SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
17.12.2017
Mech - Zjednoczone Siły Natury Mech
Jörg Sandner - Donut Desaster
Wobbler - From Silence To Somewhere
16.12.2017
Pauline Anna Strom - Trans-Millenia Music
Group 1850 - The Golden Years Of Dutch Pop Music
Heartfield - Follow
Lynhood - Septembre
15.12.2017
Mind Enemies - Revenge
Ringhausen - Lumen
Kaipa - In the Wake of Evolution
White Mountain - The Delta Sessions
Status Minor - Three Faces of Antoine
Trinity Xperiment - Anaesthesia
14.12.2017
Isproject - The Archinauts
Isildurs Bane - Off the Radar
PuzzleWood - Gates of Loki
13.12.2017
World Trade - Unify
Squartet - Adplicatio Minima
ARCHIV
STATISTIK
24189 Rezensionen zu 16534 Alben von 6441 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

The Beatles

Abbey Road

Coverbild
Informationen

Allgemeine Angaben

Erscheinungsjahr: 1969
Besonderheiten/Stil: ArtPop; Rock / Pop / Mainstream
Label:
Durchschnittswertung: 15/15 (1 Rezension)

Besetzung

John Lennon Rhythm Guitar, Lead Guitar, Acoustic Guitar, Piano, Organ, Maracas, Moog Synthesizer, Vocals
George Harrison Lead Guitar, Rhythm Guitar, Synthesizer, Bass, Harmonium, Moog Synthesizer,Vocals
Paul McCartney Bass, Piano, Tape-loops, Windchimes, Acoustic Guitar, Rhythm Guitar, Moog Synthesizier, Electric Piano, Harmonium, Lead Guitar, Vocals
Ringo Starr Drums, Percussion, Tambourine, Bongos, Congas, Maracas, Cowbell, Vocals

Gastmusiker

Verschiedene Gastmusiker

Tracklist

Disc 1
1. Come Together 4:20
2. Something 3:02
3. Maxwell's Silver Hammer 3:28
4. Oh! Darling 3:28
5. Octopus's Garden 2:51
6. I Want You (She's so heavy)   (Ende Seite 1) 7:46
7. Here Comes The Sun 3:06
8. Because 2:47
9. You Never Give Me Your Money 4:05
10. Sun King 2:28
11. Mean Mr Mustard 1:08
12. Polythene Pam 1:20
13. She Came In Through The Bathroom Window 1:53
14. Golden Slumber/Carry That Weight/The End 5:16
15. Her Majesty 0:22
Gesamtlaufzeit47:20


Rezensionen


Von: Christian Rode @


Das letzte Album, das die Beatles aufgenommen haben, glänzt wie schon Sgt. Pepper noch einmal durch perfekten Sound. Wieder war das alte Sgt. Pepper-Team am Werke: Produzent George Martin und Toningenieur Geoff Emerick. Ohne die Unterstützung dieser Männer im Hintergrund wäre der Sound undenkbar. Diesmal verfügte Martin über 8 Spuren statt der 4 von Sgt. Pepper (4 Spuren zu viel, wie, glaube ich, Ringo in der "Beatles-Anthology" trocken bemerkt). Nebenbei: Über die Entstehung von Sgt. Pepper empfehle ich das absolut lesenswerte Buch "Summer of Love" von George Martin.

Abbey Road überzeugt durch seine Einheit aus anspruchsvollen und zugleich absolut eingängigen Melodien, differenzierten Arrangements, absolut sorgfältiger Produktion und dem charakteristischen Gesang der nunmehr langmähnigen, ehemaligen Pilzköpfe. Besonders McCartney legt sich beim Gesang mächtig ins Zeug (Oh Darling, Golden Slumbers), aber auch Lennon steht ihm in nichts nach (I want you). Harrison liefert zwei seiner besten Kompositionen (Something, Here comes the Sun), selbst Ringo schafft mit Octopus's Garden eins der wenigen Highlights seiner Karriere. Beeindruckend ist vor allem sein fettes Drumming. Die Songs sind mit die besten der Beatles, selbst das böse Kinderlied "Maxwell's Silver Hammer" hat Charme.

Musikalisch bietet vor allem die zweite Hälfte der Scheibe schon Bestes für den Freund progressiver Rockmusik. Die Verschachteltheit und Vielschichtigkeit der Songs von "Because" bis "The End" sucht ihres Gleichen. Musikalisch wiederum ein Potpourri unterschiedlichster Stile wie schon auf dem Weißen Album und Sgt. Pepper.

Damit das Ganze aber nicht zu perfekt ausklingt, hat McCartney dann noch sein Liedchen "Her Majesty" an das bedeutungsschwangere Finale "The End" drangehängt. Eine hübsche Version von "The End" gibt's auch auf George Martins Soloalbum (Phil Collins singt) zu hören.

In seiner Perfektion ist Abbey Road das gerade Gegenteil des unmittelbar zuvor eingespielten, unfertigen und erst mal im Archiv abgestellten Albums Let it be mit seinem back-to-the-roots-Rock'n'Roll-Ansatz.

Anspieltipp(s): You never give me your Money, The End
Vergleichbar mit:
Veröffentlicht am: 25.4.2005
Letzte Änderung: 4.8.2017
Wertung: 15/15

Zum Seitenanfang

Alle weiteren besprochenen Veröffentlichungen von The Beatles

Jahr Titel Ø-Wertung # Rezis
1966 Revolver 12.00 2
1967 Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band 14.33 3
1967 Magical Mystery Tour 13.00 1
1968 The Beatles ("White Album") 12.00 2
1970 Let it be 10.00 1
1999 Yellow Submarine Songtrack - 1

Zum Seitenanfang

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum