SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
23.9.2017
Grobschnitt - Jumbo
22.9.2017
Violent Attitude If Noticed - Ourselves and Otherwise
The Tangent - The Slow Rust Of Forgotten Machinery
21.9.2017
7C - Compartment C
The Great Discord - The Rabbit Hole
White Moth Black Butterfly - Atone
20.9.2017
Panther & C. - Il Giusto Equilibrio
19.9.2017
Mastermind - Until Eternity
Hällas - Hällas
Pere Ubu - The Pere Ubu Moon Unit
Arabs in Aspic - Victim of Your Father´s Agony
17.9.2017
VagusNerve - Lo Pan
Guerilla Toss - Gay Disco
Igorrr - Hallelujah
Zanov - Moebius 256 301
Zelinka - Zelinka
Arabs in Aspic - Syndenes Magi
16.9.2017
Papir - V
ARCHIV
STATISTIK
23878 Rezensionen zu 16315 Alben von 6338 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Fish

Uncle Fish & The crypt creepers (Live at the Düsseldorf Philipshalle 7.12.1991)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1993 (Aufnahme von 1991)
Besonderheiten/Stil: live; Neoprog; Rock / Pop / Mainstream
Label: Griffin Music
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Fish Vocals
Frank Usher Guitar
Robin Boult Guitar, Backing Vocals
David Patton Bass, Backing Vocals
Mickey Simmonds Keyboards, Backing Vocals
Kevin Wilkinson Drums

Tracklist

Disc 1
1. Vigil 9:24
2. Credo 7:08
3. Tongues 6:09
4. Family business 5:19
5. Incubus 9:21
6. Shadowplay 6:23
7. Dear friend 4:10
Gesamtlaufzeit47:54
Disc 2
1. The company 4:00
2. Lucky 4:53
3. Big wedge 6:24
4. Heart of Lothian 3:39
5. Fugazi 8:49
6. Internal exile 4:31
7. Market Square heroes 5:08
8. Forgotten sons   (Paris Olympia 9.12.1991) 9:41
Gesamtlaufzeit47:05


Rezensionen


Von: Kristian Selm


Von den zahllosen Livealben, die Fish in seiner Solokarriere veröffentlichte, gehört dieses Album sicherlich zu den besten aus der Frühphase seines umfangreichen Schaffenswerkes. Mitgeschnitten während der 91er "Internal exile"-Tour, bei der der große Schotte noch mühelos die mittelgroßen Hallen füllte und man seine Alben ebenfalls in den vorderen Rängen der Album-Verkaufscharts fand, bekommt man hier den kompletten Mitschnitt des Auftritts in der Düsseldorfer Philippshalle. Ich selbst war auf der gleichen Tour ein paar Tage später in Ludwigsburg zugegen, wo Fish und seine Begleitband den gleichen Set spielten.

Die Doppel-CD enthält einen guten Querschnitt über die ersten beiden Fish Soloalben, ergänzt um diverse Marillion Titel, die jedoch vom spielerischen Niveau und der etwas eigenwilligen Interpretation der Instrumentalisten her leider nicht an die Originalversionen heranreichen. Dafür ist Fish stimmlich noch keineswegs so angeschlagen, wie er sich einige Jahre später präsentieren sollte. Das Publikum ist hörbar begeistert, singt lauthals und textsicher mit, und zwischendurch bekommt man auch wieder einige nette Geschichten des redseligen Riesen zu hören. Als besonderer Bonus ist zudem der Marillion Klassiker "Forgotten sons" enthalten, der am 9.12. im Pariser Olympia mitgeschnitten wurde.

Alles in allem bietet "Uncle Fish & The crypt creepers" einen guten Überblick über die Livequalitäten der frühen Solophase von Fish, auch wenn man bei der Interpretation der Marillion-Klassiker einige Abstriche machen muss.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 24.10.2005
Letzte Änderung: 7.3.2012
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Fish

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1990 Vigil In A Wilderness Of Mirrors 13.00 1
1991 Internal Exile 5.00 2
1993 Songs From The Mirror 4.50 2
1994 Sushi 12.00 1
1994 Suits 8.00 1
1995 Yin 3.00 1
1995 Yang 3.00 1
1997 Tales from the big bus - Live Köln 20.11.1997 5.67 3
1997 Sunsets on Empire 11.33 3
1999 Raingods With Zippos 9.00 3
2001 Fellini Days 8.00 3
2002 Sunsets on empire Live in Poland 1997 (DVD) 11.00 1
2002 Fool's Company - Live in Holland (DVD) 8.00 2
2004 Field of Crows 10.50 2
2005 Scattering Crows - Live in Europe 2004 (DVD) 8.00 1
2006 Return To Childhood 8.50 2
2007 13th Star 11.00 1
2013 A Feast Of Consequences 12.00 1
2016 The Moveable Feast 8.00 1
2017 Farewell To Childhood 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum