SUCHE
Erweiterte Suche
Vorstellung und Statistik
Album-Rezensionen
STATISTIK
24094 Rezensionen zu 16465 Alben von 6401 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Glossar:

N



Neoprog:


Neo heißt "neu". Trotzdem ist nicht jede neue Progplatte eine "Neoprogplatte". Im Gegenteil, vieles ist ganz neu und dennoch gleich > "retro". Neoprog ist eine Genrebezeichnung. Man versteht darunter zum einen die Musik jener Bands, die - ungeachtet des allgemeinen Desinteresses - das Banner des Prog in den 80er Jahren hoch hielten. Am bekanntesten wurden damit Marillion, die ihre Beharrlichkeit mit großem internationalen Erfolg quittiert bekamen, was jedoch eine Ausnahme blieb.

Da die meisten Neoprogbands eine ähnliche Spielweise pflegen, ist der Ausdruck zum anderen auch als konkreter Stilbegriff zu verstehen. Neoprog neigt - obwohl ein Mindestmaß an Komplexität gewahrt bleibt - zu eher gefälligen Melodien und Sounds und ist im allgemeinen stark keyboardlastig. Der Einfluß der frühen Genesis-Musik ist fast immer stark spürbar, auch Theatralik und Gesangsgestus haben hier ihre Wurzeln.

Eine der beständigsten und nach verbreiteter Auffassung qualitativ besten Neoprog-Bands heißt IQ. Ihr langjähriger Keyboarder Martin Orford hält den Begriff "Neo-Prog" allerdings für abwertend. Für ihn transportiert dieser Begriff das ungerechtfertigte Vorurteil, Marillion, IQ, Jadis, Pallas und vergleichbare Bands seien weniger authentisch als beispielsweise viele Gruppen aus Skandinavien, denen die Kategorisierung "neo" zumeist erspart bleibt. Siehe hier: Out with the Neo! (rjg)

retro

Siehe auch: besprochene Alben mit dem Stilmerkmal Neoprog

Zum Seitenanfang

New Age:


New Age ist der Sammelbegriff für eine seit den 80er Jahren populär gewordene geistige Bewegung, die nach neuen spirituellen, religiösen oder esoterischen Inhalten sucht und dabei "ganzheitliches Denken" propagiert. Auch Astrologie, Meditation, alternative Medizin und Prophetie spielen eine Rolle.

In der Musik hat sich daraus eine Strömung mit meist sanft-emotionaler, harmonisch-melodischer Musik entwickelt, die gerne mit Naturklängen (Meeresrauschen, Wind, Vogelgezwitscher) angereichert wird und positiv auf die Seele wirken soll. Neben "natürlichen", "lyrischen" Instrumenten wie Harfen und Flöten werden auch elektronisch erzeugte Klänge eingesetzt, zu denen sich gut meditieren oder träumen - manchmal auch bloß langweilen lässt.

Im Progbereich tritt die Kategorie "New Age" häufiger im Zusammenhang mit Einspielungen aus der elektronischen Musik, mit Ambient oder zumindest mit Keyboardklängen auf. Prominentester Vertreter der Prog-Szene, der zahlreiche Werke aus dieser Richtung abgeliefert hat: Yes-Tastendrücker Rick Wakeman.

Ein wichtiges New Age-Label ist Windham Hill Records, unter dessen Fittichen beispielsweise aus der Gruppe Shadowfax, die 1976 noch ein klassisches Progalbum vorgelegt hatte, in den 80ern eine der besseren New-Age-Bands wurde. (tk); (rjg)

Ambient

Zum Seitenanfang

New Art Rock:


"Neuer Kunst-Rock". Der Begriff wurde in Deutschland bislang insbesondere durch das Musikmagazin "Eclipsed" propagiert. New Art Rock wäre danach als "neue" Rockmusik zu verstehen, die sich nach dem Hoch eher synthetischer und elektronischer Musik (wie Hip Hop, Techno, House, Wave etc.), ihren Weg unter Rückgriff auf traditionelle Mittel (Gitarre, Bass, Schlagzeug, Keys) sucht und insofern wieder stärker handgemacht ist.

"New Art Rock" wird beeinflusst von der Tradition des Art Rocks nach dem Vorbild Pink Floyds, der frühen Roxy Music oder des 70er-Jahre-Bowies. Musikalisch stehen nicht spieltechnisch schwierige Frickel-Orgien oder ausladende Soli im Vordergrund, sondern eher der Versuch, mit vergleichsweise einfachen (und nicht zwangsläufig innovativen) Mitteln atmosphärische Klangkunstwerke zu schaffen. Musik wird dabei bisweilen zu einer Art Malerei mit Tönen. Im Gegensatz zum symphonischen Prog fehlt die Orientierung an der klassischen oder romantischen Musiktradition. Dadurch unterscheidet sich der NAR tendenziell vom Neo- und Retro-Prog, aber auch von solchen Bands, die sich der "modernen", "avantgardistischen" Klassik verschrieben haben. Textlich äußert sich der New Art Rock - anstatt alten Mythologien oder Fantasy-Themen nachzuhängen - eher gegenwartsbezogen.

Festgemacht wird der Beginn des New Art Rock gern am Album "OK Computer" von Radiohead. Doch werden neben Radiohead so unterschiedliche Bands wie Porcupine Tree, Godspeed You Black Emperor oder auch Sigur Ros zu den wichtigen Vertretern dieser Richtung gezählt. Bereits diese Heterogenität zeigt, dass die Entwicklung noch im Fluss und über die Zukunftstauglichkeit des Begriffs derzeit (Dezember 2003) noch nicht entschieden ist. (tk); (cr); (rjg)

Art-Rock; Eclipsed

Siehe auch: besprochene Alben mit dem Stilmerkmal New Artrock

Zum Seitenanfang

New Wave Of Progressive Rock:


Während der 80er Jahre verwendete Bezeichnung englischer Musikjournalisten für die Musik von Bands wie Marillion, IQ, Pallas und anderen. Heute spricht man fast nur noch von "Neo-Prog". Eine Polemik des Ex-IQ-Keyboarders Martin Orford gegen diesen seiner Ansicht nach abwertenden Begriffswechsel findet man hier: Out with the Neo! (rjg)

Neoprog; NPWE

Siehe auch: besprochene Alben mit dem Stilmerkmal Neoprog

Zum Seitenanfang

NPWE:


Abkürzung für NeoProg-WeichEi, ein liebevoll (wirklich!) und nicht geringschätzend gemeinter Ehrentitel für die Prog-Freunde, denen das harte Brot aus dem RIO oder Zeuhl-Lager zu unbekömmlich ist und die stattdessen sehnsüchtig auf ein neues Pendragon-Album warten. (ug)

Neoprog; RIO; Zeuhl

Zum Seitenanfang

Nurse-With-Wound-Liste:


1980 erschien die erste LP von Nurse With Wound, einer avantgardistisch-experimentellen Formation aus Grossbritannien, die sich einer recht komplexen Mischung aus Elektronik, Industrial Musik, Musique Concrete, Free Jazz, Rock und sonst noch so Allerlei, was man im entferntesten als Klang bezeichnen kann, verschrieben haben. Auf der Rückseite von "Chance Meeting on a Dissecting Table of a Sewing Machine and an Umbrella" hatten die drei Mitglieder der Gruppe eine Liste abgedruckt - die auf ihrer nächsten LP ("To the Quiet Men From a Tiny Girl", 1980) noch erweitert wurde -, in der rund 300 Alben aufgeführt waren, die die Musik des Trios beeinflusst haben.

Die "Nurse-With-Wound-Liste" ist seither unter Sammlern von wirklich unkonventionellen Klängen zu einer Standarddiscographie geworden, finden sich doch dort so ziemlich alle obskuren Scheiben aus den Stilschubladen Krautrock, Elektronik, Prog, Psychedelik, avantgardistischem Jazzrock, Post-Punk der 70er Jahre und dazu noch so ziemlich alles, was an frei improvisierten und experimentellen Klängen in dieser Zeit veröffentlicht wurde (die Liste kann z.B. hier begutachtet werden). Eine ganze Reihe dieser Alben, vor allem aus den Bereichen Krautrock und Elektronik, sind schon auf den Babyblauen Seiten vertreten. Vieles aus der Nurse-With-Wound-Liste ist aber bis heute obskur und schwer zu finden, da die jeweiligen Alben nie, oder nur in kleinster Auflage, auf CD wiederveröffentlicht wurden. (ab)

Zum Seitenanfang

NWOBHM:


In den frühen 80er Jahren vermischten junge britische Bands - wie z.B. Praying Mantis, Angel Witch, Samson, Tygers Of Pan Tang, Diamond Head und natürlich Iron Maiden - den Sound der frühen, klassischen Heavy Metal- und Hard Rock-Pioniere Black Sabbath, Deep Purple und Led Zeppelin mit der Energie und der Schnelligkeit des Punk Rocks. Die "New Wave of British Heavy Metal" war damit geboren. Der Begriff geht ursprünglich auf den Londoner DJ Neal Kay zurück.

Immer mehr neue, junge Bands aus der ganzen Welt gründeten sich auf dem Fundament der NWOBHM und verfeinerten den Sound ihrer großen Vorbilder. Bis heute dauert dieser Entwicklungsprozess an, wobei aufgrund der Fülle neu entstandener Subgenres die Musik der NWOBHM allgemein gern nur noch schlicht als "Heavy Metal" bezeichnet wird.

NWOBHM bildet - auch wenn es sich nicht um ein für die BBS direkt relevantes Genre innerhalb des Progs handelt - einen wichtigen Hintergrund für den Progmetal. So ist der Einfluss der stilprägendsten und kommerziell erfolgreichsten Band der NWOBHM, Iron Maiden, auf den Progressive Metal unverkennbar. Die Gruppe hat mit Alben wie z.B. "Seventh Son of a Seventh Son" (1988) die Grenze zum Progrock auch selbst am deutlichsten überschritten. (mb)

Siehe auch: besprochene Alben mit dem Stilmerkmal Punk; Progmetal; Metal; Melodic Rock / AOR; Mathrock; HardRock; mit Orchester

Zum Seitenanfang

Beiträge von: Ralf J. Günther (rjg), Thomas Kohlruß (tk), Christian Rode (cr), Udo Gerhards (ug), Achim Breiling (ab), Michael Büttgen (mb)

<< Glossar MGlossar O >>

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum