SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
17.10.2018
Circle - Katapult
Trigon - 30 Jahre Traumzeit
16.10.2018
Soft Machine - Hidden Details
15.10.2018
Sherpa - Tigris & Euphrates
14.10.2018
Hokr - Klid V Bezčasí
The Flaming Lips - Clouds Taste Metallic
Seventh Wonder - Tiara
Bi Kyo Ran - Anthology vol.1
Sanguine Hum - Now We Have Power
13.10.2018
DRH - Thin Ice
Various Artists - Hamtai! - Hommage à la musique de Christian Vander
ALU - Die Vertreibung der Zeit (1980-1986)
Riverside - Wasteland
12.10.2018
Datashock - Kräuter der Provinz
Rotor - Sechs
Gösta Berlings Saga - ET EX
11.10.2018
Dream Theater - When dream and day reunite (Official bootleg)
Dan Caine - Cascades
ARCHIV
STATISTIK
24970 Rezensionen zu 17122 Alben von 6671 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

The Clouds Will Clear

Recollection Of What Never Was

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 2018
Besonderheiten/Stil: instrumental; Postrock
Label: Tonzonen Records
Durchschnittswertung: 10/15 (1 Rezension)

Besetzung

Angelo Guitars,synths,samples
Tobias Guitars,synths
Andreas Bass
Gerold Drums,live visuals

Tracklist

Disc 1
1. In Cycles 7.10
2. Recollection 6.22
3. Before the Tempest 6.07
4. Attack Warning 5.17
5. Deep Sea Mining 7.30
Gesamtlaufzeit32:26


Rezensionen


Von: Siggy Zielinski @


So heterogen ist das schwer definierbare Phänomen, das einige als die Postrock-Szene bezeichnen: einige wollen sich selbst und den Hörer herausfordern (wie zum Beispiel Tangled Thoughts of Leaving aus Australien), andere wiederum wollen entspannt und gefällig bleiben, wie zum Beispiel The Clouds Will Clear (nachfolgend nur noch TCWC genannt) aus Deutschland.

Nach einer EP von 2014 erblickte im Herbst 2018 das erste offizielle Album von TCWC das Licht der Welt. Und TCWC erfüllen ihre selbstgesteckten Ziele eigentlich ganz gut, falls diese darin bestehen sollten, eine solide, nett anzuhörende, dafür aber nicht sonderlich spektakulär wirkende Postrock-Musik zu machen. Inspiriert fühlen sich TCWC vor allem durch Russian Circles, Porcupine Tree, Boards of Canada und This Will Destroy You.

Die eigene Note von TCWC in der zahlreich bevölkerten Welt des Postrock sind für mich die melodischen Figuren, die offenbar von der Bassgitarre beigesteuert werden. In dieser Form gibt es das nicht sehr oft zu hören, ganz besonders bei den Rockbands nicht.

Die instrumentalen, gut und nachvollziehbar strukturierten Stücke von TCWC bewegen sich zwischen den nachdenklich-melancholischen, flott-melodischen und – viel seltener – rockigen Einfällen, die letzteren schon mal mit einer Prise Progmetal versehen. Manchmal wollen uns die sprechenden Stimmen etwas mitteilen, die klingen, als würden sie aus einem Radioapparat kommen.

Melodisch flirrenden Gitarren gehören ebenso zum Klangbild, wie die begleitenden - und gelegentlich auch führenden - Pianobeiträge. Der erste Teil von „Before the Tempest“ ist in seiner melodischen Leichtigkeit fast schon als Post-Pop zu bezeichnen. Gegen Ende des Stückes kommen die gemäßigt rockenden Gitarren hinzu, die dem Gebotenen einen Alternative Rock-Anstrich verleihen.

Die Radiostimme in „Attack Warning“ versucht uns vor einem Angriff zu warnen, die darauffolgende instrumentale Postrock-Komposition lässt allerdings die hierzu passende Eindringlichkeit fast schon schmerzlich vermissen. Auch in dem abschließenden „Deep Sea Mining“ wird anfangs eher unterkühlt musiziert, was glücklicherweise von einem harten Gitarrenriff einigermaßen unterbunden wird. Aber wenn im weiteren Verlauf mal wieder die melodischen Bassfiguren zum Vorschein kommen und die mehrspurig eingesetzten sechssaitigen Gitarren eine kompositorische Steigerung und Verdichtung bewirken, dann bin ich fast wieder zufrieden mit TCWC.

Wer ausgewogenen, melodischen Postrock mit einigen wenigen rockigen Akzenten und klaren Strukturen zu schätzen weiß, dem wird „Recollection of What Never Was“ wahrscheinlich zusagen.

Anspieltipp(s):
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 28.9.2018
Letzte Änderung: 28.9.2018
Wertung: 10/15

Zum Seitenanfang

© 1999-2018; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Datenschutzerklärung - Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum