SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
20.10.2018
Ring Van Möbius - Past The Evening Sun
Caligula's Horse - In Contact
19.10.2018
Riverside - Wasteland
C-Sides - 10 Days
Chandelier - Pure
18.10.2018
Haken - The Mountain
17.10.2018
Circle - Katapult
Trigon - 30 Jahre Traumzeit
16.10.2018
Soft Machine - Hidden Details
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
ARCHIV
STATISTIK
24976 Rezensionen zu 17123 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Nemo

Les Enfants Rois (Single)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2007
Besonderheiten/Stil: HardRock; Neoprog; RetroProg; sonstiges
Label: Quadrifonic
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

JP Louveton guitar, vocals
JB Itier drums, backing vocals
Guillaume Fontaine keyboards, vocals
Lionel B. Guichard bass, vocals

Tracklist

Disc 1
1. Les Enfants Rois 2:49
2. Diary Of A Madman   (Ozzy Osbourne-Cover) 6:39
3. Touché - Coulé   (Instrumental) 4:05
Gesamtlaufzeit13:33


Rezensionen


Von: Thomas Kohlruß


Nemo sind (schon) wieder da! Die Franzosen hatten ja bereits bei der Veröffentlichung von "Si Partie I" angekündigt, den zweiten Teil alsbald nachzuschieben. Dies hier ist aber "nur" der Vorbote des besagten zweiten Teils... "Les Enfants Rois" ist eine CD-Single, die eigentlich als Appetizer für das Studioalbum und als Goodie für die Schar der Vorbesteller (immerhin so an die 80 Menschen, sind wieder alle im Booklet von "Si Partie II" verewigt), schon im Dezember 2006 erscheinen sollte. Sie wurde aber immer wieder verschoben "aufgrund von Gründen, die ausserhalb des Einflussbereichs der Band lagen". So erschienen jetzt das Studioalbum und die Single praktisch zeitgleich...

Aber immer der Reihenfolge nach: "Les Enfants Rois" enthält eben jenen Track, der auch auf dem Studioalbum aufläuft. Ein typischer Nemo-NeoProg-Rocker mit Schmackes und Melodie, eigentlich ein bisschen untypisch für das folgende Album (soviel sei hier schon verraten). Der Fan kauft sich die Single aber sicherlich nicht deswegen (denn die Album- und die Singleversion unterscheiden sich eh' nicht), sondern wegen der anderen beiden Songs.

Zum einen covern Nemo "Diary Of A Madman" von Madman Ozzy Osbourne. Musikalisch ziemlich nah am Original verändert sich der Song durch den so ganz anderen Gesang von JP Louveton. Ozzys Original klingt deutlich kranker, Nemos Version eher verschroben-melancholisch und dann setzen die Jungs noch einen netten hymnischen Bombast-Schluß drauf. Macht Spaß! Zum Abschluß gibt es dann noch ein Instrumental-Stück, in dem sich jeder mal austoben kann. Von Rock'n'Roll über keyboardlastigen Neoprog bis hin zu Hard Rock geht es mal eben quer durch die Nemo-Stilvielfalt.

Diese Single brauchen natürlich nur Nemo-Fans, aber die werden dann auch ganz nett bedient.

Anspieltipp(s): Diary Of A Madman ;-)
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 13.1.2007
Letzte Änderung: 13.1.2007
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Nemo

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2002 Les nouveaux mondes 9.00 2
2003 Présages 11.00 1
2004 Prélude à la Ruine 13.00 1
2004 Eve Et Le Génie Du Mal (Single) 10.00 1
2005 Immersion Publique - Live 10.00 1
2006 Si Partie I 11.33 3
2007 Si Partie II - L'Homme Idéal 8.67 3
2009 Barbares 11.00 2
2010 La Machine à Remonter les Temps 11.50 2
2011 R€volu$ion 10.50 2
2013 Le ver dans le fruit 12.00 2
2015 Coma 13.50 2

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum