SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
16.8.2017
Papir - V
15.8.2017
Gentle Knife - Clock Unwound
Ashby - Fragmental
14.8.2017
A KEW’S TAG - Silence of the Sirens
13.8.2017
The Orvalians - The Great Filter
Causa Sui - Live in Copenhagen
Spinifex - Hipsters Gone Ballistic
JPL - Le Livre Blanc
Ben Levin Group - People
12.8.2017
Goblin - Contamination
Alpha Male Tea Party - Health
Stern-Combo Meissen - Bilder einer Ausstellung - The Rock Version - Live
11.8.2017
Secret Saucer - The Reset
Christian Fiesel - Ode To AEM
Alpha Male Tea Party - Health
Discipline. - Captives of the Wine Dark Sea
10.8.2017
Blue Mammoth - Stories of a King
The Samurai of Prog - On we Sail
ARCHIV
STATISTIK
23766 Rezensionen zu 16239 Alben von 6310 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Martin Barre

A Trick of Memory

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1994
Besonderheiten/Stil: ArtPop; Blues; Folk; HardRock
Label: ZYX Music
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Martin Barre Gesang, Gitarre

Gastmusiker

Rob Darnell Gesang (2,8,10), Percussion (1,2,6,8,10,11,13)
Andrew Giddings Keyboards (1,2,3,5,7,9,11,12,13,14)
Marc Parnell Schlagzeug (1,5,7,8,11,13)
Matt Pegg Bass (1,2,5,7,8,9,11,13)
Mel Collins Saxofon (1,5,7,9,11)
Marc Johnstone Keyboards (1)
Tom Glendinning Schlagzeug (2,9)
Graham Ward Schlagzeug (4)
Martin Allcock Kontrabass (4,14)
Ric Sanders Violine (4)
Nick Pentelow Saxofon (5,7,11)
Richard Sidwell Trompete (5,7,11)
Steve Sidwell Trompete (5,11)
Marc Tucker Gitarre (10)
Gavyn Wright Violine (14)
Wilf Gibson Violine (14)
Tony Pleeth Cello (14)
Garfield Jackson Viola (14)
Malinda Maxwell Oboe (14)
Maggie Reeday Gesang (7)

Tracklist

Disc 1
1. Bug 4:09
2. Way Before Your Time 4:37
3. Bug Bee 0:51
4. Empty Cafe 2:09
5. Suspicion 4:27
6. I Be Thank You 2:19
7. A Blues for all Reasons 7:17
8. A Trick of Memory 4:11
9. Steal 4:49
10. Another View 1:46
11. Cold Heart 5:21
12. Bug C 0:52
13. Morris Minus 3:06
14. In the Shade of the Shadow 4:09
Gesamtlaufzeit50:03


Rezensionen


Von: Jochen Rindfrey @


Mit diesem Album debütierte der langjährige Gitarrist von Jethro Tull als Solomusiker. Unterstützt wurde er dabei von einer ganzen Reihe Gastmusiker, darunter neben Bandkollege Andrew Giddings u.a. noch Martin Allcock und Ric Sanders von den eng mit Tull verbandelten Fairport Convention.

Martin Barre zeigt hier sein ganzes Können an der Gitarre, von kraftvoll röhrend an der elektrischen bis zu filigran gezupft an der akustischen. Entsprechend breit gefächert ist die stilistische Bandbreite - von kernigem Rock (Bug, Steal) über Blues- und Soul-beeinflusste Stücke (Suspicion, A Blues for all Reasons) bis zu jazzig-swingenden (Empty Cafe), mittelalterlich (I Be Thank You) oder klassisch (In The Shade of the Shadow) inspirierten Nummern. Gerade den bluesigen Touch bei einigen Stücken finde ich überraschend, schließlich hatte Barres Einstieg bei Jethro Tull gerade deren Abwendung vom Blues markiert. Andererseits hatten Tull ja gerade Anfang der 90er Jahre ihre Blues-Wurzeln wieder entdeckt (siehe Catfish Rising), vielleicht hat das noch nachgewirkt.

Die meisten Stücke sind mit Gesang versehen, der oft von Barre selbst kommt. Da zeigt sich dann mal wieder, dass gute Musiker nicht automatisch gute Sänger sind; zwar ist Barres Gesang nicht störend, aber auch nicht besonders ausdrucksstark. Schwerwiegender finde ich, dass die Gesangsnummern meist simpler gestrickt sind, nicht in dem Sinne, dass es sich um pure Mainstream-Kost handelt, aber es fehlt die kompositorische Raffinesse der instrumentalen Stücke.

Insgesamt eine nette Ergänzung für Tull-Fans.

Anspieltipp(s): schwierig bei einem so vielseitigen Album... am besten mal in alle im Text erwähnten Stücke reinhören.
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 27.5.2006
Letzte Änderung: 27.5.2006
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Martin Barre

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2003 Stage Left 9.00 1
2013 Away With Words 9.00 1
2014 Order of Play 9.00 1
2015 Back to Steel 9.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum