SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
21.2.2018
Vitral - Entre es Entrelas
InVertigo - Next Stop Vertigo
20.2.2018
Bobby Previte - Rhapsody
Soniq Theater - Squaring the Circle
19.2.2018
Security Project - Contact
Virgil & Steve Howe - Nexus
18.2.2018
Kellerkind Berlin - Colourful Thoughts
17.2.2018
Goblin - Phenomena
A Silent Sound - Compass
Nadav Cohen - Lacuna
16.2.2018
Christian Fiesel - Analogy
Solefald - Neonism
Armed Cloud - Master Device & Slave Machines
It Bites - The Big Lad In The Windmill
15.2.2018
Tuesday the Sky - Drift
14.2.2018
It Bites - Map Of The Past
13.2.2018
The Flock - Truth - The Columbia Recordings 1969-1970
Subterranean Masquerade - Vagabond
ARCHIV
STATISTIK
24384 Rezensionen zu 16670 Alben von 6498 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Spastic Ink

aus: USA


Zur Band-Website

Bemerkungen


Spastic Ink (zu Deutsch etwa: Spastische Tinte) sind eine amerikanische Math-Rock/Progmetalband. Obwohl bis dato nur zwei Alben veröffentlicht wurden, gehören sie zu den bekanntesten Bands der Frickelsparte.

Spastic Ink wurde 1993 von Ron Jarzombek (Gitarrist Ober-Frickel-Guru bei den Genrevorreitern von WatchTower) gegründet. Dazu kamen sein Bruder Bobby "Wire" Jarzombek am Schlagzeug und Pete Perez am Bass (beide vorher bei der Band Riot). Anscheinend hatten sie zuerst Probleme einen Plattenvertrag zu bekommen, doch das kleine Label Dream Circle ließ sich nicht abschrecken und veröffentlichte 1997 das Album Ink Complete. Kurze Zeit später ging diese Plattenfirma jedoch Bankrott und Ron Jarzombek veröffentlichte das Album ein zweites Mal unter seinem eigenen EclecticElectric Label im Jahre 2000. Es ist gefüllt mit instrumentalen Techmetal in fortgeführter Watchtower Tradition.

Das zweite Album Ink Compatible erschien 2004. Jedoch ist dies laut Ron Jarzombek praktisch ein Soloalbum von ihm, da sein Bruder von Texas nach Kalifornien zog und so kaum ivolviert war. Das erklärt die vielen Gastmusiker, die nicht nur Gesang, sondern auch Bass- und Schlagzeugspuren beisteuerten.

Durch die räumliche Trennung der Brüder wurde Spastic Ink dann auf Eis gelegt. Auf seiner Website meint Ron Jarzombek allerdings, dass es durchaus Möglichkeiten für weitere Alben geben könnte. Momentan hat er jedoch mit Blotted Science eine neue Spielwiese gefunden.

(Stand: September 2011)

(Chris Stolz)

Personell verwandte Bands (Pfadfinder)


Blotted Science; Gordian Knot; Ron Jarzombek; Watchtower

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Spastic Ink

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1997 Ink Complete 13.00 2
2004 Ink Compatible 11.00 2

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum