SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
16.8.2017
Papir - V
15.8.2017
Gentle Knife - Clock Unwound
Ashby - Fragmental
14.8.2017
A KEW’S TAG - Silence of the Sirens
13.8.2017
The Orvalians - The Great Filter
Causa Sui - Live in Copenhagen
Spinifex - Hipsters Gone Ballistic
JPL - Le Livre Blanc
Ben Levin Group - People
12.8.2017
Goblin - Contamination
Alpha Male Tea Party - Health
Stern-Combo Meissen - Bilder einer Ausstellung - The Rock Version - Live
11.8.2017
Secret Saucer - The Reset
Christian Fiesel - Ode To AEM
Alpha Male Tea Party - Health
Discipline. - Captives of the Wine Dark Sea
10.8.2017
Blue Mammoth - Stories of a King
The Samurai of Prog - On we Sail
ARCHIV
STATISTIK
23766 Rezensionen zu 16239 Alben von 6310 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Amplifier

Trippin' with Dr. Faustus

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2017
Besonderheiten/Stil: HardRock; Independent / Alternative; New Artrock
Label: Rockosmos
Durchschnittswertung: 12/15 (1 Rezension)

Besetzung

Sel Balamir guitar, vocals
Matt Brobin drums
Steve Durose guitar, vocals
Alex Redhead bass, vocals

Gastmusiker

Beth Bishop guest vocals

Tracklist

Disc 1
1. Rainbow Machine 6:27
2. Freakzone 8:23
3. Kosmos (Grooves of Triumph) 6:42
4. The Commotion (Big Time Party Maker) 6:09
5. Big Daddy 5:15
6. Horse 6:41
7. Anubis 3:45
8. Supernova 4:35
9. Silvio 5:20
10. Old Blue Eyes 6:10
Gesamtlaufzeit59:27


Rezensionen


Von: Christian Rode @


Scheußlich, absolut scheußlich! Auch mit diesem Album bewerben sich Amplifier wieder auf den begehrten Titel „Scheußlichstes Cover des Jahres“. Und auch musikalisch schließt die Band bündig an den Vorgänger „Mystoria“ an. Diesmal geht es soundmäßig stärker in die späten 60er/frühen 70er mit fett bratzelnden, verzerrten, rockenden Gitarren. Der Indie-Bezug bleibt gleichwohl erhalten und der Spagat zwischen Retro und Moderne gelingt sehr gut, da nichts irgendwie altbacken klingt.

Die Mischung aus rockiger Härte und Melodiosität kommt historisch gesehen aus der Richtung Who oder Kinks. In der jüngeren Gegenwart lassen sich vielleicht die Kollegen Oceansize oder Hypnos 69 als Referenz nennen. Es kommt auch durchaus etwas Stoner-Feeling auf. Aber Amplifier schaffen in diesem Geflecht ihren ganz eigenen Mix. Und ich wage mal die These, dass der Leser dieser babyblauen Seiten mit „Trippin‘ with Dr. Faustus“ noch besser bedient sein dürfte als mit „Mystoria“, das noch stärker im Indie-Sound der 80er/90er verhaftet war.

Besonders die Gitarren kommen schön wuchtig rüber auf einem stabilen Fundament von Bass und Drums. Dabei wird aber auch immer schön Raum für allerlei leicht psychedelisch Verspieltes und vor allem schön griffige Refrains gelassen. Zum Ende hin wird es mit „Anubis“ und „Supernova“ auch ruhiger und spaciger. Und das alles perfekt abgemischt und mit viel Spielfreude aus den Boxen fließend und dröhnend.

In memoriam: Beim Hören dieses Albums musste ich immer wieder an unseren Anfang des Jahres überraschend verstorbenen Kollegen Thomas Kohlruß denken, der über viele Jahre eine tragende Säule der BBS war. Dies kommt vielleicht daher, dass Amplifier eine der Bands war, die Thomas ebenso wie ich von Anfang an viele Jahre lang oft gemeinsam besprochen haben. Dies wird nun die erste Amplifier sein, die er nicht mehr besprechen kann. Erinnerung macht sich auch an Musik fest und Musik hält Erinnerung wach.

Anspieltipp(s): Rainbow Machine, The Commotion
Vergleichbar mit: The Who, Hypnos 69
Veröffentlicht am: 7.8.2017
Letzte Änderung: 8.8.2017
Wertung: 12/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von Amplifier

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
2005 Amplifier 10.50 2
2005 The Astronaut Dismantles HAL 9.00 1
2006 Insider 8.00 1
2009 Eternity 11.00 1
2011 Fractal 8.00 1
2011 The Octopus 13.00 2
2013 Echo Street 12.00 2
2013 Sunriders EP 11.00 1
2013 Live in Berlin 11.00 1
2014 Mystoria 11.50 2
2014 Residue 10.00 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum