SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
14.12.2017
Isproject - The Archinauts
Isildurs Bane - Off the Radar
PuzzleWood - Gates of Loki
13.12.2017
World Trade - Unify
Squartet - Adplicatio Minima
12.12.2017
Acqua Fragile - A New Chant
Spock's Beard - Snow Live
Opeth - Opeth/Enslaved Split EP
11.12.2017
Syd Barrett - The Madcap Laughs
The Perc Meets The Hidden Gentleman & The Lavender Orchestra - Praha
Lesoir - Latitude
10.12.2017
LEF - HyperSomniac
Intervals - The Way Forward
Sairen - Ultima Lux
9.12.2017
Emerson, Lake & Palmer - Brain Salad Surgery
Bernocchi, FM Einheit, Jo Quail - Rosebud
8.12.2017
Paranight - Into the Night
Starsabout - Halflight
ARCHIV
STATISTIK
24176 Rezensionen zu 16526 Alben von 6435 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Darrel Treece-Birch

No More Time

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2016
Besonderheiten/Stil:
Label: Melodic Revolutions Records
Durchschnittswertung: 9/15 (1 Rezension)

Besetzung

Darrel Treece-Birch Keyboards, Bass, Drums, Mandoline, Voice

Gastmusiker

Phil Brown Guitars
Karen Fell Vocals
Steve Grocott Lead Guitar
Dan Mitchell Lead Guitar
John Power Vocals, Bass, Rhythm Guitar, Lead Guitar, Violin
Dann Rosingana Lead Guitar
Alan Taylor Vocals, Accoustic Guitar, Lead Guitar
Gavin Walker Bass
Martin Walker Rhythm Guitar, Lead Guitar

Tracklist

Disc 1
1. Nexus Pt1 1:30
2. Earthbound 3:21
3. Riding the Waves 5:09
4. Hold On 4:07
5. Requiem Pro Caris 3:21
6. Nexus Pt2 1:26
7. Twilight 3:47
8. Mother (Olive’s Song) 4:37
9. Freedom Paradigm 6:03
10. Nexus Pt3 1:11
11. The River Dream 6:59
12. No More Time 8:00
13. Legacy 4:02
14. Music of the Spheres 7:34
15. Return to the Nexus 7:37
Gesamtlaufzeit68:44


Rezensionen


Von: Martin Dambeck @


Der Keyboarder “Darrel Treece-Birch“ hat mit dem ökologisch angehauchten Konzeptalbum ‘No More Time‘ sein inzwischen zweites Soloalbum herausgebracht. Keyboarder und Soloalben sind ja bekanntlich manchmal eine recht zwiespältige Angelegenheit. Das kann schon mal schnell in einem Overkill von Dudelidu-Fanfaren ausarten. Doch der Brite Darrel Treece-Birch hat sich elegant aus der dieser Falle herausmanövriert, indem er insgesamt neun Gastmusiker, mit denen er ansonsten zusammen spielt, an dem Projekt beteiligt hat.

Mit dabei sind Musiker der Neoprogformation “Nth Ascension“, der Melodic Rocker “Ten“ und der “Gary Hughes Band“ sowie der “Rush“ Coverband “Counterparts UK“. Diese steuern überwiegend Gitarrenparts bei, die zu den ansonsten naturgemäß dominierenden sphärischen und elektronischen Keyboardparts einen angenehmen, rockigen Gegenpol bilden. Lediglich auf vier Songs wird gesungen, wobei “Alan Taylor“ auf dreien davon einen eher mäßigen, recht theatralisch-weinerlichen Eindruck hinterlässt. “Karen Fell“ weiß bei einer etwas lieblichen Ballade schon eher zu überzeugen. Was soll’s, der überwiegende Teil ist eh instrumental.

So gesehen überzeugt ‘No More Time‘ größtenteils mit melodischen Instrumentals, bei denen die Tastenklänge zwar dominieren, aber durch etliche feine Gitarrensoli geerdet werden.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 28.11.2017
Letzte Änderung: 28.11.2017
Wertung: 9/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum