SUCHE
Erweiterte Suche
NEUER LESESTOFF
Reflexionen zum Progressive Rock (16.11.2017)
ARCHIV
NEUE REZENSIONEN
17.11.2017
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Tohpati Ethnomission - Mata Hati
Dialeto - Bartók in Rock
The Gerald Peter Project - Incremental Changes, Pt. 1
Necronomicon - Verwundete Stadt
Millenium - 44 Minutes
16.11.2017
Smalltape - The Ocean
Dworniak Bone Lapsa - Fingers Pointing At The Moon
Kotebel - Cosmology
Focus - The Focus Family Album
Peter Hammill - From the Trees
Major Parkinson - Blackbox
15.11.2017
LUMENS - LUMENS
Lorenzo Feliciati - Elevator Man
Basta! (It.) - Elemento Antropico
Suburban Savages - Kore Wa!
Gran Turismo Veloce - Di Carne, Di Anima
ARCHIV
STATISTIK
24083 Rezensionen zu 16459 Alben von 6398 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Placebo

Ball Of Eyes

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1971 (CD-Reissue 2011, P-Vine Records)
Besonderheiten/Stil: Jazzrock / Fusion
Label: CBS
Durchschnittswertung: 8/15 (1 Rezension)

Besetzung

Marc Moulin Piano, E-Piano, Electric Hapsichord, Melodica
Nick Kletchkovsky Bass
Freddie Rottier Drums, Percussion
Nicolas Fisette Trumpet
Richard Rousselet Trumpet, Flugelhorn
Johnny Dover Sax, Clarinet, Flute, Percussion
Alex Scorier Sax, Flute

Gastmusiker

Michel Herinck Trombone (Track 3)
Roger de Smet Trombone (Track 3)
Frans Van Dijk Trombone (Track 3)
Guy Theisen Vocals (Track 1)

Tracklist

Disc 1
1. Inner City Blues 5:12
2. Planes 2:59
3. You got me hummin 6:18
4. Humpty Dumpty 2:34
5. Aria 4:59
6. Showbiz Suite 7:43
7. Ball Of Eyes 1:59
8. Oh La La 1:02
Gesamtlaufzeit32:46


Rezensionen


Von: Achim Breiling @


Marc Moulin aus Brüssel, startete in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts seine Musikkariere als Pianist in Jazzbands, eher er sich Ende des Jahrzehnts rockigeren und elektronischeren Klängen zuwandte. 1971 gründete er zusammen mit seinem Kumpel Philip Catherine eine Rockband, die den Namen Placebo bekam. Während Catherine bald wieder eigener Wege ging (vorerst - auf der dritten Placebo-LP ist er wieder mit von der Partie), baute Moulin die Formation zum Septett aus und nahm, unterstützt von weiteren Bläsern, das Debütalbum der Gruppe auf. "Ball Of Eyes" erschien noch im selben Jahr bei CBS.

Einen sehr reifen, perfekt produzierten und vorgetragenen Jazzrock bietet die Band hier, bestimmt von allerlei Gebläse (Sax, Flöte, Trompete, Klarinette), die eingebettet in Moulins dichte verzahnte Tastenarbeit musizieren. Das klangliche Ergebnis klingt mal eher nach US-Brassrock (frühe Chicago), mal (oder meist) nach jazzig-proggigem Canterburyrock (Nucleus, Soft Machine), dominiert von repetitiv-intensiven, perlenden E-Pianolinien.

Zwei eher unnötige Cover-Versionen (von Marvin Gaye und Isaac Hayes) gibt es zu hören, das einleitende "Inner City Blues" zudem versehen mit Gesang (der Rest der Scheibe bietet Instrumentalmusik), und auch das abschließend Spaßstückchen "Oh La La" (offenbar live aufgenommen) gehört nicht zu den Höhepunkten des Albums. Der Rest allerdings, durchweg von Moulin komponiert, bietet erstklassigen Bläser-Jazzprog, der aber - wie schon angedeutet - vor allem von Moulins virtuosen Tastenlinien lebt und von diesen seinen eigenen Charakter bezieht. Das getragen dahin gleitende "Aria" und die "Showbiz Suite" sind daher der qualitative Gipfel des Albums, und sollten jedem Freund jazzigen Früh-70er-Progs ohne Blech-Aversionen sehr munden.

"Ball Of Eyes" ist stellenweise ein sehr starkes Debüt, das aber aufgrund seiner Kürze und der Tatsache, dass drei der acht Nummern eher unspektakulär geraten sind, nicht wirklich zufrieden stellt. Mit dem Nachfolger (siehe "1973") sollte sich die Formation doch deutlich steigern. Tolles (und sehr passendes) Cover!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 9.7.2017
Letzte Änderung: 9.7.2017
Wertung: 8/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Placebo

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1973 1973 11.00 1
1974 Placebo 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum