SUCHE
Erweiterte Suche
Jörg Schumann
Vorstellung und Statistik
Album-Rezensionen
STATISTIK
23468 Rezensionen zu 16032 Alben von 6221 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Jörg Schumann



Beiträge

Zu allen 937 Album-Rezensionen von Jörg Schumann

Vorstellung

Selbstbeschreibung


Geboren und aufgewachsen am Rheinknie und so alt wie Magma und Genesis`Trespass. Erste Kontakte mit Prog in den 80ern mit Genesis, Yes, Marillion, Asia, Talk Talk und Kate Bush, dann Rush und IQ. Davor hörte ich Beatles, ABBA und was Papa sonst so an Platten im Schrank hatte, u.a. Klassik, Jazz und Singles aus den 50ern. In den 80ern hörte ich natürlich die beste Popmusik aller Zeiten und entdeckte die Maxi-Single. Ich mochte also schon damals Longtracks.

So richtig in die Welt des Prog eingestiegen bin ich dann in den frühen 90ern mit allem, was meine Plattenläden so hergaben. Die Initialzündung war dabei zum einen ein Live-Konzert von IQ, welches Ende 80er Jahre in irgendeinem dritten Fernsehprogramm ausgestrahlt wurde und zum anderen das Stück "Jerusalem" von ELP, welches Bernd Mohrhoff eines abends im SWF3- Radio Club spielte. Von da an hörte ich ein ELP-Album nach dem anderen in der Endlos-Schleife und begann alles von IQ zu sammeln.
Über die Magna Carta-, Verglas- und GEP-Künstler ging`s weiter zu Dream Theater und schliesslich zu fast allen Spielformen des progressive Rock.

Am wenigsten kann ich mit Musik anfangen, die zu HardRock- und Blues-lastig ist ("blues orthodoxy"). Ich mag es rhythmisch komplex, krummtaktig und vertrackt, Melodie und Harmonie sind mir wichtig, es darf aber auch mal total schräg sein.
In den 90ern hörte ich v.a. Spocks Beard, Flower Kings, Dream Theater und IQ, später kam der Progmetal und schliesslich auch Zeuhl dazu.

Nach 30 Jahren "Proghören" hat sich für mich der klassische symphonische Prog als Königsdisziplin herauskristallisiert, gefolgt von Progmetal, RIO und Zeuhl. Ich mag ausserdem Retro-Prog und Neoprog, wenn sie gut gemacht sind.

Zuletzt habe ich mich etwas mehr dem Jazz in all seinen Spielformen zugewendet und hier v.a. audiophilen Aufnahmen.

Aktuelle Playlist


Magma
IQ
Jazz

All Time Top 10


Top 10:

Yes: Close to the Edge
Douze Alfonso: Monet p1
Talk Talk: Spirit of Eden
Änglagard: Hybris
Kate Bush: Hounds of Love
Spocks Beard: Beware of Darkness
Island: Pictures
Dream Theater: Awake
Emerson, Lake & Palmer: Brain Salad Surgery
Magma: Ëmëhntëhtt-Ré

Jahres-Topalbum:

2016: Native Construct: Quiet World
2015: Björk: Vulnicura
2014: Deluge Grander: Heliotians
2013: Niacin: Krush (DVD: Clive Nolan: Alchemy live)
2012: Anglagard: Viljans Öga
2011: Dream Theater: A Dramatic Turn Of Events
2010: Magma: Ëmëhntëhtt-Ré
2009: Deluge Grander: The Form of the Good
2008: Birds and Buildings: Bantam to Behemoth
2007: Pain of Salvation: Scarsick
2006: Sympozion - Kundabuffer
2005: Kate Bush - Aerial
2004: Liquid Scarlet - Liquid Scarlet
2003: Taal - Skymind
2002: The Flower Kings - Unfold The Future
2001: Somnambulist - The Paranormal Humidor
2000: Transatlantic - SMPTe
1999: Sinkadus - Cirkus
1998: Spocks Beard - The Kindness Of Strangers
1997: Pain Of Salvation - Entropia
1996: After Crying - De Profundis
1995: Ritual - Ritual
1994: Änglagard - Epilog
1993: IQ - Ever
1992: Jadis - More Than Meets The Eye
1991: Talk Talk - Laughing Stock
1990: Psychotic Waltz - A Social Grace
1989: Marillion - Seasons End
1988: Kate Bush - The Sensual World
1987: IQ - Nomzamo
1986: Talk Talk - The Colour of Spring
1985: Marillion - Misplaced Childhood
1984: Shadowfax - The Dreams of Children
1983: IQ - Tales from the Lush Attic
1982: Saga - In Transit
1981: Rush - Moving Pictures
1980: Blue Motion - Blue Motion
1979: UK - Danger Money
1978: Jean Michel Jarre - Equinoxe
1977: Emerson, Lake & Palmer: Works Vol.1
1976: Shadowfax - Watercourse Way
1975: Finnforest - Finnforest
1974: Yes - Relayer
1973: Yes - Tales from Topografic Oceans
1972: Genesis - Foxtrot
1971: Genesis - Nursery Cryme
1970: King Crimson - Lizard
1969: Czeslaw Niemen: Enigmatic
1968: The Nice: The Thoughts of Emerlist Davjack
1967: Beatles: Sgt. Pepper`s Lonely Hearts Club Band
1966: Beatles: Revolver

Was mir sonst noch gefällt:

Weber & Beckmann
ABBA
Beatles
Aziza Mustafa Zadeh
Meat Loaf
Bruce Springsteen
Klassik (v.a. russische Komponisten, Pianokonzerte)
Aznavour/Reggiani/Brel
The Cure
Hubert von Goisern & die Alpinkatzen
80er Jahre Pop (speziell Maxis)
Nik Kershaw (der progressivste Pop, den es gibt)
Mani Matter
Jazz
Friedemann


Statistik

Lesestoff-Rezensionen:0
Glossar-Beiträge:0
 
Band-Bemerkungen:23
Album-Rezensionen:937
Davon mit Wertung:850
Durchschnittswertung:9.15 (Alle Rezensenten: 9.88)

Wertungsverteilung


13%
Wertung 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 keine
Anzahl 13 18 23 22 37 41 70 82 99 119 124 122 43 27 10 87

© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum