SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
11.12.2017
Syd Barrett - The Madcap Laughs
The Perc Meets The Hidden Gentleman & The Lavender Orchestra - Praha
Lesoir - Latitude
10.12.2017
LEF - HyperSomniac
Intervals - The Way Forward
Sairen - Ultima Lux
9.12.2017
Emerson, Lake & Palmer - Brain Salad Surgery
Bernocchi, FM Einheit, Jo Quail - Rosebud
8.12.2017
Paranight - Into the Night
Starsabout - Halflight
7.12.2017
Pink Floyd - Delicate Sound of Thunder
Playgrounded - In Time with Gravity
Melanie Mau & Martin Schnella - The Oblivion Tales
10 cc - Bloody Tourists
6.12.2017
Circle - TULIKOIRA
Michael Brückner Project - Mole
Johannes Luley - Qitara
Lesoir - Latitude
ARCHIV
STATISTIK
24169 Rezensionen zu 16520 Alben von 6433 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

RPWL

A New Dawn (DVD)

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: Melodic Rock / AOR; New Artrock; Rock / Pop / Mainstream
Label: Gentle art of music
Durchschnittswertung: 12/15 (2 Rezensionen)

Besetzung

Yogi Lang vocals
Kalle Wallner guitar
Markus Jehle keyboards
Werner Taus bass
Marc Turiaux drums

Tracklist

Disc 1
1. Prologue
2. Revelation
3. Introduction
4. Oh Hapless Man
5. Swords And Guns
6. This Ancient Formula
7. A Clear Cut Line
8. Wanted
9. Like To Like
10. The Fisherman
11. Sound Of Loneliness
12. Hide And Seek
13. From Paul To Saul
14. Disbelief
15. Misguided Thought
16. Still Asleep
17. Home Shopping
18. Perfect Day
19. Terror
20. The Attack
21. The Eternal Recurrence
22. A New Dawn
23. Revelation Surprise


Rezensionen


Von: Marc Colling @ (Rezension 1 von 2)


Es hat lange gedauert bis RPWL ihre letzte Show der „Wanted“-Tournee vom 31. Oktober 2015 aus der Freisinger Luitpoldhalle veröffentlicht haben. Lieber spät als nie muss man da schon auf Grund des Gebotenen sagen. Wer auf Rocktheater steht dürfte hier vor Freude Purzelbäume schlagen.

Mit mehreren Dutzend Schauspielern und Komparsen, allerlei technischen Hilfsmitteln inkl. großen Leinwänden und Monitoren wird die Geschichte der Wahrheitsdroge „Veritas forte“ erzählt. Dazwischen immer wieder „Breaking News“ auf dem TV, so wie wir es mittlerweile schon alle gewohnt sind. Das ist wirklich großes Kino, oder besser gesagt, Theater.

Die Gefahr besteht natürlich bei solch einem visuellen Overkill, dass die Aufmerksamkeit auf die Musik abnimmt. Das Album „Wanted“ war ja eher leicht konsumierbar und enthielt nicht besonders viele Ecken und Kanten. Aber Fans der Band kennen das ja und stören sich wohl kaum daran. Live gespielt klingt die Musik aber lebendiger und rockiger, was mir persönlich gut gefällt.

Zusätzlich zum gesamten Album werden noch einige Bonustracks geboten, wobei vor allem der Longtrack THE FISHERMAN interessant ist. Außerdem ein Making of und noch zwei Clips.

Die DVD erklingt einwandfrei in Dolby Digital und DTS Surround, Das Bild ist plastisch und sehr farbtreu. Für Fans eine klare Kaufempfehlung.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 18.7.2017
Letzte Änderung: 18.7.2017
Wertung: 12/15
nicht nur für RPWL-Fans

Zum Seitenanfang

Von: Martin Dambeck @ (Rezension 2 von 2)


Zum Abschluss der 2015 stattfindenden „Wanted“ Tour haben RPWL in ihrer Heimatstadt Freising eine ganz besondere Show geboten, die nun auf unterschiedlichen Formaten pünktlich zum 20jährigen Bandjubiläum erhältlich ist. „A New Dawn“ ist als Doppel CD, Dreifach-Vinyl, DVD, BluRay sowie alles zusammen in der limitierten Sammlerbox mit allerlei Gimmicks erhältlich. Mir selbst liegt die DVD Ausgabe vor. Wenn man sich im DVD-Menü umsieht, stellt man verblüfft fest, dass man zwischen einer deutschen sowie einer englischen Version wählen kann, was bei Live DVDs ja eher ungewöhnlich ist. Doch hier macht diese Vorgehensweise durchaus Sinn, denn bei „A New Dawn“ handelt es sich nicht um ein gewöhnliches Konzert. Es ist vielmehr eine multimediale Rockoper, bei der neben den Musikern rund fünfzig Schauspieler und Komparsen auftreten. Die gesprochenen Passagen werden auch in einer in Englisch synchronisierten Fassung angeboten, sodass man den internationalen Markt entsprechend bedienen kann.

RPWL bieten ein buntes Spektakel, bei dem das Konzept des letzten Studioalbums angereichert durch Elemente von „Beyond Man And Time“, als Höhepunkt gibt’s den famosen Longtrack „The Fisherman“ in der ultimativen Version, musikalisch und theatralisch aufgeführt wird. Es wird ein großer Budenzauber betrieben u.a. mit einem maskierten Sprecher und marschierenden Rittern, was ein wenig an Grobschnitt erinnert. Doch das Ganze funktioniert hervorragend zumindest in der DVD / BluRay Version, die ich grundsätzlich empfehlen würde, da man so Musik und szenische Aufführung am besten erleben kann.

Musikalisch präsentieren sich RPWL jedenfalls auf Höchstniveau wechseln zwischen leidenschaftlich rockig, elektronisch, aber auch poppig und selbstverständlich immer wieder floydig. Soundtechnisch setzten RPWL Maßstäbe. Der Surroundsound ist großartig, sehr plastisch und transparent.

Die BluRay enthält auch eine DolbyAtmos-Abmischung, die als der neue Surround-Standard gilt. Vielleicht besitzt ja jemand zu Hause das entsprechende Equipment. Was allerdings nur schwer zu verstehen ist, warum „A New Dawn“ in Cinemascope aufgenommen worden ist, da so bei den allermeisten Fernsehgeräten zwei dicke schwarze Querbalken erscheinen. Das hätte man besser lösen können. Als Bonusmaterial gibt’s noch eine Zugabe, einen Videoclip zu „Swords and Guns“ sowie die obligatorische Dokumentation. Fazit: „A New Dawn“ ist eine absolute Empfehlung für alle RPWL-Fans!

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 1.8.2017
Letzte Änderung: 1.8.2017
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von RPWL

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2000 God has failed 10.00 3
2002 Trying to kiss the sun 8.33 3
2003 Stock 9.00 2
2005 World Through My Eyes 11.33 3
2005 Start the Fire - Live 10.50 2
2007 9 9.00 1
2008 The RPWL Experience 9.50 4
2009 The RPWL Experience (DVD) 10.50 2
2010 The Gentle Art of Music 11.00 2
2012 Beyond Man And Time 11.00 2
2013 A Show Beyond Man And Time 11.00 1
2014 Wanted 11.00 1
2016 ...plays Pink Floyd's 'The Man And The Journey' 11.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum