SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
22.6.2017
Nooumena - Argument With Eagerness
21.6.2017
Heron - You Are Here Now
The Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
20.6.2017
Bubblemath - Edit Peptide
Atrorum - Structurae
Elara Sunstreak Band - Deli Bal
Favni - Windswept
19.6.2017
King Crimson - Heroes
Emerson, Lake & Palmer - Works, Volume 1
Minco Eggersman - Kavkasia
Kinky Wizzards - Quirky Musings
18.6.2017
Everon - North
Nektar - Live in Bremen
17.6.2017
Sonicatomic - Vibes Addiction
Klaus Schulze - Mirage
16.6.2017
Monkey Diet - Inner Gobi
Ginger - Seahorse
15.6.2017
Emerson, Lake & Palmer - Brain Salad Surgery
ARCHIV
STATISTIK
23563 Rezensionen zu 16098 Alben von 6253 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Progfest '95

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1996
Besonderheiten/Stil: live; Independent / Alternative; Jazzrock / Fusion; Klassischer Prog; RetroProg
Label: Musea
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Ars Nova
Landberk
Deus Ex Machina
White Willow
Spock's Beard
Solaris

Tracklist

Disc 1
1. Ars Nova - Morgan 10:53
2. Ars Nova - Jihad 5:56
3. Ars Nova - Danse macabre 9:19
4. Landberk - Kontiki 7:31
5. Landberk - Dream dance 4:39
6. Landberk - Time 3:57
7. Deus Ex Machina - Exordium 9:35
8. Deus Ex Machina - Res publica II 6:11
9. Deus Ex Machina - Ad Montem 4:44
10. Deus Ex Machina - Si tu bene... 9:03
Gesamtlaufzeit71:48
Disc 2
1. White Willow - Lord of night 6:49
2. White Willow - Cryptomenysis 10:16
3. Spock's Beard - The light 16:30
4. Solaris - Apocalypse 4:22
5. Solaris - Oz 8:11
6. Solaris - Hungarian dance 3:42
7. Solaris - Solaris 5:30
Gesamtlaufzeit55:20


Rezensionen


Von: Kristian Selm


Bevor das Nearfest zur jährlichen Institution als Festival für progressive Musik in den USA wurde, gab es bereits ein paar Jahre früher das von Greg Walker (der Mann hinter dem Label und Mailordervertrieb Syn-Phonic) initiierte Progfest, welches an der amerikanischen Westküste im sonnigen Kalifornien stattfand. Zu einem bezüglich der Bands am besten besetzten Festival gehörte sicherlich 95er Ausgabe, bei der u.a. Spock's Beard ihre Livepremiere vor einem großen Publikum feierten, während sich zudem ein Teil der damals angesagtesten Bands aus aller Herren Länder auf der Bühne in Los Angeles präsentierten.

Vertreten sind auf dieser Doppel-CD alle damals beteiligten Bands mit Ausnahme von Pendragon, deren Aufnahmen angeblich der schlechten Soundqualität zum Opfer fielen. Jede Band bekam zwischen 15 - 30 Minuten Raum, um sich repräsentativ vorzustellen. Eröffnet werden die über 2 Stunden Musik mit Ars Nova. Auf den drei Stücken "Morgan", "Jihad" und "Danse macabre" gibt es den gewohnt virtuosen, melodischen Keyboard-Prog in ausgezeichneter Liveabmischung zu hören. Die schwedischen Landberk zeigen sich mit "Kontiki", "Dream dance" und "Time" von ihrer rockigeren und sperrigen Seite, im Gegensatz zum Livealbum "Unaffected", welches die ruhige Seite in den Vordergrund stellt. Die verzerrte Gitarre von Reine Fiske und wunderschöne Mellotronklänge verleihen den Schweden ihren typischen Sound. Die erste CD beenden Deus Ex Machina, die mit expressiven Instrumentalteilen, lateinischem Gesang und kompositorischer Virtuostität beeindrucken und einmal mehr unterstreichen, warum sie zu damaliger Zeit ein gern gesehener Gast auf diversen Prog-Festivals waren.

Zur Erholung schalten die norwegischen White Willow als erste Band auf der zweiten CD einige Gänge zurück, ohne jedoch an Dramatik zu verlieren. Melancholische Träumereien mit Tiefgang und Schwermut, bei denen aber auch mal kräftig in Hammond und Geige gegriffen wird. Auf Spock's Beard brauche ich an dieser Stelle nicht näher einzugehen und verweise auf die Kritiken zu "Live: The Beard is out there", welches den kompletten Progfest Auftritt enthält. Von den nachfolgenden Solaris gibt es ebenfalls einen Komplettmitschnitt ihres Auftritts auf dem Progfest als Doppel-CD "Live in Los Angeles". Die reine Instrumentalmusik wird abwechselnd von Flöte, Keyboards und Gitarre dominiert. Teils sehr symphonisch, voll bombastischer Elemente und Tempo, teils ruhiger gehalten, dienen die vier Titel als sehr guter Einstieg in die Musik der Ungarn.

Abgerundet wird dieser Sampler durch ein reich bebildertes und mit den jeweiligen Diskographien der Bands versehenes Booklet.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 20.7.2005
Letzte Änderung: 9.3.2012
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Subdivisions - 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 After The Storm - 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2009 Undercover 9.00 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2011 Jazzkraut - 1
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 got RIO? - 1
2013 Live Kraut - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum