SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
19.10.2017
My Soliloquy - Engines of Gravity
Liquid Orbit - Liquid Orbit
John Zorn - Simulacrum
18.10.2017
Amorphis - My Kantele
Reckoning Storm - The Storm Engine
17.10.2017
Aquaserge - laisse ça être
Southern Empire - Southern Empire
TNNE - Wonderland
16.10.2017
Pere Ubu - 20 Years in a Montana Missile Silo
Nump - Sun is cycling
15.10.2017
Tangerine Dream - Quantum Gate
Collapse Under The Empire - The Fallen Ones
Kolkhöze Printanium - Vol. 1 Kolkhöznitsa
14.10.2017
Zeit - Waves from the Sky
35007 - Especially for You
Shadow Ray - Eyes,Gleaming Through The Dark
13.10.2017
John Zorn - Simulacrum
Anubis Gate - Covered in Black
ARCHIV
STATISTIK
23969 Rezensionen zu 16371 Alben von 6363 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Pain of Salvation

Ending Themes - On The Two Deaths Of (2DVD)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2009 (13.3.2009)
Besonderheiten/Stil: live; DVD; Dokumentation; Progmetal
Label: Insideout
Durchschnittswertung: 11/15 (1 Rezension)

Besetzung

Daniel Gildenlöw lead vocals, electric and acoustic guitars, percussion
Johan Hallgren electric and acoustic guitars, vocals
Fredrik Hermansson keyboards
Simon Andersson bass guitar, vocals
Johan Langell drums, percussion
Kristoffer Gildenlöw (DVD 1) bass

Tracklist

Disc 1
1. The Pilot: Foreward
2. One: Final Rehearsal
3. Two: Leaving Entropia
4. Three: Should We Say ´Hi´ First?
5. Four: Put A Lock On Your Mouth
6. Five: Suspicious Minds
7. Six: Stay Humble
8. Seven: Busy With Metal
9. Eight: 116 Decibel
10. Epilogue: The First Death Of
11. Somewhere In Europe
12. Easter Egg
13. Non Making Of
14. Dea Pecunia 3D
15. Commentaries
16. Sneak Preview
17. Sticky Fingers
18. And More...
Disc 2
1. Scarsick (Live Amsterdam Paradiso)
2. America
3. Nightmist
4. ! (Foreword)
5. Handful Of Nothing
6. New Year´s Eve
7. Ashes
8. Undertow
9. Brickworks 1
10. Chain Sling
11. Diffidentia
12. Flame Of The Moth
13. Disco Queen
14. Hallelujah
15. Cribcaged
16. Used
17. Quiz (bonus)
18. Deleted Scenes (bonus)
19. On The Set (bonus)
20. Sneak Previews (bonus)
21. Bootlegs (bonus)
22. Casting Try Outs (bonus)
23. And More... (bonus)


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


Der Titel der vorliegenden Doppel-DVD "Ending Themes - On The Two Deaths Of Pain of Salvation" bezieht sich auf zwei für den Leader Daniel Gildenlöw schmerzhafte Besetzungswechsel. So beinhaltet die erste DVD ("The first death of POS - Sixworlds/Eightdays") die auf mich trist wie Touralltag wirkende Dokumentation zur letzten Tour der Band mit Bassist Kristoffer Gildenlöw, die 2005 stattfand. Gleichzeitig war das die erste Tour der Band als Headliner.

Die zweite DVD ("Touching you harder") zeigt ein Amsterdamer Konzert vom zweiten März 2007. Dieses war wiederum Bestandteil der letzten Tour mit dem Schlagzeuger Johan Langell.

Wie inzwischen in solchen Fällen üblich gibt es von "Ending Themes - On The Two Deaths Of Pain of Salvation" auch eine Audio-CD- und eine very limited 2DVD/2CD-Ausgabe.

Selbst wenn mir die auf der ersten DVD gebotene Art der Tour-Dokumentation nicht besonders spannend erscheint, lohnt sich die Anschaffung wegen der ausgezeichneten Live-Aufnahmen auf der zweiten DVD. Darauf beweist die Truppe um Frontmann Gildenlöw mal wieder, dass man Progressive Metal immer noch sehr kreativ und persönlich gestalten kann. Mangelnde Kreativität liegt also nicht am Genre, sondern an fehlenden Ideengebern mit Begabung eines Daniel Gildenlöw. Auf der Amsterdamer Bühne zählte vor allem das echte Live-Erlebnis: eine einfache Lightshow, keine musikalischen Einspielungen während der Songs, "nur" eine sehr gut eingespielte Band, die auch die schwierigsten Passagen mühelos rüberbringt. Deswegen verzeiht man auch gerne, wenn mancher Einfall doch etwas über Gebühr ausgewälzt wird, oder eventuell leicht kitschig anmutet. Der einzige von Pain of Salvation in Amsterdam dargebrachte Song, der nicht von Gildenlöw geschrieben wurde, heisst übrigens "Hallelujah" und stammt von Leonard Cohen.

Mir fiel die erfindungsreiche Gestaltung der DVD-Kommentare- und Menüs auf. Zwei Beispiele: "Die Häßlichkeit auf dieser DVD steht in keinem Bezug zu InsideOut Music. Sie ist ausschließlich auf die Band zurückzuführen". Oder die Ankündigung (die ich mal nicht übersetze): "If you copy this DVD we will fucking kill you". Das überzeugt doch mehr als die bisher übliche Auflistung von Paragraphen und Verboten in Juristensprache.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 24.3.2009
Letzte Änderung: 26.3.2009
Wertung: 11/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Pain of Salvation

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1997 Entropia 10.33 3
1998 One Hour By The Concrete Lake 11.33 3
2000 The Perfect Element I 9.50 2
2002 Remedy Lane 10.50 2
2004 12:5 11.00 1
2004 BE (ChinassiaH) 10.50 2
2005 BE (Chinassiah) DVD/CD 12.00 1
2007 Scarsick 12.00 3
2009 Linoleum E.P. 11.00 1
2010 Road Salt One 12.33 4
2011 Road Salt Two 11.67 3
2014 Falling Home 11.50 2
2017 In The Passing Light Of Day 12.25 4

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum