SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.3.2017
John Zorn - The Garden of Earthly Delights
Pat Mastelotto & Markus Reuter - FACE
Sirius (Jp) - Crystal Voyage
22.3.2017
Emerald Edge - Surreal
Klaus Schulze - Body Love Vol. 2
Barock Project - Detachment
The Winter Tree - Mr. Sun
Spawn of Possession - Incurso
21.3.2017
Klaus Schulze - Androgyn
Lost World Band - Solar Power
King Of Agogik - Exlex Beats
20.3.2017
Schicke Führs Fröhling - Ticket To Everywhere
Elbow - Leaders of the Free World
Polyphia - Muse
Genesis - Box Set 1976 - 1982
19.3.2017
Various Artists - Cologne Curiosities
WintherStormer - Ground Connection
Submarine Silence - Journey Through Mine
ARCHIV
STATISTIK
23268 Rezensionen zu 15886 Alben von 6158 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1997
Besonderheiten/Stil: Folk; Gothic; HardRock; Neoprog; RetroProg
Label: Briskeby Records
Durchschnittswertung: 6/15 (1 Rezension)

Besetzung

Dot No
Ocean
Norway (Just Kidding)
Art By Machinery
The Substitutes
White Willow
Crack Of Ice
Nærvær
Hard To Find
Headquarters
Flagrante Delicto

Tracklist

Disc 1
1. Dot No - White stone 6:52
2. Ocean - Newborn ground 8:06
3. Norway (Just Kidding) - Winds of space 7:16
4. Art By Machinery - Arise 4:22
5. The Substitutes - Heading for neptune 2:46
6. White Willow - Grankvad 6:17
7. Crack Of Ice - Monkey is disguise 3:07
8. Nærvær - En som... 8:47
9. Hard To Find - Nok et mareritt 5:58
10. Headquarters - Have a cigar 5:53
11. Flagrante Delicto - The fool on the hill 3:55
Gesamtlaufzeit63:19


Rezensionen


Von: Kristian Selm


Der vierte Sampler von Briskeby Records aus der "Orange"-Reihe bietet in einer Auflage von 450 Exemplaren ausschließlich Progressive Rock Bands aus Norwegen. Sieben der 11 Titel gibt es exklusiv nur auf diesem Sampler, und wie schon bei den Vorgängern ist auch diesmal das musikalische Spektrum sehr weit gefächert.

Bei drei Bands (Dot No, Ocean, Crack Of Ice) gibt es ein Wiedersehen, da sie bereits auf anderen "Orange" Samplern vertreten waren, die einzig einigermaßen bekannte Band ist White Willow und mit Abstrichen noch Nærvær. Leider wirkt sich dies auch auf das musikalische Niveau aus, denn "The Good, The Bad And The Orange" ist sicherlich der schwächste Sampler dieser Reihe.

Doch nun zu den einzelnen Bands. Dot No sind mit ihrer melodischen, sanften, leicht folkigen RetroProg-Mixtur zwar gut unterwegs, wirken aber kompositorisch insgesamt zu inhomogen. Auf dem Vorgänger "Revenge Of The Orange"-Sampler wussten sie wesentlich mehr zu überzeugen. Die nachfolgenden Neoprogger Ocean erinnern mit "Newborn ground" an die britischen Vorbilder der 80er, liefern insgesamt eine solide, durchaus brauchbare Vorstellung ab. Bei Norway ("Just kidding") haben u.a. Fruitcake-Schlagzeuger Pål Søvik und -Keyboarder Helge Skaarseth ihre Finger im Spiel, wobei dieses Projekt nicht ganz die melodische Klasse ihrer eigentlichen Band erreicht, "Winds of space" gefällt jedoch als netter, folkig inspirierten Instrumentaltitel im NeoProg-Fahrwasser mit sich steigernder Dramatik.

Art By Machinerys leicht orientalischer Einschlag verbindet sich mit Hard Rock und Folk-Elementen. "Arise" ist musikalisch sehr vielschichtig und interessant gestaltet, auf jeden Fall eines der Highlights dieses Samplers, allein Sänger Ole Sandvik klingt mitunter stimmlich leicht schräg. Das nachfolgende "Heading for Neptune" von The Substitutes hingegen ist dann nur eine kurze, folkloristische Nummer. Zwei Akustikgitarren und Gesang - ruhig, schön, aber wenig mitreißend. Gleiches gilt leider auch für White Willow mit dem nur auf diesem Sampler erhältlichen "Grankvad". Gegenüber dem Debüt "Ignis eatous" wird dieser Titel von fast völliger Ruhe (Gitarre, Gesang) getragen, sicherlich sehr schön eingespielt, aber auf Dauer einfach zu langatmig ausgefallen.

Zum Glück geben Crack Of Ice mehr Gas. "Monkey in disguise" wird von fetten Hammondsounds dominiert, und der nur 3:05 Minuten lange Titel beruft sich auf 70er Jahre Traditionen mit Keith Emerson Einschlag. Das Highlight dieses Samplers sind eindeutig Nærvær, denn auf fast neun Minuten kommt hier die typisch skandinavische Melancholie in packender Weise mit Cello, Flöte und Akustikgitarre zum tragen.

Den klassischen Teil des Albums beginnen Hard To Find mit semiakustischem, sehr treibenden Rock und leichtem Progressive-Touch, der offensichtlich aus den 70ern stammen muss. Anschließend wird der Sampler von zwei äußerst gelungenen Coverversionen (Pink Floyds "Have a cigar" und The Beatles' "The fool on the hill") in den Neuinterpretationen von Headquarters und Flagrante Delicto beschlossen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 25.7.2005
Letzte Änderung: 9.3.2012
Wertung: 6/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 Subdivisions - 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 After The Storm - 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2009 Brand NEU! - 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2009 Undercover 9.00 1
2009 Krautschock 11.00 1
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 Jazzkraut - 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2014 Son of Kraut - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum