaufzeit46:36


Rezensionen


Von: Franco Cappelletti


Wenn man, sei es aus reinem Interesse oder Sammlergründen, nur ein Supertramp-Album benötigt, dann dieses. Superbe Songauswahl und herrliche Live-Atmosphäre machen diese Scheibe quasi zu einer "Live Best-of", die kaum Wünsche offenläßt.

Die Klassiker dieser Band wie "School" (ganz starke Version), "The Logical Song", "Breakfast in America" oder "Take the long way home" sind ebenso vertreten wie unbekanntere Songs wie z.B. das suitenhafte, komplexe und fast orchestrale "Fool's Overture", das für mich die Quintessenz dessen darstellt, was auch dieser Band noch hätte werden können, wäre sie auf der progressiven Schiene weitergefahren. Daß sie es nicht tat, hat allerdings auch dafür gesorgt, daß von den Jungs wohl keiner mehr für Geld arbeiten muß...

Eine schöne Compilation der ersten acht Jahre dieser Band; danach ging es ja mit Qualität leider deutlich bergab.

Anspieltipp(s): Fool's overture, Take the long way home
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 18.7.2004
Letzte Änderung: 10.9.2013
Wertung: 11/15
Art-Pop vom Feinsten

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Supertramp

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Supertramp 12.50 2
1971 Indelibly Stamped 7.00 1
1974 Crime of the Century 12.33 3
1975 Crisis? What Crisis? 9.00 1
1977 Even In The Quietest Moments 10.00 1
1979 Breakfast In America 9.00 1
1982 ...Famous Last Words 5.00 1
1985 Brother Where You Bound 12.00 1
1987 Free As A Bird 2.00 1
1988 Live '88 2.00 2
1997 Some Things Never Change 8.33 3
2001 Is Everybody Listening? 11.00 1
2002 Slow Motion 6.00 1
2015 Live In Paris '79 - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum