SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.5.2017
Starchitect - Shift
Amorphis - Elegy
Fish - Sunsets on Empire
23.5.2017
Shamblemaths - Shamblemaths
Zauss - Trittico Immer All Over
Kaprekar's Constant - Fate Outsmarts Desire
Tussk - Tussk
22.5.2017
Free Salamander Exhibit - Undestroyed
Expired Utopia - Expired Utopia
Mike Oldfield - Crises
Mumpbeak - Tooth
21.5.2017
Sendelica - Lilacs Out Of The Deadlands
Orchestra of the Upper Atmosphere - Θ3
Below The Sun - Alien World
20.5.2017
Moon Duo - Occult Architecture Vol. 2
Zauss - Trittico Immer All Over
Damanek - On Track
19.5.2017
Nihiling - Batteri
ARCHIV
STATISTIK
23469 Rezensionen zu 16033 Alben von 6222 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Brain-Festival Essen

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1977
Besonderheiten/Stil: live
Label: Brain
Durchschnittswertung: keine Wertung (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Friedrichstr. 18   (Gate) 7:05
2. Wer Schmetterlinge lachen hört   (Novalis) 9:14
3. Rico   (Release Music Orchestra) 6:50
4. Expectations   (Jane) 5:40
5. Out in the Rain   (Jane) 6:06
Gesamtlaufzeit34:55
Disc 2
1. River Field   (Message) 5:46
2. I'm Really Into Rock'n'Roll, Man   (Guru Guru) 5:58
3. All We Need   (Guru Guru) 4:50
4. Second Corner   (Ruphus) 6:34
5. No Deal   (Ruphus) 7:45
Gesamtlaufzeit30:53


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


In den goldenen 70er Jahren war Brain neben Harvest eines der wichtigsten Labels für deutsche Prog-Bands. Hier waren unter anderem Grobschnitt, Novalis, Anyone's Daughter und Klaus Schulze unter Vertrag. In den Jahren 1977 und 1978 fanden zwei Festivals mit Gruppen des Brain-Labels statt, zu beiden erschien ein Sampler in Form eines Doppelalbums.

Das erste Brain-Festival fand am 26. Februar 1977 in der Essener Grugahalle statt. Acht Bands spielten damals vor etwa 6000 Zuschauern. Zählt man die auf diesem Sampler vertretenen Bands, kommt man allerdings nur auf sieben - die achte "Band" war Klaus Schulze, der zum Abschluss des Festivals auftrat.

Eröffnet wurde das Festival von der Gruppe Gate. Laut meinem alten Deutschrock-Lexikon war dies eine Hardrock-Formation - dann ist das hier zu hörende Stück mit dem eigenartigen Titel "Friedrichstr. 18" wohl eher untypisch. Es beginnt rein akustisch und legt erst später etwas an Tempo zu. Ein durchaus interessantes Stück.

Als nächstes folgt mit den Hamburgern Novalis eine der bekanntesten deutschen Prog-Gruppen. Der Auftritt auf dem Brain-Festival gehörte zur ersten Tour mit dem damals neuen Sänger Fred Mühlböck. Auf dieser Tour wurde auch das Livealbum "Konzerte" mitgeschnitten, und die dort zu hörende Version von "Wer Schmetterlinge lachen hört" ist genau diejenige, die auch Eingang auf diesem Sampler gefunden hat.

Die zweite Plattenseite eröffnet das Release Music Orchestra, eine Jazzrock-Formation um den Keyboarder Manfred Rürup. Das instrumentale "Rico" erinnert mit seinem lockeren Latin-Feeling etwas an die Musik von Weather Report der Marke "Heavy Weather". Interessant ist das Zusammenspiel von Rürups Synthies und dem Saxofonisten Günther Reger.

Anschließend kommen zwei Songs der Hannoveraner Jane. Beide erinnern mit ihren sphärischen Keyboards an die ebenfalls aus Hannover stammenden Eloy.

Die zweite Platte des Vinyl-Doppelalbums beginnt mit der deutsch-britischen Gruppe Message. Mit "River Field" bieten sie einen ganz netten, aber nicht weltbewegenden Rock/Pop-Song.

Enttäuschend sind die beiden Stücke der Krautrock-Legende Guru Guru. Wie schon auf im gleichen Jahr erschienen Album "Globetrotter", von dem der Titel "I'm Really Into Rock'n'Roll, Man" stammt, bietet die Band hier nur harmlosen Rock.

Höhepunkt dieses Sampler ist für mich die vierte Plattenseite mit zwei Songs der norwegischen Gruppe Ruphus. Diese vereinen symphonischen Progressive Rock im Stil von Yes mit einer kräftigen Prise Jazz. Nach dem instrumentalen "Second Corner" ist auf "No Deal" auch eine Sängerin mit einer sehr kräftigen, schon in Richtung Soul gehenden Stimme zu hören - sicher nicht jedermanns Sache, auch nicht meine, als ich mit 14 diese Platte geschenkt bekam und mich deshalb nicht weiter mit Ruphus beschäftigte. Jetzt, wo ich auf den Geschmack gekommen bin, scheint aber nichts mehr von Ruphus lieferbar zu sein... schade.

Auf CD scheint es diesen Sampler - zumindest momentan - nicht zu geben.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 21.8.2004
Letzte Änderung: 1.4.2005
Wertung: keine

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Subdivisions - 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 After The Storm - 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2009 Undercover 9.00 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2011 Jazzkraut - 1
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 got RIO? - 1
2013 Live Kraut - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum