SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.6.2017
Schneider Kacirek - Shadows Documents
Eurasia - ilmondorovescio
Weserbergland - Sehr Kosmisch, Ganz Progisch
Bent Knee - Land Animal
Ysma - Memoirs In Monochrome
23.6.2017
Toby Driver - Madonnawhore
Matheus Manente - Illusions Dimension
Michael Brückner - Movies Moving In My Head
Timeout - 7
AKP - Breaking Free Tour Live
Long Earth - The Source
22.6.2017
The Season Standard - Squeeze Me Ahead Of Line
Nooumena - Argument With Eagerness
21.6.2017
Heron - You Are Here Now
The Flaming Lips - Yoshimi Battles The Pink Robots
20.6.2017
Bubblemath - Edit Peptide
Atrorum - Structurae
Elara Sunstreak Band - Deli Bal
ARCHIV
STATISTIK
23575 Rezensionen zu 16107 Alben von 6259 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Various Artists

Krautrock - Music For Your Brain Vol. 2

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2007
Besonderheiten/Stil: Krautrock
Label: Universal Music Group / Targetmusic
Durchschnittswertung: 14/15 (1 Rezension)

Tracklist

Disc 1
1. Scorpions - I'm Goin' Mad   (1972) 4:55
2. Eloy - Today   (1971) 6:09
3. Cravinkel - Sitting In The Forest   (1972) 10:21
4. Silberbart - Chub Chub Cherry   (1971) 4:27
5. Guru Guru - Tango Fango   (1976) 3:45
6. Embryo - Warm Canto   (1973) 10:10
7. Electric Sandwich - Devil's Dream   (1973) 6:22
8. Atlantis - Living At The End Of Time   (1973) 9:07
9. Walpurgis - My Last Illusion   (1972) 11:14
10. Kraan - Mind Quake   (1973) 7:42
11. Kin Ping Meh - Drugson's Trip   (1972) 5:50
Gesamtlaufzeit80:02
Disc 2
1. Amon Düül II - Dem Guten, Schönen, Wahren   (1969) 6:12
2. My Solid Ground - BBB   (1971) 6:38
3. Mythos - Oriental Journey   (1971) 8:16
4. Novalis - High Evolution   (1973) 4:30
5. Os Mundi - Ouvertüre   (1970) 3:39
6. Liliental - Adel   (1978) 5:50
7. Faust - No Harm   (1972) 10:19
8. Epitaph - Crossroads   (1972) 4:49
9. Rufus Zuphall - Schupfner   (1971) 5:19
10. Triumvirat - Spartacus   (1975) 7:39
11. Kravetz - Ann Toomuch   (1972) 7:44
12. Popol Vuh - Ich Mache Einen Spiegel - Dream Part 4   (1971) 8:45
Gesamtlaufzeit79:40
Disc 3
1. Emtidi - Die Reise   (1972) 9:57
2. Bröselmaschine - Schmetterling   (1971) 9:32
3. Witthüser & Westrupp - Der Rat Der Motten (live)   (1973) 7:32
4. Novalis - Laughing   (1973) 9:12
5. Jane - Spain   (1972) 11:55
6. Grobschnitt - Symphony   (1972) 13:47
7. Agitation Free - Haunted Island   (1973) 7:13
8. Annexus Quam - Osmose III   (1970) 10:33
Gesamtlaufzeit79:41
Disc 4
1. Klaus Schulze - Stardancer   (1977) 13:40
2. Liliental - Stresemannstraße   (1978) 5:12
3. Os Mundi - Kyrie   (1970) 5:18
4. Tangerine Dream - Stratosfear   (1976) 10:34
5. Faust - It's A Rainy Day, Sunshine Girl   (1972) 7:30
6. Wallenstein - Mother Universe   (1972) 8:41
7. Wonderland Band - The Hill   (1971) 11:57
8. Cornucopia - Spot On You, Kids   (1973) 12:23
9. Improved Sound Limited - Doctor Bob Dylan   (1971) 5:14
Gesamtlaufzeit80:29
Disc 5
1. Gomorrha - Opening Of The Sealed Book   (1972) 5:45
2. Silberbart - Brain Brain   (1971) 16:25
3. Topas - Lemon Boy   (1980) 3:53
4. Lucifer's Friend - Thus Spoke Oberon   (1974) 6:47
5. Scorpions - Lonesome Crow   (1972) 13:31
6. Professor Wolfff - Das Zimmer   (1972) 4:54
7. Frumpy - I'm Afraid Big Moon   (1972) 6:28
8. Cravinkel - Garden Of Loneliness   (1972) 9:50
9. Epitaph - Stop, Look And Listen   (1972) 9:56
10. Guru Guru - Salto Mortadella   (1976) 3:39
Gesamtlaufzeit81:08
Disc 6
1. Jane - Here We Are   (1973) 5:37
2. Made In Germany - The Arrow And The Song   (1971) 6:56
3. Os Mundi - Sanctus   (1970) 9:36
4. Kollektiv - Rapunzel (live)   (1973) 8:05
5. Kravetz - I'd Like To Be A Child Again   (1972) 9:33
6. Randy Pie - Luie   (1974) 9:08
7. Hallelujah - Signs Of Strange   (1971) 7:50
8. Eloy - Something Yellow   (1971) 8:15
9. Sitting Bull - Trip Away   (1971) 10:17
Gesamtlaufzeit75:17


Rezensionen


Von: Jürgen Gallitz-Duckar @


Bis vor zwei Jahren war die Welt der Krautrock-Compilations eine öde Wüste. Dann, so um diese Jahreszeit, wurde ein kleines Weihnachtswunder gewahr, denn mit "Krautrock – Music For Your Brain" erschien die bis dato ultimative Kraut-Compi als 6-CD Box. So ziemlich alle geilen, großen Titel dieser Zeit wurden hier tatsächlich das erstemal zusammen verkoppelt. Ein Pflichtteil für den, der sich erinnern wollte und seine LPs schon durchsichtig gespielt hatte und ein Pflichtteil für den interessierten Neuling. Nun gibt’s endlich Nachschlag für die hungernde Meute, denn natürlich hatten auch sechs randvolle CDs noch längst nicht das unendlich weite Feld des Krautanbaus abgegrast. Eine „Notwendigkeit“ der ersten Compilation wurde hier lobenswerterweise fast gänzlich vermieden. Auf der ersten Zusammenstellung wünschte sich die Plattenfirma den einen oder anderen kommerzielleren Titel. Und so gabs dort am Ende auch UDO LINDENBERGs "Alles klar auf der Andrea Doria" oder gar WALLENSTEIN mit dem totalen Kommerzstück "Charlene". Darauf hat man diesesmal verzichtet (mit einer Ausnahme > TOPAS). Das spricht für größeres Selbstbewusstsein der Macher und für nen ordentlichen Verkaufserfolg bei Teil 1.

Krautrock-üblich geht es quer durch die Stile: Hardrock, Westcoast, Psychedelic, Electronic, Folk, Progressive – alles hier drauf. Einige bekannte Namen, einige halb-bekannte und auch einige sogar mir bisher unbekannte Bands gilt es zu entdecken.

Staunen erzeugt vielleicht der Name SCORPIONS bei einigen. Aber der Start von Deutschlands Kommerz-Rock Truppe Nr. 1 war dereinst vielversprechend krautig. Auf ihrem Erstling von 1971 "Lonesome Crow" findet man das 13:31 Minuten lange Titellied, das herrlich zwischen Progressive-Rock und Hardrock sich bewegt. Ein anderer recht bekannter Name in deutschen Landen sind die Hagener GROBSCHNITT. Blödelig, spielfreudig, sympathisch-durchgeknallt kennt man sie. Auf "Symphony" vom auch auf CD schon sehr seltenen Debut gibt es symphonisch-progressiven Sound. Ein weiterer großer Name und für viele US- und England-Fans sowas wie das Synonym für Krautrock ist AMON DÜÜL II. Die Münchner Musikerkommune lieferten mit ihrem Debut "Phallus Dei" einen Meilenstein an psychedelischem Sound ab, auch hieraus gibt’s ein Stück.

Elektronik-Meister wie KLAUS SCHULZE oder TANGERINE DREAM müssen beim Krautrock-Thema natürlich auch sein. Dazu gibt’s in dem Bereich mit LILIENTHAL noch ein kleines Nebenprojekt von CLUSTER Musikern. Um bei den Tasten zu bleiben - schwer beliebt und ebenso schwer an Gewicht war die gute alte Hammond Orgel. Was JANE hier bei "Spain" damit machen…..also mehr fauchen kann das Ding eigentlich nicht mehr! Oder die mir bisher unbekannten MADE IN GERMANY. Allerfeinster Orgel-Hard-Rock Marke 70er Jahre in knapp 7 Minuten.

Das Volk der dichten Denker hatte natürlich auch allerlei Folkbands. Drei ganz besonders gute Beispiele hat die Compilation zu bieten. WITTHÜSER & WESTRUPP, die beiden Ruhrpott-Barden mit ihren unvergleichlich schrägen Texten. Das absolut wundervolle "Der Rat der Motten" ist ein hochcharmantes Kleinod deutscher Liedkunst. Entgegen dem Booklet ist das hier übrigens nicht die Version vom "Bauer Plath" Album, sondern die Liveversion von der "Live 68-73" Scheibe. Allerdings tut das qualitätsmäßig keinen Abbruch. Schönsten Kiffer-Folk mit fernöstlichem Einschlag gibt es von den inzwischen wiedererstandenen BROESELMASCHINE. "Schmetterling" ist so leicht wie es heisst, gekrönt durch Peter Bursch’s Sitarspiel.

Das schönste der versammelten Folk-Lieder hier, lässt aber leider das einzige Mal während der ganzen 6 CDs mir den Kamm schwillen: EMTIDI nannte sich ein Folk-Duo aus Berlin. Aus ihrem zweiten und leider schon letztem Album ist das zauberhafte "Die Reise" verkoppelt. Leider wurde die Aufnahme von der unsäglich schlampig arbeitenden Company ZYX lizensiert. Die sind in Kennerkreisen eh schon berüchtigt durch ihre lieblosen Re-Issues aus verschiedensten Bereichen. Was sie aber mit der Veröffentlichung des EMTIDI Albums "Saat" verbrochen haben, spottet jeder Beschreibung. Wie ein gemütliches Winterlagerfeuer knistert es hier drauflos und das ist bei den vielen ruhigen lyrischen Teilen, die es im Stück "Die Reise" gibt absolut unerträglich. Gezogen von einer sehr schlechten LP, aber offiziell veröffentlicht. Selbst als Bootleg wäre das noch eine Frechheit was ZYX sich hier geleistet hat. Doppelt unverständlich wird es dann, wenn man, wie ich, eine Ausgabe der CD als Frankreich Import auf dem Label Spalax Music hat. Dort gibt es das Ganze nämlich klangsauber zu genießen.

Darum ein Wort an die Macher des Samplers hier: Mußte das Lied in dieser lausigen Qualität unbedingt drauf? Tut man der Musik damit wirklich einen Gefallen wenn man es in Bootleg-Qualität verkoppelt, so dass die meisten sich das wohl einmal und nie wieder anhören? Ich denke hier wäre ein Weglassen sicher dienlicher gewesen, wenn man schon nicht auf die bessere Frankreich-Ausgabe Zugriff bekommen kann. Somit wird eines der schönsten Stücke dieser Compilation zum einzigen Ärgernis hier. Dazu passsend möchte ich gleich noch vor den ZYX Ausgaben der WALLENSTEIN Alben "Cosmic Century" sowie "Stories, Songs And Symphonies" warnen. Auch hier gibt es grausige Bootlegqualität und auch hier gibt es saubere Versionen auf dem Spalax-Label zu kaufen.

Die Abteilung obskur wird im Krautrock selbstverständlich immer gut befriedigt. So gibt’s gleich drei Aufnahmen des Debutalbums "Latin Mass" der Berliner Band OS MUNDI hier drauf. Nomen est omen, enthält das Album eine Rockmesse in Latein gesungen. So wunderbar seltsam und spassig wie die ähnlich gelagerte vier Jahre früher erschienene Scheibe "Mass In F-Minor" der britischen Psychedeliker ELECTRIC PRUNES. Im Obskur-Gewerbe krautiger Art darf natürlich der Name FAUST auch nicht fehlen. Die umstrittene – angeblich gecastete Band – waren immer für das etwas andere Hörerlebnis gut. Recht versöhnlich auf "It’s A Rainy Day, Sunshine Girl", schön ironisch-schräg dann auf "No Harm".

Es gibt Inga Rumpf bei FRUMPY und ihren Nachfolgebands ATLANTIS sowie KRAVETZ zu hören. Es gibt – eine weitere Überraschung wohl für viele – die symphonisch-bombastisch bekannt gewordenen ELOY mit zwei hardrockigen Songs und einem anderen Sänger vom Debut mit der Mülltonne vorn drauf. Man findet Flöten-Rock von Aachens RUFUS ZUPHALL, indianisch anmutendes von Achim Reichels Projekt WONDERLAND BAND, jazz-rockiges von ANNEXUS QUAM oder KOLLEKTIV; einfach ein Riesen-Füllhorn für neugierige Ohren enthalten diese randvollen (dreimal über 80 Minuten!!!) sechs CDs.

Wer dazu die Besetzungslisten im knappen, aber sehr informativen Booklet liest, wird so einiges an vertrauten Namen deutscher Musiker entdecken. So sind hier die ersten Gehversuche des Gitarristen Kralle Krawinkel mit seiner eigenen, an US Westcoast-Rocker wie GRATEFUL DEAD erinnernden Band namens CRAVINKEL vorhanden. Sein späterer TRIO Kollege, Drummer Peter Behrens, malträtiert dagegen bei der wüsten Krach-Underground-Truppe SILBERBART sein Instrument.

Schön, dass im Vorwort vom Macher Kurt Mitzkatis (Vorsitzender von German Rock e.V.) gleich darauf hingewiesen wird, dass selbstverständlich auch diesmal wieder Bands fehlen, die unabdingbar zum Krautrock gehören. Wer schon mal versucht hat eine labelübergreifende Compilation zusammenzustellen, wird die Quälerei und teilweise Undurchführbarkeit dieses Unterfangens sicher gut verstehen. Darum – nur meine Wunsch- und keine Kritikliste - für Vol. 3 (die grüne?): CAN, NEU!, ANYONE’S DAUGHTER, ASH RA TEMPEL, RAMSES, OUT OF FOCUS, LA DÜSSELDORF, BRAINSTORM, EILIFF, COSMIC JOKERS und und und….

Ich bin wieder begeistert wie beim Teil 1 und möchte die Vol. 2 jedem echt an Krautrock Interessierten dringend ans Herz legen. Aber obacht! Es könnte der Grundstein zu einer großen und teuren Sammlung werden.

P.S: Die „kiffende“ Lady auf dem Cover ist doch tatsächlich genau so vom tschechischen Jugendstil Künstler Alfons Mucha gemalt worden (wenn auch in anderer Farbgestaltung). Allerdings warb die Dame 1896 damit für Zigarettenpapier.

Zu kaufen bei www.targetmusic.tv.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit: Teil 1 der Compilation
Veröffentlicht am: 6.12.2007
Letzte Änderung: 7.12.2007
Wertung: 14/15
Teil 1 war quasi Krautrock Greatest Hits. Diesmal gehts in die Tiefe des Genres.

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Various Artists

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Zabriskie Point 7.00 1
1977 Brain-Festival Essen - 1
1978 Brain-Festival II - 1
1985 Fire in Harmony - 1
1989 Enneade 10.00 1
1994 Mannerisms - a celebration of the music of Geoff Mann 10.00 1
1995 Variaciones en la cuerda Vol.1 6.00 1
1995 This Is An Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 9.00 1
1995 Supper's Ready 5.00 2
1995 Tales From Yesterday 6.67 4
1996 Giant Tracks - A Tribute to Gentle Giant 10.00 1
1996 Revenge Of The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 10.00 1
1996 Progfest '95 11.00 1
1996 Steinway to Heaven 1.00 1
1997 The Alien Killer Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 7.00 1
1997 Psychedelic Underground 2 - 1
1997 The Good, The Bad And The Orange - A compilation of Scandinavian Progressive Rock 6.00 1
1997 Progfest '97 11.00 1
1997 Progday '95 12.00 1
1997 Can: Sacrilege 12.00 1
1997 Schizoid dimension - A Tribute to King Crimson 10.00 2
1998 The Fox Lies Down (Genesis-Tribute) - 1
1998 Progressive DisDURPance Vol. 1 - 1
1999 The Sky Goes All The Way Home 12.00 1
1999 Baja Prog 98 7.00 1
1999 Encores, Legends & Paradox 11.00 2
1999 Un Voyage en Progressif - Volume 2 10.00 1
1999 Progressive DisDURPance Vol. 2 - 1
1999 Thousand days of yesterdays - A tribute to Captain Beyond 9.00 1
2000 l'age d'analogue 12.00 1
2000 Progressive DisDURPance Vol. 3 - 1
2000 Signs of life - A tribute to Pink Floyd 8.50 2
2000 The Reading Room 9.00 1
2000 Canterbury and beyond - Selected Runes from the Cuneiform Catalogue - 2
2001 More Relics - A tribute to Pink Floyd 15.00 1
2002 ProgFever Vol. 1 - 2
2002 Let's Dance With Irregular Rhythms (DVD) 10.00 1
2002 Pigs And Pyramids - An All Star Lineup performing the songs of Pink Floyd 10.00 1
2002 Live At Knebworth 1990 (DVD) 7.00 1
2002 Frog Pest Fore - Magna Carta Sampler 2002 1.00 1
2003 Prog Rock Festival GouveiaArtrock2003 (DVD) 9.00 2
2003 Daze Of The Underground - 1
2004 assorted [progrock-dt] music vol. 1 - 1
2005 The Tsunami Projekt 12.00 2
2005 Drum Nation Volume Two 10.00 1
2005 Kinections: The Progday Support CD 10.00 1
2005 Krautrock - Music for your brain 14.00 1
2005 Subdivisions - 1
2005 After The Storm - 1
2005 ProgAID - All Around The World (Single) 10.00 1
2006 Canossa - Rock Opera 11.00 1
2006 Progressive Rock Covers 8.00 1
2006 Krautrock Classics: Best of Krautrock, Vol. 1 (DVD) 11.00 1
2006 Higher And Higher - A Tribute to the Moody Blues 5.00 1
2006 Operation Stardust. 45 Years of Perry Rhodan. An Interstellar Song Collection - 1
2006 Eastern Space Cakes - 1
2007 moogfest 2006 live 8.00 1
2007 The Bearded's Project - Hope | Omid 11.00 1
2007 Electric Milkandhoneyland - Das Burg Herzberg Festival live - 1
2007 The Essence of Swedish Progressive Music 1967 - 1979. Pregnant Rainbows for colourblind Dreamers - 1
2008 Rock is Hell 8x7" Boxset - 2
2008 Live at Hof Huhnstadt - 36287 Breitenbach - 1
2008 Krautrock - Music for your brain Vol.3 11.00 2
2009 Krautrock - Music For Your Brain Vol. 4 14.00 1
2009 Hur! Hommage à la musique de Christian Vander 10.00 1
2009 Brand NEU! - 1
2009 Krautschock 11.00 1
2009 Undercover 9.00 1
2009 SÄBELtanz 11.00 1
2009 Die Extralangen XXL Rock Klassiker. Volume I - III 10.00 2
2010 Krautrock Masters & Echoes - 1
2010 One More Red Nightmare. A Tribute to King Crimson 11.00 1
2010 The Spirit of Sireena, Vol. 4 - 1
2010 Romantic Warriors - A progressive music saga 10.17 6
2010 Progfest '95 Day One 8.00 1
2011 Trip Wave 11.00 2
2011 HALLELUHWAH! Hommage à CAN 12.00 1
2011 Jazzkraut - 1
2012 The Rome Pro(g)ject 10.00 1
2012 Romantic Warriors II - A Progressive Music Saga - About Rock In Opposition 12.50 2
2012 Psychedelic World Music/Discovery 11.00 1
2013 Live Kraut - 1
2013 got RIO? - 1
2014 Son of Kraut - 1
2014 Celebrating Jon Lord - 1
2015 Romantic Warriors III: Canterbury Tales 13.00 1
2016 Trip Wave 2 10.00 1
2016 Cologne Curiosities 7.00 1
2017 There Is More... - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum