SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
Basta! (It.) - Elemento Antropico
Suburban Savages - Kore Wa!
Gran Turismo Veloce - Di Carne, Di Anima
ARCHIV
STATISTIK
24083 Rezensionen zu 16459 Alben von 6398 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

After The Storm

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2005
Besonderheiten/Stil: sonstiges
Label: After The Storm / NEARFest Records
Durchschnittswertung: keine Wertung (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Echolyn: 15 Days 5:10
2. Happy The Man: Ibby It Is   (live) 8:17
3. FM: Random Harvest 4:38
4. Camel: After All These Years 5:53
5. Mike Keneally: Time Table 6:16
6. Spock's Beard: Shining Star   (live) 5:53
7. IQ: Chemical Rain 5:26
8. Kraan: Silver Buildings 4:41
9. Mostly Autumn: Ghost In Dreamland 3:12
10. IZZ: My River Flows 5:28
11. Nektar: Phazed By The Storm 9:23
12. Sean Malone: Grace   (live) 7:10
Gesamtlaufzeit71:27
Disc 2
1. Kansas: Song For America" 9:13
2. The Flower Kings: A King's Prayer 6:03
3. Woodenhead: Buzz Beat   (live) 6:45
4. Djam Karet: The Shattering Sky 6:02
5. Neal Morse: Sleeping Jesus   (live) 5:18
6. The Muffins: Essay R 5:53
7. Caravan: Love Song With Flute   (live) 4:06
8. Änglagård: Gånglåt från knapptibble 7:18
9. Little Atlas: On And On 5:34
10. Arjen Anthony Lucassen: Pools Of Sorrow / Not Over You 5:25
11. California Guitar Trio: Zudoko Bushi   (live) 3:47
12. Pendragon: Sou' By Sou'west 6:50
Gesamtlaufzeit72:14


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


It's charity time again! Nachdem in 2005 schon einige Projekte als Hilfe für die Tsunami-Opfer gestartet wurden, gibt es nun eines für die Opfer des Hurricanes "Katrina", speziell für New Orleans. Damit hat man, neben der Musik, schon mal einen guten Grund dieses Album zu erwerben.

Aber neben dem schönen Gefühl ein bisschen was Gutes zu tun, gibt es auch durchaus den einen oder anderen musikalischen Grund, sich näher mit diesem Album zu beschäftigen. Es sind durchaus illustre Namen der aktuellen Progszene hier versammelt. Vieles von der Musik ist auch auf regulären Alben erhältlich, aber immerhin 16 Titel von den 24 Aufnahmen tragen den Vermerk "previously unreleased". Dabei handelt es sich aber nicht immer um komplett neues Material, sondern zum Teil um Live-Aufnahmen.

Die Beiträge von Mostly Autumn, IZZ, Nektar, Kansas, Little Atlas und Pendragon finden sich auf regulären Alben der jeweiligen Bands wieder. Aber da man die vielleicht nicht alle hat, ist so ein Einblick möglicherweise auch mal ganz interessant. Camel sind mit einem typischen, ruhigen, elegischen Track am Start, der bisher wohl nur auf der Japan-Version von "A Nod And A Wink" zu finden war. Spock's Beard bieten einen der schwächsten Songs, den ich jemals von dieser Band gehört habe, im Livegewand dar. Die Beiträge von der Muffins und den Flower Kings finden sich auf regulären Alben der Bands, sind aber hier mit leichten Veränderungen ("altenate mix") vertreten.

Ein intensiverer Blick auf die Highlights und Kaufgründe:

Von Echolyn gibt es einen exklusiven Track, der extra für dieses Album komponiert wurde. "15 Days" zeigt sich dabei als flotter Rocker ganz im "The End Is Beautiful"-Stil, sehr gelungen. Die aus der Gruft gestiegenen Happy The Man bieten einen Live-Mitschnitt klassischen Progs mit viel Keyboard-Bombast vom ProgDay 2005. FM, auch schon ein älteres Semester, zeigen mit einem Live-Stück von 1979, wie man Melodic Rock mit ein bisschen Violinenbeigabe interessant darbieten kann.

Neben Echolyn ist auch der Beitrag von Mike Keneally ein "Must-Have". Keneally coverte 1996 mit seinen "Beer for Dolphins" (Bryan Beller, Toss Panoz) ausgerechnet Genesis "Time Table". Wobei er zunächst die mittelalterliche Atmosphäre der Originals aufnimmt, dann in Hard Rock transformiert und schliesslich in die "Apocalypse in 9/8"-Passage explodiert. Cool!

Der Beitrag von IQ ist eher ein Solostück von Mike Holmes, aber an der Elektronik. Holmes zaubert mit allerlei ProTools und ähnlichem eine düstere elektronische Melodie zu der er Gesangssamples von Peter Nicholls einspielt. Kraan liefern einen Song aus ihrer in 2006 neuerscheinende Scheibe ab, der gewohnte Kraan-Leichtigkeit mit seltsamen elektronischen Klängen verbindet. Könnte ein eigenwilliges neues Album werden...

Wer sich ein über siebenminütiges Basssolo ziemlich öde vorstellt, der wird vom Kreativling Sean Malone eines besseren belehrt.

Woodenhead, die ja direkt aus New Orleans kommen, steuern ein dynamisches Stück Jazz-Rock, ebenfalls live aufgenommen (in einem Club in New Orleans), mit allerlei kurioser Percussion bei. "Buzz Beat", von ihren letzten Studioalbum "Perserverance", geht live ordentlich ab. Djam Karet, hier mal nur als Trio zugange, präsentieren eine elektronische Soundcollage mit flehenden Mellotron-Chören und elegischen Gitarren. Gayle Ellett hat im übrigen das Album auch produziert.

Neal Morse spielt mit seinen Spießgesellen, darunter auch Mike Portnoy, Randy George usw., einen Titel von "Testimony" live. Na ja, keine Werbung für dieses Album. Caravan spielen auch live, bieten aber auch nur netten Canterbury-Pop, wenigstens mit sehr schönen Flötentönen.

"Mr. Ayreon" Arjen Lucassen spielt eine seltsame Mischung aus floydigem Rock und elektronischen Soundscapes. Habe ich so noch nicht von ihm gehört. Anscheinend wurde das aber schon mal auf einem Album namens "Pools Of Sorrow, Waves Of Joy" veröffentlicht, ist mir aber unbekannt.

Das California Guitar Trio bietet schliesslich live eine Version von "Zudoko Bushi" dar, einem traditionellen japanischen Lied, welches mit Ausschnitten aus "21st Century Schizoid Man" und "Vrooom" gekreuzt wird. Dabei ist es ein Konzert aus der Zeit, als Pat Mastelotto und Tony Levin die Gruppe begleiteten. Und gerade Mastelotto lässt die Drums ordentlich krachen.

Zum Abschluß noch ein Wort zu Änglagård: Das hier gespielte Stück wurde auf der Neuauflage von "Hybris" als Bonustrack verwendet, von daher kennen es alle Änglagård-Fans bestimmt schon. Wer aber noch nicht: Ein weiterer Kaufgrund! Wer wissen will, warum Änglagård die beste "neue" Progband überhaupt sind (na ja, muss wohl eigentlich "waren" heissen), der braucht nur hier zuzuhören.

Näheres zum Projekt und Album gibt es auf einer extra dafür eingerichteten Homepage. Dort kann man auch Teile des wirklich sehr liebevollen Artworks bewundern. Und natürlich das Album bestellen, allerdings ist das mit 20$ plus Versand kein ganz billiges Vergnügen. Aber ich finde das Album neben dem guten Zweck auch musikalisch empfehlenswert und wegen des exklusiven Echolyn-Tracks braucht man es sowieso ;-)

Bewerten werde ich das nicht, aber die Tracks bewegen sich zwischen 6 und 12 Punkten, wobei die meisten durchaus in den höheren Regionen angesiedelt sind.

Anspieltipp(s): 15 Days, Time Table, Buzz Beat
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 22.1.2006
Letzte Änderung: 22.1.2006
Wertung: keine keine Bewertung, siehe Text!

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 Subdivisions - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum