SUCHE
Erweiterte Suche
NEUE REZENSIONEN
24.2.2017
Efterklang - Leaves - The Colour of Falling
23.2.2017
Dungen - Häxan
The Mute Gods - Tardigrades will inherit the Earth
Clogs - Lantern
Polyphia - Renaissance
Enslaved - Ruun
22.2.2017
Space Debris - Behind the Gate
Twenty Sixty Six & Then - Reflections On The Future
Utopianisti - Brutopianisti
Les Penning - Belerion
Nomadic - 4
21.2.2017
The Black Fall - The Time Traveler
Moon Duo - Occult Architecture Vol. 1
The Anchoress - Confessions of a Romance Novelist
Efterklang - Piramida
20.2.2017
Metamorphosis (CH) - The turning point
Magma - Mythes et légendes Volume IV (DVD)
19.2.2017
Magma - Mythes et légendes Volume III (DVD)
ARCHIV
STATISTIK
23179 Rezensionen zu 15819 Alben von 6134 Bands.
SITE MAP
STARTSEITE

Tipp des Monats-Archiv


Tipps für das Jahr

Februar 2017: The Aurora Project


World of Grey
The Aurora Project: World of Grey

Mit ihrem aktuellen Album schlagen die Niederländer virtuos und selbstbewusst den Bogen von 70er Jahre Hardrock über Neoprog bis hin an die Grenzen des Progmetal. So vermischen sie gekonnt ihre progressive Seite mit Rock. Das ist einerseits gut hörbar, andererseits aber immer noch mit genügend Variabilität ausgestattet. Spätestens jetzt ist es Zeit das Aurora Project zu entdecken. Details und Rezension

Weitere aktuelle Empfehlungen

Und für den etwas anderen Trip... warum nicht mal Krautrock aus Japan! Minami Deutsch - Minami Deutsch

Zum Seitenanfang


Januar 2017: Anakdota


Overloading
Anakdota: Overloading

Den Israelis Anakdota gelingt ein schönes Debüt, welches vor allem Liebhabern jazziger Klänge empfohlen sei. Die Band versteht es, auf geschickte Weise Eingängigkeit und Komplexität zu verbinden. Denn obwohl die Songs angenehm in die Gehörgänge gleiten, stecken sie doch voller seltsamer Wendungen und verborgener Widerhaken. Details und Rezension

Weitere aktuelle Empfehlungen

Und das Jahresende 2016 meint es gut mit uns... die Italiener Sherpa legen mit Tanzlinde ein psychedelisch-krautiges Kleinod vor und aus deutschen Landen kommt t mit einem veritablen Meisterwerk namens epistrophobia daher.

Zum Seitenanfang


© 1999-2017; Das Copyright aller Texte liegt bei den jeweiligen Autoren; Haftungsausschluss
Site Map - Startseite - FAQ - Reviews - Leitfaden - Lesestoff - Kontakt - Links
RSS | Impressum