SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Wie die Jungs aus Liverpool. Beatles Songs ohne Lennon/McCartney (24.4.2017)
Bands Better Than Rush (22.4.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
24.4.2017
Stackridge - Extravaganza
23.4.2017
Horse Lords - Interventions
JPL - Le Livre Blanc
22.4.2017
This Winter Machine - The Man who never was
Soup - Remedies
Bad Dreams - Deja Vu
21.4.2017
Zu - Jhator
Defecto - Excluded
Kairon; IRSE! - Ruination
Isildurs Bane & Steve Hogarth - Colours Not Found In Nature
Pendragon - Masquerade 20 (DVD)
Starfish64 - An Altered State Of Joy
20.4.2017
Magma - Attahk
Barock Project - Detachment
The Universe By Ear - The Universe By Ear
Emil Amos - Filmmusik
ARCHIV
STATISTIK
23374 Rezensionen zu 15965 Alben von 6199 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

More Relics - A tribute to Pink Floyd

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2001
Besonderheiten/Stil: Klassischer Prog; Psychedelic; Spacerock
Label: Sysyphus Records
Durchschnittswertung: 15/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Rüdiger Gleisberg - Sysyphus 4:27
2. Mr. Quimby's Beard - A saucerful of secrets 11:44
3. Solar Project - Echoes 23:29
4. RPWL - Fat old sun 8:14
5. Fantasyy Factoryy - Embryo 8:00
6. Liquid Visions - Ibiza Bar 4:01
7. Sula Bassana - Baby Blue Shuffle in D Major 9:32
8. Invisible Unit - Pow R Toc H 4:10
9. Masterkey - Eclipse 6:08
Gesamtlaufzeit79:45


Rezensionen


Von: Jürgen Gallitz-Duckar @


"More Relics" ist ein Sampler, der von Leuten des Eclipsed Magazins zusammengestellt wurde. Die begannen ja mal als Floyd Fan-Magazin, und das hört man hier. Sehr geschmackvoll Coverversionen wurden ausgesucht oder gar erst erstellt?

Alle Bands haben sich Songs aus der Frühphase von Floyd ausgesucht, und das ist hier natürlich schon mal der ganz große Vorteil gegenüber ähnlichen Compilations. Im Gegensatz zu ihrem Zeug ab den 80er Jahren waren Pink Floyd hier noch wirklich spannend und innovativ, und aus solchem Grundmaterial läßt sich gut was machen.

Rüdiger Gleisberg, Elektronik-Musiker, nimmt "Sysyphus" vom Ummagumma-Album und macht eine getragen pathetische Eingangsnummer mit Streichern daraus. Nicht so dramatisch/schräg wie im Original, eher etwas melancholisch. Sehr gut.

Spacerocker Mr.Quimby's Beard versuchen sich an einer der allerbesten Floyd-Nummern überhaupt und erledigen das nah am Original. Der chaotischere Anfangsteil gelingt ihnen dabei besser wie der elegische Rest der Nummer.

Entgegen der Trackliste der Tray-Card kommen an Nummer drei die deutschen "Solar Project" mit der Floyd-Paradenummer "Echoes". In Teilen etwas kräftiger rockend, die Drums nicht so trocken wie Mason sie spielte, halten sie sich aber alles in allem eng ans Original und machen das erstklassig.

RPWL. Niemand covert Floyd besser. Sie schnappen sich die Liveversion von "Fat old sun", tun noch ein paar eigene Zutaten dazu und legen damit 'ne Floydnummer vor, die sehr, sehr eng an die Originale anklingt, ohne dass das Stück je so von Floyd aufgenommen wurde. Oberklasse

"Embryo" von Fantasyy Factoryy. Auch Eclipsed-Journalist Alan Tepper nimmt sich eine Liveversion davon als Vorbild. Seine exzellenten Gitarrenlinien, wundervolle lyrische Flötenparts und eine allgemeine sehr authentische 70ies Atmosphäre zeichnen das Stück aus. Seine gewöhnlicherweise schwachen Vocals fallen hier nicht so ins Gewicht. ---Hey Alan wenn du das liest, bitte hol dir 'nen Sänger. Deine Musik ist große Klasse, dein Gesang leider gar nicht.---

Liquid Visions erledigen den Job, wie es ihrem eigenen Sound gemäß ist. Rau, etwas 60ies-Garage-Rock-ähnlich und ebenso sehr gut.

Sula Bassana aka Dave Schmidt. Überall in der deutschen Neo-Psychedelic und Spaceszene zuhause, nicht überall klasse. Hier allerdings sehr. Den ursprünglichen Floyd-Blues erkennt man kaum. Schmidt nimmt eine kleine Bass-Line aus "Atom heart mother", wiederholt die immer und immer, bis sie sich meditativ ins Unterbewusstsein legt. Dazu gibt's dezente Gitarrentöne und zur Hälfte dann plötzlich Blubbergeräusche wie aus schönsten Spacerock-Nummern. Permanent durchs Stück zieht sich ein entspannt tanzbarer Beat aus dem Computer, so dass diese Nummer hier zur modernsten und einer der Besten auf dem Sampler wird.

Invisible Unit, die ich gar nicht kenne, schnappen sich das sehr frühe "Pow R Toc H" und produzieren eine sehr atmosphärische, leicht psychedelische, an 60ies Soundtracks erinnernde Version davon. Dürfte gerne noch drei Minuten länger sein.

Schließlich beenden die mir ebenfalls unbekannten Masterkey mit "Eclipse" den Sampler. 2 Minuten lang klingt's sehr ähnlich, geht dann in einen (zu) kurzen Space-Trance-Teil über, führt weiter im Psych-Prog-Rock Stil und beendet das Stück, wie es angefangen hat.

Es gibt wenig Sampler, die so hohe Qualität haben wie dieser hier. Das ist nicht nur komplett durchhörbar, sondern auch noch komplett sehr gut. Nicht ein Ausfall hier drauf. Und wer jetzt meint, "hab doch die Songs schon alle von Pink Floyd selber", der hört sich bitte auch nie wieder 'nen Blues an, der nicht vom Originalkünstler gespielt wird, oder wartet darauf, dass Aufnahmen von Beethoven höchtspersönlich auftauchen, bevor er sich die Interpretationen davon anhört.

Höchstnote, weil extremer Spaßfaktor.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 8.9.2006
Letzte Änderung: 18.3.2014
Wertung: 15/15
für Floyd-Fans und allgemein Interessierten an der heutigen Space- und Psychedelic Szene

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2003 Daze Of The Underground - 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 Subdivisions - 1
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2005 After The Storm - 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2007 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2 14.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2014 Son of Kraut - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum