SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
30.3.2017
White Willow - Future Hopes
Rick Wakeman - Criminal Record
Haken - Visions
Kepler Ten - Delta-V
29.3.2017
Semistereo - Trans Earth Injection
Call U.S Legion - Upon The Ashes Of The Data Princess
28.3.2017
öOoOoOoOoOo (Chenille) - Samen
Elbow - Build a Rocket Boys!
Jü - Summa
27.3.2017
Änglagård - Made In Norway (DVD/Bluray)
Michel Sajrawy - Floating City
26.3.2017
Aican - Don't Go Deep Into The Forest
Plurima Mundi - Percorso
Horse Lords - Horse Lords
Magenta - Chaos From The Stage
25.3.2017
Cozmic Corridors - Cozmic Corridors
Sensifer - Center Of Oceans
Neal Morse - Morsefest 2015
ARCHIV
STATISTIK
23292 Rezensionen zu 15902 Alben von 6169 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Gomorrha

aus: Deutschland


Bemerkungen


Gomorrha kamen aus Köln und wurden Ende der 60er Jahre von Helmut Pohl (Schlagzeug) und Eberhard Krietsch (Tasten) gegründet. Mit Ad Ochel and Ali Claudi schlossen sich gleich zwei Gitarristen der Band an. 1971 erschien auf dem BASF-Label das Debüt der Gruppe ("Trauma"), dessen ursprünglich in Deutsch eingesungene Originalversion die Band verworfen und das Album nochmals mit englischen Texten eingespielt hatte. Dazu verpflichtete man den Sänger Peter Otten.

1972 erschien auf Brain das zweite und letzte Album von Gomorrha ("I Turned To See Whose Voice It Was"). Vorher war mit Mike Eulner ein hauptamtlicher Bassist zur Band gestossen. 1973 lösste sich die Gruppe auf.

(Achim Breiling)

Alle besprochenen Veröffentlichungen von Gomorrha

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1970 Trauma 10.00 1
1972 I Turned To See Whose Voice It Was 10.00 1

Zum Seitenanfang

                                                                                                                                                                                                     

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum